Aartalkaserne

Die Aartalkaserne war ein Standort der Bundeswehr und der Streitkräfte der Vereinigten Staaten im mittelhessischen Herborn-Seelbach in den Jahren von 1966 bis 1993.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im März 1962 hatte der damalige Verteidigungsminister Franz Josef Strauß entschieden, in die Nähe der mittelhessischen Stadt Herborn einen Bundeswehrstandort zum Schutz des Sondermunitionsdepots Bellerdorf zu errichten, in der sowohl deutsche als auch amerikanische Soldaten untergebracht werden sollten. Als Standort wurde dann die damalige Gemeinde Herbornseelbach ausgewählt.

Die ersten Soldaten zogen im Mai 1966 in die neue, noch nicht ganz fertiggestellte Kaserne, ein. Es waren Voraus-Soldaten des Transportbataillons für Sonderwaffen SW 83 und die Fernspähkompanie 300. Die offizielle Standortübergabe erfolgte am 6. September 1967. Am 30. September 1993 wurde die Aartalkaserne geschlossen.

Stationierte Truppen

Die 557th U.S. Army Artillery Group kam ursprünglich aus Camp Gruber, Oklahoma, wo sie 1943 ins Leben gerufen wurde. Zwischendurch in den Vereinigten Staaten außer Dienst gestellt, wurde sie im Juli 1952 als Headquarters and Headquarters Battery, 557th Field Artillery Missile Battalion, offiziell der Army zugeteilt. 1955 wurde das Bataillon für Corporal-Raketen zuständig (Fort Bliss, Texas) als 557th Field Artillery Missile Battalion (Corporal). Deaktiviert in Deutschland 1958 und als Artillery Group neu zusammengestellt wurde die Einheit 1963 und 1965 in Fort Sill, Oklahoma, stationiert. Im Dezember 1965 bekam die "557th U.S. Army Artillery Group" die Aufgabe des "Special Ammunition Support Command in Germany". Bis zu ihrer Auflösung im Juni 1992 war die 557ste dann in Herbornseelbach.

Die Historie der 96th Ordnance Company reicht zurück bis in den August 1914 in Fort Hancock, Georgia. Im Zweiten Weltkrieg war die Einheit im Pazifik im Einsatz. 1948 wurde sie auf Hawaii außer Dienst gestellt, von 1952 bis 1957 war sie auf den White Sands Proving Grounds (New Mexico) aktiv und 1959 wurde sie als Sonderwaffeneinheit wieder in Dienst gestellt. 1966 wurde der Truppenteil nach Deutschland verlegt und der 548th U.S. Army Artillery Group zugewiesen. Auch sie wurde im Juni 1992 außer Dienst gestellt.

Der Auftrag des Nachschubbataillons SW 320 bestand darin, die Truppenteile des III. Korps (2.ATAF) mit Sondermunition, wie etwa nuklearen Sprengköpfen, zu versorgen und die Bewachung des Lagers im Wald bei Bellersdorf sicherzustellen.

Anlage

Die Aartalkaserne bestand aus zwei Teilen, dem deutschen und dem amerikanischen Teil. Unter der Kaserne befindet sich noch heute eine große Bunkeranlage. Für die Soldaten und deren Familien wurde in den 1960er Jahren eine neue Wohnsiedlung aus Mehrfamilien- und Reihenhäusern zwischen Aartalkaserne und Herborn-Seelbach errichtet. Zudem gab es eine amerikanische Schule.

Heute wird die ehemalige Kaserne als Gewerbe- und Wohngebiet genutzt.

Weblinks

50.70858.357

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste ehemaliger Bundeswehrstandorte in Deutschland — Diese Liste beschreibt die ehemaligen Standorte der Bundeswehr in Deutschland. Abkürzungen kennzeichnen die Zugehörigkeit und stehen für: Streitkräftebasis (SKB), Wehrverwaltung (WV), Sanitätsdienst (ZSan), Rüstungsbereich (Rü), Heer (H),… …   Deutsch Wikipedia

  • Seelbach (Herborn) — Seelbach Stadt Herborn Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • 59th Ordnance Brigade — Die 59th Ordnance Brigade war ein militärischer Verband der Streitkräfte der Vereinigten Staaten. Die Brigade besaß über 6.500 Soldaten. Sie war für die Sondermunition bei den verbündeten NATO Partnern zuständig. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste ehemaliger Bundeswehr-Liegenschaften —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Sondermunitionslager Bellersdorf — Das Sondermunitionslager Bellersdorf befand sich bei Bellersdorf im Lahn Dill Kreis. Das Sondermunitionslager wurde etwa 1965 errichtet. In ihm wurden Nuklearwaffen gelagert, die von einer Einheit der 557th U.S. Army Artillery Group bewacht… …   Deutsch Wikipedia

  • U.S. Army Artillery Group — Eine U.S. Army Artillery Group, kurz USAAG, ist ein militärischer Artillerie Verband bei den Streitkräften der Vereinigten Staaten. Untergeordnet sind die U.S. Army Field Artillery Detachments, kurz USAFAD. In der Bundesrepublik Deutschland waren …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”