Abbas II. (Ägypten)
Abbas II.

Abbas II. (arabisch ‏عباس حلمي الثاني‎) (* 14. Juli 1874 in Alexandria; † 20. Dezember 1944 in Genf), eigentl. Abbas Hilmi Pascha, war der letzte Khedive (türkischer Vizekönig) von Ägypten von 1892 bis 1914.

Leben

Abbas Hilmi II. war der Sohn des Khediven Tawfiq von Ägypten. 1892 wurde er der Nachfolger seines Vaters. Mit der Besetzung Ägyptens durch britische Truppen im Zuge der Zerschlagung der Urabi-Bewegung 1882 hatte Großbritannien die Kontrolle über das Land übernommen, ohne dessen Zuordnung zum Osmanischen Reich zu beenden. Abbas II. war formell weiterhin Vasall der Osmanen. Die britische Herrschaft wurde durch den Generalkonsul vertreten, der als Berater des Khediven der tatsächliche Herrscher des Landes war.

Wegen Unterstützung der nationalistischen Bewegung gegen die britische Besatzung wurde Abbas II. von den Briten 1914 im Ersten Weltkrieg abgesetzt und starb am 20. Dezember 1944 in Genf.

Nachfolger von Abbas Hilmi II. wurde, als Sultan von Ägypten, Hussein Khamil (1914–1917). Abbas Hilmi Pascha ließ das Hıdiv Kasrı (Pavillon des Khediven, Ägyptischer Turm) in Beykoz/Istanbul errichten.

Weblinks

 Commons: Abbas II. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Tawfiq Vizekönig von Ägypten
1892–1914
Hussein Khamil

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abbas II. — Abbas ist der Vorname folgender Personen: Abbas (* 1944), iranisch französischer Fotojournalist Abbas I. (1813–1854), Vizekönig von Ägypten, genannt „Hilmi“ Abbas I. (1571–1629), persischer Herrscher, genannt „der Große“ Abbas II. (1633–1667),… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbas II. Hilmi — Abbas II. Abbas II. (* 14. Juli 1874 in Alexandria; † 20. Dezember 1944 in Genf), eigentl. Abbas Hilmi Pascha, war der letzte Khedive (türkischer Vizekönig) von Ägypten von 1892 bis 1914. Abbas Hilmi II. war der Sohn des Khediven Tawfiq von… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbas II. Hilmi — Abbas II. Hilmi, dritter Chedive von Ägypten, geb. 14. Juli 1874, ältester Sohn des Chedive Mehemed Tewfik und der Prinzessin Emineh Hanem, ward mit seinem Bruder Mehemed auf dem Theresianum in Wien erzogen, 1891 für mündig erklärt und, als sein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abbas I. — Abbas ist der Vorname folgender Personen: Abbas (* 1944), iranisch französischer Fotojournalist Abbas I. (1813–1854), Vizekönig von Ägypten, genannt „Hilmi“ Abbas I. (1571–1629), persischer Herrscher, genannt „der Große“ Abbas II. (1633–1667),… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbas (Vorname) — Abbas ist ein Vorname. Bekannte Namensträger Abbas (Fotograf) (* 1944), iranisch französischer Fotojournalist Abbas I. (Ägypten) (1813–1854), Vizekönig von Ägypten, genannt „Hilmi“ Abbas I. (1571–1629), persischer Herrscher, genannt „der Große“… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbas Hilmi II. — Abbas II. Abbas II. (* 14. Juli 1874 in Alexandria; † 20. Dezember 1944 in Genf), eigentl. Abbas Hilmi Pascha, war der letzte Khedive (türkischer Vizekönig) von Ägypten von 1892 bis 1914. Abbas Hilmi II. war der Sohn des Khediven Tawfiq von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ägypten — (hierzu Karte »Ägypten, Dar Für und Abessinien«), ehemals ein großes selbständiges Reich, jetzt ein unter der Hoheit des türkischen Sultans und unter englischer Oberaufsicht von einem Vizekönig regierter Staat in Nordafrika. Der Name ist… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abbas I. — Abbas I., Vizekönig von Ägypten, Enkel Mehemed Alis, geb. 1813 zu Dschidda, übernahm nach dem Tode Ibrahim Paschas (10. Nov. 1848) die Regierung; gest. 13. Juli 1854. – Abbas II. Hilmi, Khedive von Ägypten, geb. 14. Juli 1874, folgte 7. Jan. 1892 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ägypten — Ägỵp|ten; s: arabischer Staat in Nordostafrika. * * * Ägỵpten,     Kurzinformation:   Fläche: 1 001 449 km2   Einwohner: (2000) 68,4 Mio.   Hauptstadt: Kairo   Amtssprache: Arabisch   Nationalfeiertage: 23 …   Universal-Lexikon

  • Abbas — I Abbas,   islamischer Herrscher:    Ägypten:    1) Abbas I. Hịlmi, Pascha (1848 54), Enkel Mehmed Alis, * in Westarabien 1813, ✝ bei Benha (Ägypten) 13. 7. 1854; galt als grausam und unpopulär, setzte den Reformkurs seines Großvaters nicht fort …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”