Aarö

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Årø
Gewässer Ostsee
Geographische Lage 55° 15′ 45″ N, 9° 44′ 51″ O55.26259.74757Koordinaten: 55° 15′ 45″ N, 9° 44′ 51″ O
Årø (Syddanmark)
DEC
Årø
Länge 4 km
Breite 1 km
Fläche 5,66 km²dep1
Einwohner 180

Årø (dän. ø = Insel, deutsch Aarö) liegt im Kleinen Belt. Sie ist durch den 750 m breiten Årøsund vom dänischen Festland getrennt, 4 km lang, 3 km breit und hat 180 Einwohner (Stand 1. Januar 2006).

Geschichte

Im Mittelalter kam die kleine Insel in den Besitz des Bischofs von Schleswig. Eingepfarrt waren die Bewohner allerdings nach Oesby. Nach der Aufhebung des katholischen Bistums Schleswig nach 1540 wurden die bischöflichen Besitzungen zum weltlichen Amt Schwabstedt zusammengefasst. Da die übrigen Teile desselben weit im Herzogtum Schleswig verstreut lagen, war es schwierig zu verwalten. Doch erst 1702 wurde es aufgehoben, und Årø wurde wieder der Verwaltung und Jurisdiktion des Amtes Hadersleben und der Haderslebener Harde unterstellt, denen auch der Rest der Gemeinde Oesby unterstand. Da über Hadersleben und den Fährhafen Årøsund gegenüber der Insel und hinüber nach Assens eine Hauptpostverbindung verlief, war Årø relativ gut angeschlossen.

Der deutsch-dänische Krieg 1864 führte zur Abtretung der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg von der dänischen Monarchie. 1867 wurden diese endgültig zu einer preußischen Provinz. Årø gehörte dem neu geschaffenen Kreis Hadersleben als eigenständige Landgemeinde an. 1905 erhielt man sogar eine eigene kleine Kirche, die allerdings ein Annex zu Oesby blieb. Der Fährhafen Årøsund auf der anderen Seite des Sundes erhielt um 1900 Anschluss an die Haderslebener Kreisbahn. Årø wurde zunehmend auch touristisch interessant.

1920 wurde Nordschleswig ein Teil des Königreichs Dänemark. Oesby wurde eine einheitliche Gemeinde. 1970 wurde diese Teil der Kommune Hadersleben. Die Insel lebt vor allem vom Tourismus, die östliche Halbinsel Årø Kalv ist ein wichtiges Naturschutzgebiet. Inzwischen gibt es Pläne, die Fährverbindung durch eine Pontonbrücke zu ersetzen.

Auf Årø befindet sich ein kleines Weinanbaugebiet (Årø Vingård), da das Klima in der dänischen Südsee sehr mild und damit gut für den Weinbau geeignet ist. In der dazugehörigen Ø-Butikken (Inselladen) werden z. B. Apfelmost, Balsamico, Marmelade und Bier von anderen dänischen Inseln wie Lilleø, Strynø, Avernakø, Fejø und Fur verkauft.

Außerdem befinden sich auf der Insel eine Farm mit Galloway-Rindern sowie ein Campingplatz.

Årøsund war 1999 Austragungsort des Goldpokals.

Årø ist leicht zu verwechseln mit der dänischen Insel Ærø. Årø gehört zum Verband dänischer Kleininseln.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aaro — may refer to:* Aaro (cosmology), an age in religious cosmology * Aaro ( Shadow of the Eagle ), a character portrayed by Mikko Leppilampi in the 2005 Finnish film Kaksipäisen kotkan varjossa * Ann Arbor Reaching Out, a student founded community… …   Wikipedia

  • Aarö — Aarö, Insel im Kleinen Belt, zum preuß. Kreis Hadersleben gehörig, durch den 750 m breiten Aarösund vom Festland getrennt, 11,32 qkm groß, mit 270 Einw.; nicht zu verwechseln mit der dänischen Insel Aeroe (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aarö — (spr. ohrö), Insel im Kleinen Belt, 1 km vom Festland, zum preuß. Reg. Bez. Schleswig gehörig, 253 E. Dorf Aarösund, 138 E., Dampferstation …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aaro — Aaron ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 4 Aaron in der Literatur 5 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Aaró — Aaron ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 4 Aaron in der Literatur 5 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • AARO — Aarow Environmental Group, Inc. (Business » NASDAQ Symbols) …   Abbreviations dictionary

  • AARO — abbr. AAROW ENVRN GRP INC NASDAQ …   Dictionary of abbreviations

  • Aaro Vaalanne — is a fictional character in the Finnish soap series Salatut elämät . He is played by Teemu Lehtilä. Aaro Vaalanne was in serie in the production periods 2004–2006. The character came back to the series in the spring–autumn 2007. Aaro died on the… …   Wikipedia

  • Aaro Vainio — (* 2. Oktober 1993 in Espoo) ist ein finnischer Rennfahrer. Er trat 2011 in der GP3 Serie an. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Sonstiges 3 Karrierestationen …   Deutsch Wikipedia

  • Aaro Olavi Pajari — (17 July 1897 in Asikkala 14 October 1949) was a colonel in the Finnish Army in World War II. He received the Mannerheim Cross of Liberty for valor, 14 September 1941.Aaro Pajari is regarded as one of the bravest and most courageous men of the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”