Abby Wambach
Abby Wambach
Beim Washington Freedom exhibition game 2004
Informationen über die Spielerin
Voller Name Mary Abigail Wambach
Geburtstag 2. Juni 1980
Geburtsort PittsfordUSA
Größe 181 cm (5' 11")
Position Stürmerin
Vereine in der Jugend
bis 1998 Our Lady of Mercy High School
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2002
2002–2004
2009–2010
2011–
University of Florida
Washington Freedom
Washington Freedom
magicJack


39 0(21)
11 00(9)
Nationalmannschaft
2001
2001
2003–
USA U-16
USA U-21
USA


165 (125)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. September 2011

Mary Abigail „Abby“ Wambach [ˈwɒmbɑːk][1] (* 2. Juni 1980 in Pittsford, New York) ist eine US-amerikanische Fußballspielerin. Die Stürmerin spielt für die US-amerikanische Nationalmannschaft.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Wambach besuchte bis 1998 die Our Lady of Mercy High School, wo sie sowohl in der Fußball- als auch in der Basketball-Mannschaft spielte. Nach der High School wechselte sie an die University of Florida. Gleich in der ersten Saison gewann sie mit ihrer Mannschaft die Meisterschaft. Sie ist bis heute die erfolgreichste Torjägerin ihrer Universität. 2002 wurde sie als zweite Spielerin beim Draft der WUSA von Washington Freedom gezogen. Ihr Debüt in der Nationalmannschaft feierte sie am 9. September 2001, bei der 1:4-Niederlage gegen Deutschland. Am 27. April 2002 schoss sie beim 3:0 gegen Finnland ihr erstes Länderspieltor. 2003 holte sie mit der US-Auswahl den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft und war Mitglied des FIFA-Allstar-Teams, das am 20 Mai 2004 gegen das Weltmeisterteam aus Deutschland spielte.[2] 2004 gewann sie die WUSA-Meisterschaft und wurde mit der Nationalmannschaft Olympiasieger. Im Finale gegen Brasilien erzielte sie in der Verlängerung per Kopfball den Siegtreffer. Bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres belegte sie den vierten Platz. 2007 erreichte sie bei der Weltmeisterschaft erneut den dritten Platz und gewann zudem mit sechs erzielten Toren den silbernen Schuh als zweiterfolgreichste Torjägerin zusammen mit Ragnhild Gulbrandsen, die ebenfalls sechs Tore schoss. Aufgrund einer Verletzung fiel sie für die Olympischen Spiele in Peking aus. Am 19. Juli 2009 gelang ihr in einem Freundschaftsspiel gegen Kanada ihr hundertstes Tor für die amerikanische Nationalmannschaft. Damit ist sie die fünfte Spielerin der USA die mindestens 100 Länderspieltore geschossen hat.

Wambach war Mitglied des Kaders der USA für die WM in Deutschland. Im ersten WM-Spiel gegen Nordkorea gab sie die Vorlage zum 1:0 und wurde zur Spielerin des Spiels gewählt.[3] Im letzten Gruppenspiel gegen Schweden erzielte sie den Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand. Durch diese Niederlage wurden die USA nur Gruppenzweiter und trafen im Viertelfinale auf Brasilien. In jenem Spiel gelang Wambach in der 122. Minute per Kopfball der Ausgleichstreffer zum 2:2, der das Elfmeterschießen ermöglichte, das die USA mit 5:3 gewannen. Das Tor wurde von der FIFA zusammen mit neun anderen Toren für die Wahl zum "Tor des Turniers" nominiert und von den Usern von FIFA.com zum schönsten Tor gewählt.[4] Auch im Halbfinale gegen Frankreich gelang ihr ein entscheidendes Tor und mit ihrem 121. Länderspieltor verbesserte sie sich auf den vierten Platz der Rangliste der besten Torschützinnen. Dies war zudem ihr 12. WM-Tor womit sie mit Michelle Akers gleichzog. Im Finale gegen Japan gelang ihr in der 104. Minute der zwischenzeitliche 2:1-Führungstreffer und damit ihr 13. WM-Tor. Da Japan noch ausgleichen konnte und das anschließende Elfmeterschießen mit 3:1 gewann, bei dem Wambach als einzige US-Spielerin erfolgreich war, reichte es nur zum zweiten Platz. Mit ihrem vierten Turniertor wurde sie zum dritten Mal nacheinander beste Torschützin des US-Teams bei einer Weltmeisterschaft.

Erfolge

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. WNT Player Profiles: Heather O'Reilly and Abby Wambach
  2. DFB.de: Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Weltauswahl mit 2:3
  3. FIFA.com: U.S.-Girls geben sich keine Blöße
  4. FIFA.com: Tor des Turniers


Vorgänger Amt Nachfolger

Shannon MacMillan
Kristine Lilly
Hope Solo
Fußballerin des Jahres in den USA
2003, 2004
2007
2010

Kristine Lilly
Carli Lloyd

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abby Wambach — of the U.S. Women s National Soccer Team at a friendly against Canada in 2011 Personal information …   Wikipedia

  • Abby Wambach — Abby Wambach …   Wikipédia en Français

  • Abby Wambach — Abby Wambach. Mary Abigail Wambach (nacida el 2 de junio de 1980 en Pittsford, Nueva York) es una futbolista profesional estadounidense. Es una medallista olímpica y es la máxima goleadora estadounidense después de Mia Hamm. Clubes …   Wikipedia Español

  • Wambach — bezeichnet Ortsnamen: Wambach (Kleines Wiesental), Ortsteil der Gemeinde Kleines Wiesental, Landkreis Lörrach, Baden Württemberg Wambach (Mainburg), Ortsteil der Stadt Mainburg, Landkreis Kelheim, Bayern Wambach (Schlangenbad), Ortsteil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Abby — is a shortened form of Abigail and may refer to:* Abby Dalton, an American actress * Abby Hoffman, a former Canadian track and field athlete. * Abby Kelley, an American abolitionist and radical social reformer. * Abby Aldrich Rockefeller, a… …   Wikipedia

  • Abby — Abigail ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Verbreitung 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen 5 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2007 — FIFA Frauen Weltmeisterschaft 2007 Offizielles Logo Anzahl Nationen 16 (von 119 Bewerbern) Weltmeister Deutschland (2. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • Frauenfußball WM 2007 — FIFA Frauen Weltmeisterschaft 2007 Offizielles Logo Anzahl Nationen 16 (von 119 Bewerbern) Weltmeister Deutschland (2. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2007/Finalrunde — Resultate der Finalrunde der Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2007: Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht 2 Viertelfinale 2.1 Deutschland – Nordkorea 3:0 (1:0) 2.2 Vereinigte Staaten – England 3:0 (0:0) …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2007/Gruppe B — Resultate der Gruppe B der Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2007: Rang Land Tore Punkte 1 USA 5:2 7 2 Nordkorea 5:4 4 3 Schweden 3:4 4 4 Nigeria 1:4 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”