Abblende

Auf- und Abblenden (engl. fade-in, fade-out) sind filmische Gestaltungsmittel, die häufig eingesetzt werden, um Szenen deutlich voneinander abzugrenzen. Während eine Aufblende den Beginn einer Sequenz kennzeichnet, wird deren Ende durch eine Abblende markiert. Auf- und Abblenden entsprechen dem Vorhang im Theater.

Beide Techniken werden oft zusammen verwendet und dienen dem Aufbau einer narrativen Struktur. Durch sie können sowohl zeitliche als auch örtliche Sprünge verdeutlicht werden. Als künstliche Effekte unterbrechen sie dabei aber den Erzählfluss und können einem Film einen episodenhaften Charakter verleihen. Dies kann die Distanz zwischen Publikum und Geschichte erhöhen.

Des Weiteren spricht man bei der Aufhellung des "schwarzen" Bildes zu Beginn eines Films und beim Verdunkeln des Bildes an dessen Ende auch von Aufblende und Abblende. Spielarten der Auf- und Abblende ist z. B. die Weißblende, bei der Gleiches mit einer anderen Farbe/Kontrast vollzogen wird.

Bei der Filmkamera wird zu diesem Zweck meistens die variable Sektorenblende benutzt, die die Verstellung des Hellsektors und damit der Belichtungszeit während der Aufnahme ermöglicht. Seltener wird die Objektivblende verwendet, da sie sich normalerweise nicht ganz schließen lässt und da die Veränderung der Schärfentiefe möglicherweise störend wirkt. Es gibt allerdings Spezialobjektive, deren Irisblende sich mit Hilfe einer zusätzlichen Lamelle vollständig schließen lässt.

Im professionellen Bereich werden die Auf- und Abblenden meist dem Kopierwerk überlassen.

Durch die Kombination beider Techniken entsteht eine Überblendung.


Auch bei den Autoscheinwerfern spricht man von Auf- und Abblenden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abblende — Ạb|blen|de, die; (Film): allmählicher Übergang von normaler Belichtung zu völliger Schwärze. * * * Ạb|blen|de, die; (Film): allmählicher Übergang von normaler Belichtung zu völliger Schwärze: Kuss in Großaufnahme ... und weiche A. (MM 31. 10.… …   Universal-Lexikon

  • Auf- und Abblenden — (engl. fade in, fade out) sind filmische Gestaltungsmittel, die häufig eingesetzt werden, um Szenen deutlich voneinander abzugrenzen. Während eine Aufblende den Beginn einer Sequenz kennzeichnet, wird deren Ende durch eine Abblende markiert. Auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufblende — Auf und Abblenden (engl. fade in, fade out) sind filmische Gestaltungsmittel, die häufig eingesetzt werden, um Szenen deutlich voneinander abzugrenzen. Während eine Aufblende den Beginn einer Sequenz kennzeichnet, wird deren Ende durch eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Überblende — Die Überblendung ist ein Begriff aus der Film und Videotechnik und bezeichnet den kontinuierlichen Übergang von einer Kameraeinstellung oder Szene zu einer anderen. Es handelt sich um eine Kombination einer Abblende mit einer Mehrfachbelichtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Überblendung (Film) — Die Überblendung ist ein Begriff aus der Film und Videotechnik und bezeichnet den kontinuierlichen Übergang von einer Kameraeinstellung oder Szene zu einer anderen. Es handelt sich um eine Kombination einer Abblende mit einer Mehrfachbelichtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Blende — Blẹn|de 〈f. 19〉 1. Vorrichtung zum Schutz vor blendenden Sonnenstrahlen 2. 〈Fot.〉 2.1 Einrichtung in der Kamera zur Verkleinerung u. Vergrößerung der Objektivöffnung 2.2 durch Zahl bezeichnete Öffnungsweite des Objektivs 3. 〈Film; Sammelbez.… …   Universal-Lexikon

  • Augen der Angst — Filmdaten Deutscher Titel Augen der Angst Originaltitel Peeping Tom Produk …   Deutsch Wikipedia

  • Die Geschichte der Nana S. — Filmdaten Deutscher Titel Die Geschichte der Nana S. Originaltitel Vivre sa vie …   Deutsch Wikipedia

  • Die Geschichte der O — Filmdaten Deutscher Titel Die Geschichte der O Originaltitel Histoire d’O …   Deutsch Wikipedia

  • Die Tiefseetaucher — Filmdaten Deutscher Titel Die Tiefseetaucher Originaltitel The Life Aquatic with Steve Zissou …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”