Abdel Hakim Amer
Abd al-Hakim Amer

Abd al-Hakim Amr (arabischعبد الحكيم عامر‎, DMG ʿAbd al-Ḥakīm ʿĀmer, * 1919; † 1967) war ein ägyptischer General der Vereinigten Arabischen Republik unter Gamal Abdel Nasser.

Amr wurde in 1919 in der Minya-Provinz Ägyptens geboren. Nach der zivilen Schulausbildung besuchte er die Militärakademie in Kairo und wurde 1939 zur ägyptischen Armee, die unter britischem Kommando stand, eingezogen. 1948 diente er im ersten Arabisch-Israelischen Krieg, in dem auch der zukünftige Staatspräsident Nasser diente.

Amr spielte 1952 eine führende Rolle im Coup der Offiziere gegen die ägyptische Monarchie, der die beiden Militärs Nasser und Nagib an die Macht brachte. Im folgenden Jahr wurde Amr zum Stabschef befördert. 1956 wurde er zum Chef des vereinigten Militärkommandos, das aufgrund der politischen Annäherung Syriens und Ägyptens zwischen beiden Staaten eingerichtet wurde. Er führte auch die ägyptischen Truppen in der Sueskrise gegen israelische und britisch-französische Truppen an.

1964 wurde der General zum ersten Vizepräsidenten unter Nasser und stellvertretendem Oberkommandeur ernannt. Seine Karriere kam allerdings mit der Niederlage gegen Israel im Sechstagekrieg 1967 zu einem plötzlichen Ende. Er wurde aller Posten enthoben und in den vorzeitigen Ruhestand abgeschoben. Aber schon im August desselben Jahres bereitete das Regime einen Schauprozess vor, um dem Volk einen Sündenbock für den verlorenen Krieg zu präsentieren. Amr wurde mit fünfzig Militärs und Zivilisten, darunter zwei Minister, verhaftet unter dem Vorwand einen Staatsstreich vorbereitet zu haben. Am 14. September 1967 wurde er von hohen Offizieren vor die Wahl zwischen Anklage und Selbstmord gestellt. Da der Ausgang des Verfahrens von vornherein feststand, wählte Amr den Freitod durch Gift. Er wurde mit vollen militärischen Ehren begraben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdel Hakim Amer — ( ar. عبد الحكيم عامر) ‎ (December 11 1919 ndash; September 14 1967) was an Egyptian military general and political leader. Born in Astal, Samallot, in the Al Minya Governorate in 1919, He served in the 1948 Arab Israeli War, took part in the… …   Wikipedia

  • Abdel Hakim Amer — (11 décembre 1919 14 septembre 1967) est un leader égyptien générale et politique. Né à Astal, Samallot, en 1919. Il a servi dans la guerre israélo arabe de 1948, et a pris part à la Révolution de 1952 et a commandé l armée égyptienne dans la …   Wikipédia en Français

  • Abdel Hakim Amer — En este artículo se detectaron los siguientes problemas: Carece de fuentes o referencias que aparezcan en una fuente acreditada. La veracidad de su información está discutida. Por favor …   Wikipedia Español

  • Abd al-Hakim Amer — (arabisch ‏عبد الحكيم عامر‎, DMG ʿAbd al Ḥakīm ʿĀmer, * 1919; † 1967) war ein ägyptischer General der Vereinigten Arabischen Republik …   Deutsch Wikipedia

  • Amer — * Amer River * Amer Sports * Beni Amer tribe;people * Amer el Maati * Amer Mohammad Rashid * Abdel Hakim Amer * Amer Delic * Amer Kamfar * Amer Jukan * Amer Alwan * Amer Sabah * Amer Haddara * Amer Latif * Amer Mohammon* Mohamed Amer Al Malky *… …   Wikipedia

  • Gamal Abdel Nasser — Nasser redirects here. For other uses, see Nasser (disambiguation). This is an Arabic name; the family name is Abdel Nasser. Gamal Abdel Nasser Hussein جمال عبد الناصر حسين …   Wikipedia

  • Berlenti Abdel Hamid — Berlenti Abdel Hamid, en 1986 dans le film « Madame… Au nom de qui ? »[1 …   Wikipédia en Français

  • Gamal Abdel Nasser — Pour les articles homonymes, voir an Nasir. Gamal Abdel Nasser جمال عبد الناصر …   Wikipédia en Français

  • Abd al-Hakim Amr — Abd al Hakim Amer Abd al Hakim Amr (arabisch ‏عبد الحكيم عامر‎, DMG ʿAbd al Ḥakīm ʿĀmer, * 1919; † 1967) war ein ägyptischer General der Vereinigten Arabischen Republik unter Gamal …   Deutsch Wikipedia

  • Gamal Abdel Nasser — (arabisch ‏جمال عبد الناصر‎, DMG Ǧamāl ʿAbd an Nāṣir; * 15. Januar 1918 in Alexandria; † 28. September 1970 in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”