Burjatien
Subjekt der Russischen Föderation
Republik Burjatien
Буряад Республика
Республика Бурятия
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Fläche 351.334 km²
Bevölkerung 972.658 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 2,8 Einwohner/km²
Hauptstadt Ulan-Ude
Offizielle Sprachen burjatisch, russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (67,8 %)
Burjaten (27,8 %)
(Stand: 2002)[2]
Präsident Wjatscheslaw Nagowizyn
Gegründet 30. Mai 1923
Hymne Hymne der Republik Burjatien
Zeitzone UTC+9
Telefonvorwahlen (+7) 301xx
Postleitzahlen 670000–671999
Kfz-Kennzeichen 03
OKATO 81
Website www.buryatiya.ru
Lage in Russland

Burjatien (russisch Бурятия/ Transkription Burjatija, burjatisch Буряад Республика) ist eine Republik in Russland.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Burjatien liegt im Föderationskreis Sibirien an der Grenze zur Mongolei. Sie umfasst das Ostufer des Baikalsees und reicht bis zum Jablonowygebirge. Die wichtigsten Flüsse der Republik sind die Selenga, der Bargusin und die Obere Angara.

Bevölkerung

Titularnation sind die Burjaten. Bei der Volkszählung 2002 wurden 981.238 Einwohner ermittelt. Davon stellen die Burjaten 272.910 (27,8 %) und die Russen 665.512 (67,8 %). Weitere größere Volksgruppen sind Ukrainer mit 9.585 (0,98 %) und Tataren mit 8.189 (0,83 %). Von den „indigenen Völkern des russischen Nordens“ leben vorwiegend im Norden der Republik 2.334 Ewenken (6,57 % der Ewenken Russlands). Im Ostsajan am Oberlauf der Oka im äußersten Südwesten der Republik liegt das Siedlungsgebiet des kleinen turksprachigen Volkes der Sojoten, von denen hier 2.739 (98,91 % der Gesamtzahl) leben.

Amtssprachen sind die burjatische Sprache und die russische Sprache.

Die Burjaten bekennen sich hauptsächlich zum Buddhismus (Vajrayana bzw. Lamaismus). Burjatien ist das Zentrum des tibetisch geprägten Vajrayana-Buddhismus in Russland; es gibt einige Klöster.

Verwaltungsgliederung

Burjatien ist in 2 Stadtkreise und in 21 Rajons (Landkreise) eingeteilt.

Siehe: Verwaltungsgliederung der Republik Burjatien

Städte und städtische Siedlungen

Die Hauptstadt Ulan-Ude ist die einzige Großstadt. Die nächstgrößeren Städte sind Gussinoosjorsk und Sewerobaikalsk.

In Burjatien gibt es 6 Städte und 17 Siedlungen städtischen Typs.

Stadt*/Städt. Siedlung Russischer Name Rajon Einwohner
(1. Januar 2006)
Babuschkin* Бабушкин Kaban 4.850
Dschida Джида Dschida 4.901
Gussinoosjorsk* Гусиноозёрск Selenginsk 24.982
Jantschukan Янчукан Sewero-Baikalski 473
Kamensk Каменск Kaban 8.025
Kitschera Кичера Sewero-Baikalski 1.472
Kjachta* Кяхта Kjachta 18.841
Nauschki Наушки Kjachta 3.789
Nischneangarsk Нижнеангарск Sewero-Baikalski 5.490
Nowy Uojan Новый Уоян Sewero-Baikalski 4.574
Onochoi Онохой Saigrajewo 10.561
Saigrajewo Заиграево Saigrajewo 5.460
Sakamensk* Закаменск Sakamensk 13.077
Saretschny Заречный Ulan-Ude (Stadtkreis) 10.565
Selenginsk Cеленгинск Kaban 15.789
Sewerobaikalsk* Северобайкальск kreisfrei 25.742
Seweromuisk Северомуйск Muisk 3.530
Sokol Сокол Ulan-Ude (Stadtkreis) 6.234
Taksimo Таксимо Muisk 10.639
Tanchoi Танхой Kaban 1.036
Turka Турка Pribaikalski 1.567
Ulan-Ude* Улан-Удэ Ulan-Ude (Stadtkreis) 347.819
Ust-Bargusin Усть-Баргузин Bargusin 7.151

