Aasbüttel
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Aasbüttel
Aasbüttel
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Aasbüttel hervorgehoben
54.0666666666679.433333333333352
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Amt: Schenefeld
Höhe: 52 m ü. NN
Fläche: 4,53 km²
Einwohner:

108 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25560
Vorwahlen: 04872, 04892
Kfz-Kennzeichen: IZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 61 001
Adresse der Amtsverwaltung: Mühlenstraße 2
25560 Schenefeld
Webpräsenz: www.amt-schenefeld.de
Bürgermeister: Rolf Zierow (AWG)
Lage der Gemeinde Aasbüttel im Kreis Steinburg
Karte

Aasbüttel ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Aasbüttel liegt im Naturraum Hohenwestedter Geest, etwa 3 km nordwestlich von Schenefeld und damit 10 km oberhalb von Itzehoe nördlich der Bundesautobahn 23.

Geschichte

1576 wird die Gemeinde erstmals als Astebutel erwähnt und gehört zu den Büttel-Ortschaften. Durch den Ort führte der historische Ochsenweg.

Politik

Seit der Kommunalwahl 2008 hat die Wählergemeinschaft AWG alle sieben Sitze der Gemeindevertretung inne.

Wappen

Blasonierung: „In Blau eine erhöhte goldene Spitze, darin ein schmaler durchbrochener Wellenfaden, daraus ein grünes Eschenblatt wachsend.“[2]

Die Grundfarbe Gelb bezieht sich auf die naturräumliche Lage der Gemeinde. Der Keil im Schildhaupt soll auf dem Rücken eines lang gestreckten Höhenzuges hinweisen. Der Höhenzug bildet eine bedeutende Wasserscheide zwischen Stör und Elbe und dem ehemaligen Einzugsgebiet der Eider, das heute durch den Nord-Ostsee-Kanal gebildet wird, was durch den unterbrochenen Wellenfaden im Schildfuß symbolisieren werden soll. Der Ortsname Aasbüttel leitet sich her von Asch (Esche) und Büttel (Siedlung) und lässt sich mit Siedlung bei Eschen übersetzen. Das Eschenblatt soll die Namensdeutung versinnbildlichen.

Wirtschaft

In der Gemeinde befindet sich ein Unternehmen zu Herstellung von Rollrasen.

Söhne und Töchter der Stadt

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks

 Commons: Aasbüttel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aasbüttel — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Aasbüttel Wappen.svg lat deg = 54 |lat min = 4 lon deg = 9 |lon min = 26 Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Steinburg Amt = Schenefeld Höhe = 52 Fläche = 4.53 Einwohner = 104 Stand = 2006 12… …   Wikipedia

  • Aasbuttel — Original name in latin Aasbttel Name in other language Aasbuttel, Aasbttel State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.06667 latitude 9.43333 altitude 42 Population 94 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Burgwächter — Till Burgwächter (* 29. Dezember 1975) ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist. Sein bürgerlicher Name lautet Marc Halupczok. Unter diesem Namen ist er freier Mitarbeiter beim deutschen Heavy Metal Magazin Metal Hammer. In seinen ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Grönland (Sommerland) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hollendersdorpe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hungriger Wolf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Steinburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Legerdorpe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bundestagswahlkreise bei früheren Wahlen — Die Liste der Bundestagswahlkreise bei früheren Wahlen listet alle Wahlkreise auf, die für die Bundestagswahlen von 1949 bis 1965 maßgeblich waren und gibt einen Überblick über die Verteilung und Nummerierung der Bundestagswahlkreise seit 1949.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wappen im Kreis Steinburg — Diese Liste zeigt die Wappen des Kreises Steinburg (Schleswig Holstein), seiner Städte, Gemeinden und Ämter. Inhaltsverzeichnis 1 Kreiswappen 2 Amtsfreie Städte und Gemeinden 3 Ämter 3.1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”