Abbruchgebot

Das Abbruchgebot ist das Recht einer Gemeinde, ein Gebäude zu beseitigen, wenn das Gebäude bestimmte Bedingungen nicht erfüllt. Diese Bedingungen sind in Deutschland festgelegt im Rückbau- und Entsiegelungsgebot § 179 des Baugesetzbuches (BauGB) und in Österreich in diversen Baugesetzen, beispielsweise im Salzburger Raumordnungsgesetz 3. Abschnitt, 4. Teil § 059 Erhaltungs- und Abbruchgebote. Demnach entspricht das Gebäude nicht den Festsetzungen des Bebauungsplanes und kann ihnen nicht angepasst werden oder es weist Missstände und Mängel auf (in Deutschland im Sinne des § 177 BauGB Abs. 2 und 3 Satz 1), die nicht durch Instandsetzung oder Modernisierung behoben werden können.

Siehe auch

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abbruchgebot — siehe Rückbau und Entsiegelungsgebot …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Entsiegelungsgebot — Das Abbruchgebot ist das Recht einer Gemeinde, ein Gebäude zu beseitigen, wenn das Gebäude bestimmte Bedingungen nicht erfüllt. Diese Bedingungen sind festgelegt im Rückbau und Entsiegelungsgebot § 179 des Baugesetzbuches (BauGB). Demnach… …   Deutsch Wikipedia

  • Rückbau- und Entsiegelungsgebot — Das Abbruchgebot ist das Recht einer Gemeinde, ein Gebäude zu beseitigen, wenn das Gebäude bestimmte Bedingungen nicht erfüllt. Diese Bedingungen sind festgelegt im Rückbau und Entsiegelungsgebot § 179 des Baugesetzbuches (BauGB). Demnach… …   Deutsch Wikipedia

  • Rückbaugebot — Das Abbruchgebot ist das Recht einer Gemeinde, ein Gebäude zu beseitigen, wenn das Gebäude bestimmte Bedingungen nicht erfüllt. Diese Bedingungen sind festgelegt im Rückbau und Entsiegelungsgebot § 179 des Baugesetzbuches (BauGB). Demnach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”