Geschichte

Die Burjaten gehörten zum Mongolenreich Dschingis Khans, das auch nach dessen Tod dort weiter Bestand hatte. Aus dem Bau einer Kosaken-Festung im Jahre 1666 zwischen den beiden Flüssen Uda und Selenga ging die ursprünglich russische Stadt Werchne-Udinsk hervor, die später in Ulan-Ude umbenannt wurde. Mit dem Bau der Transsibirischen Eisenbahn begann das wirtschaftliche Wachstum der Region. 1923 wurde die Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik (ASSR) gegründet. Vorher gab es eine starke Bewegung in Burjatien, das Gebiet mit der Mongolei zu vereinigen.[3] Mit dem Ende der Sowjetunion erklärte sich Burjatien als souverän und wurde 1992 autonome Republik innerhalb Russlands. Präsident der Republik ist Wjatscheslaw Nagowizyn.

Verkehr und Wirtschaft

Durch Burjatien verläuft die Transsibirische Eisenbahn. Die Region zählt zu den gut erschlossenen innerhalb Sibiriens und ist reich an Bodenschätzen. Bergbau, Holzindustrie, aber auch die Landwirtschaft zählen zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen.

Weblinks

 Commons: Burjatien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).
  2. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).
  3. Olaf Leiße: Politik jenseits des Baikal - Multiethnizität in Burjatien, in: Magazin osteuropa, 9/2006.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Burjatien — Burjatien,   Burjätien, amtlich Republik Burjatien, Teilrepublik der Russischen Föderation, östlich und südlich des Baikalsees, 351 300 km2, (2000) 1,03 Mio. Einwohner; Hauptstadt ist Ulan Ude. Burjatien umfasst ein bis 3 491 m über dem …   Universal-Lexikon

  • Republik Burjatien — Subjekt der Russischen Föderation Republik Burjatien Буряад Республика Республика Бурятия Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Saretschny (Burjatien) — Siedlung städtischen Typs Saretschny Заречный Föderationskreis …   Deutsch Wikipedia

  • Hymne der Republik Burjatien — Die Hymne der Republik Burjatien ist ein Lied in burjatischer und russischer Sprache, das am 21. April 1995 zur Hymne der Republik Burjatien erhoben wurde. Es basiert auf dem „Lied über das Heimatland“ („Pjesnja o rodnoi semle“) von Damba… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgliederung der Republik Burjatien — Die Republik Burjatien besteht aus 2 Stadtkreisen und 21 Rajons (Landkreisen). Karte der Verwaltungsgliederung (ohne Stadtkreise) Rajons Nr. Rajon Verwaltungssitz Fläche in km² Einwohner [1] E/km² 1 Баргузинский район …   Deutsch Wikipedia

  • Burjatische ASSR — Burjatien Die Burjatische ASSR (russisch Бурятская АССР; Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik) war eine autonome Sowjetrepublik innerhalb der RSFSR innerhalb der Sowjetunion. Sie bestand von 1923 bis 1992, bis 1958 unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik — Burjatien Die Burjatische ASSR (russisch Бурятская АССР; Burjatische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik) war eine autonome Sowjetrepublik innerhalb der RSFSR innerhalb der Sowjetunion. Sie bestand von 1923 bis 1992, bis 1958 unter der… …   Deutsch Wikipedia

  • RU-BU — Subjekt der Russischen Föderation Republik Burjatien Буряад Республика Республика Бурятия Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kiachta — Stadt Kjachta Кяхта Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Troizkosawsk — Stadt Kjachta Кяхта Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”