Abchasskije awialinii

Die Abchasskije awialinii (russisch Абхазские авиалинии, dt. Abchasische Fluglinien) sind die nationale Fluggesellschaft der international nicht anerkannten Republik Abchasien.

Die Abchasskije awialinii wurden 1994 gegründet und befinden sich zu 100% im Besitz der abchasischen Regierung. Sitz der Fluggesellschaft ist die Hauptstadt Sochumi. Bedingt durch den unklaren politischen Status Abchasiens, die wirtschaftliche Situation des Landes und die durch die militärischen Auseinandersetzungen zum Teil zerstörte Infrastruktur ist der Flugbetrieb derzeit stark eingeschränkt. Die einzige von der Fluggesellschaft betriebene Linienverbindung besteht einmal wöchentlich zwischen Sochumi und dem Bergdorf Pßchu. Darüber hinaus werden Flüge im Auftrag der in Abchasien stationierten Friedenstruppen und der von internationalen Organisationen entsandten Beobachter ausgeführt. Das im Einsatz befindliche Fluggerät beschränkt sich derzeit im Wesentlichen auf Hubschrauber. Der noch teilweise zerstörte Flughafen Sochumi soll spätestens bis zu den Olympischen Winterspielen 2014, die im etwa 120 km entfernten russischen Sotschi stattfinden sollen, vollständig wiederhergestellt sein, was eine Normalisierung des Flugbetriebs ermöglichen würde.

Quellen

  • Čanija, Izida/ Šeremet, Pavel (Hrsg.): Abchazija - strana duši (Vypusk II). Moskva: Partizan, 2008. ISBN 978-5-91114-006-9. S. 119.

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”