Aaviksoo

Jaak Aviksoo (* 11. Januar 1954 in Tartu, Estland) ist ein estnischer Wissenschaftler und Politiker (Isamaa ja Res Publica Liit). Er ist derzeit Verteidigungsminister im Kabinett von Ministerpräsident Andrus Ansip.

Ausbildung und wissenschaftliche Arbeit

Nach dem Abschluss der Tartu Oberschule Nr. 2 (heute: "Miina Härma Gymnasium") im Jahr 1971, studierte Aaviksoo an der Tartuer Universität Physikalische Chemie und schloss das Studium mit cum laude in Theoretischer Physik 1976 ab. Danach lehrte er bis 1992 am Physikalischen Institut der Estnische Akademie der Wissenschaften. Er ist Physiker (Ph.D. 1981).

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Aaviksoo hat mehr als 100 wissenschaftliche Artikel und mehr als 86 Publikationen veröffentlicht (von 1976 bis 2002). 1992 kehrte er an die Tartuer Universität zurück und wurde Professor.

Nach seinem Ausscheiden aus der Politik 1998 wurde er Rektor der Tartuer Universität.

Politik

Vom November 1995 bis Januar 1996 war er Minister für Kultur und Bildung; seit November 1997 war er Bildungsminister Estlands in der Regierung von Tiit Vähi. Damals war er Mitglied der liberalen Reformpartei Estlands, die er 1998 verließ, als er Rektor der Tartuer Universität wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jaak Aaviksoo — Infobox President name=Jaak Aaviksoo nationality=Estonian order=26th Estonian Minister of Defense term start=5 April, 2007 term end= predecessor=Jürgen Ligi successor= birth date=Birth date and age|1954|1|11|mf=y birth place= Tartu, Estonian SSR… …   Wikipedia

  • Jaak Aaviksoo — Mandats Ministre de l Éducation et de la Recherche d Estonie …   Wikipédia en Français

  • Jaak Aaviksoo — (2011) Jaak Aaviksoo (* 11. Januar 1954 in Tartu, Estland) ist ein estnischer Wissenschaftler und Politiker (Isamaa ja Res Publica Liit). Er ist derzeit Verteidigungsminister im Kabinett von Ministerpräsident Andrus Ansip …   Deutsch Wikipedia

  • Аавиксоо, Яак — Яак Аавиксоо Jaak Aaviksoo …   Википедия

  • Kabinett Vähi III (Estland) — Regierung der Republik Estland unter Ministerpräsident Tiit Vähi (Kabinett Vähi III) Amtszeit: 6. November 1995 bis 17. März 1997 Ressort Name Amtszeit Partei Ministerpräsident Tiit Vähi 06.11.1995 17.03.1997 …   Deutsch Wikipedia

  • 2007 cyberattacks on Estonia — Cyberattacks on Estonia refers to a series of cyber attacks that began April 27, 2007 and swamped websites of Estonian organizations, including Estonian parliament, banks, ministries, newspapers and broadcasters, amid the country s row with… …   Wikipedia

  • Erna Raid — The Erna Raid ( et. Erna retk) is an annual international military exercise and competition, one of the longest and most difficult in the world, held every August since 1995 in Estonia. It is organised by the Erna Society and commemorates the… …   Wikipedia

  • Ansip — Andrus Ansip Andrus Ansip (* 1. Oktober 1956 in Tartu/Estland) ist seit 2005 Premierminister Estlands und Vorsitzender der Estnischen Reformpartei (estnisch: Reformierakond) …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Ansip II (Estland) — Regierung der Republik Estland unter Ministerpräsident Andrus Ansip (Kabinett Ansip II) Amtszeit: 5. April 2007 bis heute Ressort Name Amtszeit Partei Ministerpräsident Andrus Ansip 05.04.2007 Reformierakond Bildungs und Forschungsminister …   Deutsch Wikipedia

  • Université Paris VII — Diderot Informations Fondation 1er janvier 1971 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”