Abbir Maius

Abbir Maius ist der Name einer antiken Stadt, die in der römischen Provinz Africa proconsularis (heute nördliches Tunesien) lag. Die Stadt war Bischofssitz, welcher der Kirchenprovinz Karthago zugeordnet war. Auf den Bischofssitz geht das Titularbistum Abbir Maius zurück.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abbir Maius (Titularbistum) — Abbir Maius (ital.: Abbir Maggiore) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt Abbir Maius. Titularbischöfe von Abbir Maius Nr. Name Amt von bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Abbir Maius — Abbir Maius (ital.: Abbir Maggiore) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Das Bistum Abbir Maius war in Africa proconsularis bei Karthago angesiedelt, einer historischen Landschaft in Nordafrika, die weite Teile der heutigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Titularbistümer — Diese Liste der Titularbistümer der römisch katholischen Kirche listet in alphabetischer Reihenfolge alle erloschenen Bistümer und Erzbistümer (EB), denen dem Titel nach ein Titularbischof vorsteht. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N… …   Deutsch Wikipedia

  • List of titular sees — This is an incomplete list of titular sees of the Roman Catholic Church. There are over 2,000 titular sees. A*Abaradira *Abari *Abbir Germaniciana *Abbir Maius *Abdera *Abercornia *Abernethia *Abidda *Abila in Palaestina *Abila Lysaniae *Abitinae …   Wikipedia

  • Bernard Henri René Jacqueline — (* 13. März 1918 in Saint Lô, Dep. Manche, Frankreich; † 26. Februar 2007 ebenda) war Apostolischer Nuntius in Burundi und Marokko. Leben Bernard Jacqueline machte Studienabschlüsse in Literaturwissenschaften und Philosophie (1935), in Scholastik …   Deutsch Wikipedia

  • Jan Oblak — Bischof Jan Obłąk um 1969 Jan Obłąk (* 26. Mai 1913 in Borzęcin; † 16. Dezember 1988) war ein polnischer katholischer Geistlicher, Bischof von Ermland in den Jahren 1982 bis 1988. Nach dem Abitur in Tarnów trat er 1931 ins dortige Priesterseminar …   Deutsch Wikipedia

  • Obłąk — Bischof Jan Obłąk um 1969 Jan Obłąk (* 26. Mai 1913 in Borzęcin; † 16. Dezember 1988) war ein polnischer katholischer Geistlicher, Bischof von Ermland in den Jahren 1982 bis 1988. Nach dem Abitur in Tarnów trat er 1931 ins dortige Priesterseminar …   Deutsch Wikipedia

  • In Partibus Infidelium — In partibus infidelium, c est à dire « dans les contrées des infidèles » en latin souvent abrégé en in partibus ou i. p. i. est un titre honorifique désignant un ancien siège épiscopal de l Église, désormais disparu, souvent situé en… …   Wikipédia en Français

  • In partibus — infidelium In partibus infidelium, c est à dire « dans les contrées des infidèles » en latin souvent abrégé en in partibus ou i. p. i. est un titre honorifique désignant un ancien siège épiscopal de l Église, désormais disparu, souvent… …   Wikipédia en Français

  • Siège titulaire — Un siège titulaire (épiscopal ou archiépiscopal) est, dans l’Église catholique, un titre accordé à certains prélats qui, sans avoir de juridiction territoriale sur des églises particulières (les diocèses actuels), occupent des fonctions dans le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”