Abakuck

Abachum (auch: Habakuk) [hæbæˈɢːuːγ] (persischحبقوق‎;‎ Transkription (DMG): Ḥabaqqūq; * in Persien; † 268/270 in Rom) war ein persischer Arzt und christlicher Märtyrer.

Er war der Sohn von Marius und Martha, und kam mit seinen Eltern und seinem Bruder Audifax nach Rom, um dort die Gräber der Apostel zu besuchen. Die Brüder waren Ärzte und sorgten mit ihren Eltern in Rom für Hilfsbedürftige und Arme. Sie halfen gefangenen Christen. Als die Christenverfolger auf sie aufmerksam wurden, wurden sie unter Claudius Goticus gefangengenommen und gemartert. Nach der Legende fand dies am 13. Meilenstein der Via Cornelia statt.

Die Reliquien der Brüder und ihres Vaters liegen in Seligenstadt, Prüm, Gemblour und Cremona, wo sie auch als die „drei heiligen Ärzte“ verehrt werden.

Der Gedenktag des Abachum ist in der katholischen Kirche der 19. Januar, in der orthodoxen Kirche der 6. Juli.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Seligen und Heiligen/A — Die Liste der Seligen und Heiligen enthält eine alphabetische Aufstellung von Personen, die von den christlichen Konfessionen, hauptsächlich den Katholiken und Orthodoxen, als selig oder heilig verehrt werden. Die Liste ist der Zielsetzung nach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”