Abaligeter Höhle
Abaligeter Höhle
Der für Besucher zugängliche Teil der Höhle

Der für Besucher zugängliche Teil der Höhle

Lage: Mecsek, Ungarn
Geographische Lage: 46° 8′ 25″ N, 18° 7′ 0″ O46.14027818.116667Koordinaten: 46° 8′ 25″ N, 18° 7′ 0″ O
Abaligeter Höhle (Ungarn)
Abaligeter Höhle
Typ: Tropfsteinhöhle
Entdeckung: 1768
Beleuchtung: elektrisch
Länge des Schau-
höhlenbereiches:
950mdep1

Die Abaligeter Höhle (auch Paplika genannt) ist eine berühmte Stalaktitenhöhle beim Dorf Abaliget im ungarischen Komitat Baranya, nordwestlich von Pécs. Sie wurde 1768 entdeckt und steht seit 1941 unter Naturschutz.

Die Höhle besteht aus einer 5-6 m breiten, 38 m langen und stets 3/4 m hoch mit Wasser gefüllten Eingangshöhle, unter der aus einer Spalte ein eiskalter Bach hervorfließt, und aus der innern, 950 m langen Haupthöhle mit herrlichen Tropfsteingebilden. In den Felsen gehauene Stufen, sorgfältig aufgeführte Mauern und zahlreiche Menschen- und Tierknochen deuten auf einen längeren Aufenthalt von Menschen hin.

Fauna

In der Höhle sind 41 verschiedene Fledermausarten anzutreffen, davon 19 ständig in der Höhle lebend. Am stärksten vertreten sind die Kleine und die Große Hufeisennase, beide seit Jahrzehnten auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Seit 1923 wird die Fledermauspopulation in der Höhle wissenschaftlich untersucht.

Literatur

  • Georg Claus: Beiträge zur Kenntnis der Algenflora der Abaligeter Höhle. In: Hydrobiologia. Bd. 19, Nr. 2, Springer Netherlands, Februar 1962, S. 192-222, doi:10.1007/BF00146362.

Siehe auch

Wikisource Wikisource: Abaligeter Höhle – Artikel der 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abaligēter Höhle — Abaligēter Höhle, auch Paplika (Pfaffenloch) genannt, berühmte Stalaktitenhöhle beim Dorf Abaliget im ungar. Komitat Baranya, nordwestlich von Fünfkirchen, besteht aus einer 3/4 m hoch mit Wasser gefüllten Eingangshöhle und einem 950 m langen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mecsek-Gebirge — dep1p1f1dep2p5 Mecsek Höchster Gipfel Zengő (682 m) p2 Lage Komitat Baranya, Komitat Tolna, Südliches Ungarn am 46. Breitengrad, ca. 60 km westlich der Donau …   Deutsch Wikipedia

  • Mecsekgebirge — dep1p1f1dep2p5 Mecsek Höchster Gipfel Zengő (682 m) p2 Lage Komitat Baranya, Komitat Tolna, Südliches Ungarn am 46. Breitengrad, ca. 60 km westlich der Donau …   Deutsch Wikipedia

  • Abaliget — Abaliget …   Deutsch Wikipedia

  • Абалигет — село в Венгерском комитате Бараньа, на северо восточном склоне горы Метчек, с 710 жит., известно своею Абалигетскою пещерою (назыв. также Паплика или Паплиук). Обширность, каменные ступени, старательно обложенные камнями стены и во множестве… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Mecsek — dep1p1dep2 Mecsek Typisches Landschaftsbild im Mecsek Höchster Gipfel Zengő ( …   Deutsch Wikipedia

  • Fünfkirchen — (ungar. Pécs, spr. pētsch), königliche Freistadt mit Munizipium im ungar. Komitat Baranya, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Budapest F. und der Bahnen F. Barcs und F. Mohács, liegt malerisch am Abhang des Mecsekgebirges, ist Sitz eines römisch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paplika — Paplika, s. Abaligeter Höhle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abaliget — Abaliget, Kleingemeinde im ungar. Komitat Baranya, (1900) 744 E.; die Abaligeter Höhle, auch Paplika (Paplyuk, d.h. Pfaffenloch) genannt, merkwürdige Tropfsteinhöhle (950 m tief) im St. Jakobsberg …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”