Abd al-Aziz ibn Baz

Abd al-Aziz ibn Abdallah ibn Baz (‏عبد العزيز بن عبد الله بن باز‎, DMG ʿAbd al-ʿAzīz b. ʿAbd Allāh b. Bāz; auch: Abdul-Aziz bin Baz; * 21. November 1910 in Riad, Saudi-Arabien; † 13. Mai 1999) war ein Gelehrten des wahhabitischen Islam in Saudi-Arabien. Einige Jahre wirkte er auch als Großmufti des Landes.

Leben

Ibn Baz entstammte einer Familie islamischer Gelehrter. Mit 16 Jahren erblindete er. Später wurde er selbst islamischer Gelehrter. Von 1936 bis 1950 war er Richter in Kharj und wurde 1950 stellvertretender Direktor der Islamischen Universität von Medina. Er erlangte den Status eines Hafiz.

Er wurde bald als Vertreter der Salafiyya bekannt, zu deren Führung er seit 1967 zu rechnen war. Er stand neben Muhammad Ibn Uthaymin an der Spitze der Bewegung, die Anfang der 1990er Jahre Reformen in der saudi-arabischen Politik einforderte. So war er 1992 Mitunterzeichner einer Petition, die die Einberufung eines Konsultativrats im bislang nahezu absolutistisch regierten Land erzielte. Zugleich war es Ziel der Salafiyya, das Rechtssystem so zu reformieren, dass die Gesetze mit der Scharia in Einklang stehen.

Im Jahre 1994 wurde Ibn Baz vom saudischen König Fahd als Minister für religiöse Studien in das Kabinett geholt. Damit kam der König den islamischen Fundamentalisten entgegen, die das Königshaus wegen dessen Reichtum und seiner pro-amerikanischer Haltung traditionell kritisierten. Ibn Baz wurde zudem zum Vorsitzenden des Ständigen Komitees für Rechtsfragen bestimmt. Er betonte allerdings seine Loyalität zum König und erklärte, Aufgabe des Rates sei es lediglich, den König zu beraten, nicht eigenständig Politik zu betreiben. 1994 wurde er Großmufti des Königreiches. In zahlreichen Fatwas gab er religiöse Stellungnahmen zu verschiedenen Fragen ab. Ibn Baz und der Rat gerieten unter heftige Kritik bei der einheimischen Bevölkerung und in Teilen des muslimischen Auslandes, da sie die Stationierung von US-Truppen in Saudi-Arabien im Rahmen des zweiten Golfkrieges im Namen des Komitees für rechtens erachtet und damit die Entscheidung der saudischen Regierung nachträglich "abgesegnet" hatten.[1]

Ibn Baz gilt als Innovator der Islamisierung der saudischen Gesellschaft – er erwirkte zusammen mit Muhammad Ibn Uthaymin zahlreiche neue, auf der Scharia basierende Gesetze. Das Amt des Großmuftis übernahm nach seinem Tod Abd al-Aziz bin Abdullah Al asch-Schaich.

Einzelnachweise

  1. Gilles Kepel, The War for Muslim Minds, 2004, S. 186

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abd-al-Aziz ibn Abd-Allah ibn Baaz — Infobox Philosopher region = Saudi Arabian scholar era = Modern era color = #B0C4DE image caption = Abd al Aziz ibn Abd Allah ibn Baaz name = Ibn Baaz birth = November 21 1910 Dubious|date=March 2008 death = may 13 1999 school tradition = Sunni… …   Wikipedia

  • Baz, 'Abd al-Aziz ibn Abdallah ibn — ▪ 2000       Saudi Muslim cleric who as the grand mufti (from 1993) and traditionalist head of the Council of Senior Islamic Scholars (from the early 1960s) was revered by millions and exerted a powerful influence on the legal system in Saudi… …   Universalium

  • Abd al-Aziz bin Abdullah Al asch-Schaich — Scheich Abd al Aziz bin Abdullah Al asch Schaich Abd al Aziz bin Abdullah Al asch Schaich (arabisch ‏عبد العزيز آل الشيخ‎ ʿAbd al ʿAzīz bin ʿAbdullāh Āl asch Schaich, DMG …   Deutsch Wikipedia

  • Schaich Abd al-Aziz bin Abdullah Al al-Schaich — Scheich Abd al Aziz bin Abdullah Al asch Schaich (arabisch ‏عبد العزيز آل الشيخ‎ ʿAbd al ʿAzīz bin ʿAbdullāh Āl asch Schaich, DMG ʿAbd al ʿAzīz b. ʿAbdullāh Āl al Šayḫ; * 1943 in Riad) bekleidet in Saudi Arabien das Amt des obersten Muftis… …   Deutsch Wikipedia

  • Ibn Baz — Abd al Aziz ibn Abdallah ibn Baz (‏عبد العزيز بن عبد الله بن باز‎)‎ (* 21. November 1910 in Riad, Saudi Arabien; † 13. Mai 1999) war einer der hochrangigsten Gelehrten des wahhabitischen Islam in Saudi Arabien, einige Jahre wirkte er auch als… …   Deutsch Wikipedia

  • Ibn baz — Abd al Aziz ibn Abd Allah ibn Baaz (Arabe: عبد العزيز بن عبد الله بن باز) connu sous le nom de Ibn Baz a été un grand mufti en arabie saoudite de 1993 jusqu a sa mort en 1999 . Ce document provient de « Ibn Baz ». Catégorie : Islam …   Wikipédia en Français

  • Ibn Baz — Cheikh Abd al Aziz ibn Abd Allah ibn Baaz (arabe: عبد العزيز بن عبد الله بن باز), connu sous le nom de Ibn Baz, fut le mufti officiel de l Arabie saoudite de 1993 jusqu à sa mort en 1999. Il occupa le poste de Président du Conseil des Grands… …   Wikipédia en Français

  • Scheich Ibn Baz — Abd al Aziz ibn Abdallah ibn Baz (‏عبد العزيز بن عبد الله بن باز‎)‎ (* 21. November 1910 in Riad, Saudi Arabien; † 13. Mai 1999) war einer der hochrangigsten Gelehrten des wahhabitischen Islam in Saudi Arabien, einige Jahre wirkte er auch als… …   Deutsch Wikipedia

  • Muhammad ibn Abd al Wahhab — (arabisch ‏محمد بن عبد الوهاب‎‎, mit vollem arabischen Namen: Muhammad ibn Abd al Wahhab ibn Sulaiman ibn Ali ibn Muhammad ibn Ahmad ibn Raschid at Tamim; (* 1703 in Aiyaina im Nadschd, Saudi Arabien; † 20. Juli 1792) war ein Islamischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Muḥammad b. ʿAbd al-Wahhāb — Muhammad ibn Abd al Wahhab (arabisch ‏محمد بن عبد الوهاب‎‎, mit vollem arabischen Namen: Muhammad ibn Abd al Wahhab ibn Sulaiman ibn Ali ibn Muhammad ibn Ahmad ibn Raschid at Tamim; (* 1703 in Aiyaina im Nadschd, Saudi Arabien; † 20. Juli 1792)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”