Abandon

Mit Abandon (frz.) bezeichnet man den Verzicht auf ein Recht, um einer damit verbundenen Pflicht zu entgehen.

Beispiele sind:

  • im Abandonrecht: die Hingabe eines GmbH-Geschäftsanteils gegen die Befreiung von der Nachschusspflicht
  • im Versicherungswesen: Die Eigentumsabtretung eines havarierten oder verschollenen Schiffes gegen Zahlung der vollen Versicherungssumme gilt ebenfalls als Abandon
  • im Transportversicherungsrecht: Zahlung der vereinbarten Versicherungssumme durch den Transportversicherer an den Versicherungsnehmer im Falle eines Transportschadens. Dadurch befreit sich der Versicherer von allen anderen möglichen Verbindlichkeiten aus dem Versicherungsfall. Dieses Recht erlischt jedoch, falls nicht der Versicherer innerhalb 1 Woche nach Kenntniserlangung vom Versicherungsfall und dessen unmittelbaren Folgen die Absicht zum Abandon dem Versicherungsnehmer mitteilt. Alle Forderungen, die bis zum Zugang dieser Mitteilung an den Versicherungsnehmer entstanden sind, sind aber noch zusätzlich vom Versicherer zu übernehmen. [§ 141 des dt. Versicherungsvertragsgesetzes -VVG- (in der seit dem 1.Januar 2008 geltenden Fassung)]. Bei Vereinbarung der "DTV-Güterversicherungsbedingungen 2000 in der Fassung 2008 (DTV-Güter 2000/2008)" des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft erwirbt der Versicherer nach dessen Ziffer 19.4 jedoch keine Rechte an den versicherten Gütern.

Literatur

  • Georg Hantke: Der Abandon in der Gesellschaft m.b.H., der Reederei und der Gewerkschaft mit Rücksicht auf die geschichtliche Entwicklung, Breslau, Grass, Barth & Co, 1912.
  • Estelle Rothweiler: Art. Abandon. In: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage. Herausgegeben von Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller und Ruth Schmidt-Wiegand als philologischer Beraterin, Band I: Aachen-Geistliche Bank, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2008, Sp. 6, ISBN 978-3-503-07912-4
  • Creifelds Creifelds, "Rechtswörterbuch", 19.Aufl., München 2007 [Verlag C.H. Beck], ISBN 978-3-406-553929; Stichwort: Abandon [beachten Sie: die 19.Auflage berücksichtigt noch das Versicherungsvertragsgesetz in der bis zum 31. Dezember 2007 geltenden Fassung].
  • Hartenstein/ Reuschle (Hrsg.), "Handbuch des Fachanwalts Transport- und Speditionsrecht", 1.Aufl., Köln 2010 [Luchterhand-Verlag], ISBN 978-3-472-06196-0; Teil 3: Versicherungsrecht, Kap.15: Güterversicherung, Rn.46
  • Karl-Heinz Thume / Harald de la Motte / Henning C. Ehlers (Hrsg.); Günter Bauer u.a. (Bearb.): Transportversicherungsrecht. Kommentar. 2.Auflage. Verlag C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-59721-3

Siehe auch

Weblinks

Wikisource Wikisource: Abandon – Artikel der 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon
Wiktionary Wiktionary: Abandon – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary Wiktionary: abandon – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abandon — [ abɑ̃dɔ̃ ] n. m. • XIIe; de l a. fr. (mettre) à bandon « au pouvoir de », d o. germ. 1 ♦ Action de renoncer (à une chose), de laisser (qqch.). Politique d abandon. ⇒ abdication, concession. Abandon des hostilités. ⇒ arrêt, capitulation,… …   Encyclopédie Universelle

  • abandon — ABANDON. s. m. État où est une personne, une chose abandonnée. Il est dans un abandon général. Il est dans l abandon de Dieu, dans l abandon de tous ses amis.Abandon, se dit aussi en parlant Des discours, des ouvrages, des manières, etc. d Une… …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • abandon — aban·don vt 1: to give up with the intent of never again asserting or claiming an interest in (a right or property) 2: to disassociate oneself from or forsake in spite of a duty or responsibility to abandon one s child 3: to renounce one s… …   Law dictionary

  • abandon — ABANDÓN, abandonuri, s.n. 1. Părăsire împotriva regulilor morale şi a obligaţiilor materiale a copiilor, familiei etc. 2. Părăsire a unui bun sau renunţare la un drept. 3. Renunţare la continuarea participării într o probă sportivă. – Din fr.… …   Dicționar Român

  • Abandon — Студийный альбом Deep Purple …   Википедия

  • Abandon — A*ban don ([.a]*b[a^]n d[u^]n), v. t. [imp. & p. p. {Abandoned} ( d[u^]nd); p. pr. & vb. n. {Abandoning}.] [OF. abandoner, F. abandonner; a (L. ad) + bandon permission, authority, LL. bandum, bannum, public proclamation, interdiction, bannire to… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • abandon — [ə ban′dən] vt. [ME abandonen < OFr abandoner < mettre a bandon, to put under (someone else s) ban, relinquish: see BAN1] 1. to give up (something) completely or forever [to abandon all hope] 2. to leave, as in danger or out of necessity;… …   English World dictionary

  • abandon — vb 1 Abandon, desert, forsake mean to quit absolutely. Abandon implies surrender of control or possession often with the implication that the thing abandoned is left to the mercy of someone or something else {the ghost of grandeur that lingers… …   New Dictionary of Synonyms

  • abandon — Abandon. substantif masculin verbal. Estat où est une personne ou une chose delaissée. Il n est guere en usage qu en cette maniere de parler adverbiale. A l abandon. laisser à l abandon. tout est à l abandon …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Abandon — A*ban don, n. [F. abandon. fr. abandonner. See {Abandon}, v.] Abandonment; relinquishment. [Obs.] [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Abandon — Álbum de Deep Purple Publicación 2 de junio de 1998 Grabación 1997 1998 Género(s) Hard rock Duración 57:07 …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”