...But Seriously
...But Seriously
Studioalbum von Phil Collins
Veröffentlichung 7. November 1989
Label WEA Records
Format CD, LP, MC
Genre Rock, Pop
Anzahl der Titel *10 (LP)
  • 12 (CD)

Laufzeit

  • 54:24 (LP)
  • 59:45 (CD)
Produktion Phil Collins, Hugh Padgham

Studios

  • April 1988 bis Oktober 1989
  • The Farm, Surrey, England
  • A & M Studios, Los Angeles, USA
Chronologie
12"ers
(1987)
...But Seriously Serious Hits… Live!
(1990)

...But Seriously (Engl. für „...mal ernsthaft“) ist das vierte Studioalbum des britischen Sängers Phil Collins. Es erschien im November 1989. Mit über drei Millionen verkauften Exemplaren (6-fach-Platin) ist es das zweiterfolgreichste Album in Deutschland seit Einführung der offiziellen Auszeichnungen im Jahr 1975.[1]

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Nachdem Collins mit seiner Band Genesis in den Jahren 1986 und 1987 durch das Album Invisible Touch und der dazugehörigen Tour einen der größten Erfolge seiner Musikerkarriere erlebte, nahm er im Frühjahr 1988 sein viertes Soloalbum in Angriff. Er feilte anderthalb Jahre an dem Songmaterial von ...But Seriously, bevor er es zur Veröffentlichung freigab.

Das Album behandelt im Gegensatz zu Collins bisheriger Musik hauptsächlich ernste Themen wie Obdachlosigkeit und Kriegsszenarien. Collins spielte einen Teil der Tracks statt mit Drumcomputer per Hand am Schlagzeug ein und setzte zudem verstärkt das Keyboard ein. Ähnlich wie bei früheren Alben bekam er auch hier Unterstützung einiger bekannter Musiker: Stephen Bishop ist auf Do You Remember?, David Crosby auf That's Just the Way It Is und Another Day in Paradise als Hintergrundsänger zu hören. Des Weiteren waren an dem Album Steve Winwood, der auf All of My Life die Hammond-Orgel spielt, sowie Eric Clapton beteiligt, der bei I Wish It Would Rain Down an der Gitarre zu hören ist.

Tournee

Auf die Veröffentlichung des Albums folgte ein gutes Vierteljahr später die Seriously Live! World Tour, bei der Phil Collins mit insgesamt 113 Konzerten drei Kontinente besuchte und unter anderem auch sechs Konzerte in Deutschland gab. Der erste Auftritt der Tour fand am 23. Februar 1990 in Nagoya, Japan statt, und beendet wurde die Welttournee am 3. Oktober 1990 mit einem Konzert im New Yorker Madison Square Garden.

Wie auch schon bei sämtlichen anderen Genesis- und Solotouren bekam Collins bei dieser Tournee wieder Unterstützung von Schlagzeuger Chester Thompson und Gitarrist Daryl Stuermer. Die Setlist der Tour war mit mehr als 20 Liedern relativ umfangreich und konzentrierte sich im Gegensatz zu Collins bisherigen Tourneen fast ausschließlich auf Material der bisherigen Soloalben Collins'. Als Material zur Tournee entstanden am 2. November 1990 das Live-Album Serious Hits... Live! sowie die VHS-Kassette Seriously Live in Berlin, die bei dem Konzert am 15. Juli 1990 in der Berliner Waldbühne aufgenommen wurde. Das Konzert wurde am 22. September 2003 mit neuem 5.1-Surround-Sound und diversem Bonunsmaterial unter dem Titel Serious Hits... Live als Doppel-DVD wiederveröffentlicht.

Titelliste

Alle Titel wurden von Phil Collins geschrieben, Ausnahmen sind entsprechend gekennzeichnet. Da auf der CD- und LP-Version nicht nur eine unterschiedliche Anzahl von Titeln, sondern auch eine differenzierte Titelanordnung gewählt wurde, folgen beide Titellisten separat.

CD

  1. Hang in Long Enough – 4:44
  2. That's Just the Way It Is – 5:20
  3. Do You Remember? – 4:36
  4. Something Happened on the Way to Heaven – 4:51 (Lyrics: Collins / Music: Daryl Stuermer/Collins)
  5. Colours – 8:51
  6. I Wish It Would Rain Down – 5:27
  7. Another Day in Paradise – 5:22
  8. Heat on the Street – 3:51
  9. All of My Life – 5:35
  10. Saturday Night and Sunday Morning — 1:25 (Collins / Thomas Washington)
  11. Father to Son – 3:28
  12. Find a Way to My Heart – 6:10

LP

  1. Hang in Long Enough – 4:44
  2. That's Just the Way It Is – 5:20
  3. Find a Way to My Heart – 6:10
  4. Colours – 8:51
  5. Father to Son – 3:28
  6. Another Day in Paradise – 5:22
  7. All of My Life – 5:35
  8. Something Happened on the Way to Heaven – 4:51 (Lyrics: Collins / Music: Stuermer/Collins)
  9. Do You Remember? – 4:36
  10. I Wish It Would Rain Down – 5:27

Besetzung

  • The Phoenix Horns:
  • Alex Brown: Hintergrundgesang
  • Marva King: Hintergrundgesang
  • Lynne Fiddmont: Hintergrundgesang

Quellen

  1. 35 Jahre Gold/Platin – Herbert Grönemeyer auf Platz 1 der offiziellen Rangliste, Musikindustrie.de, 2. Juli 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • …But Seriously — …But Seriously …   Википедия

  • …But Seriously — But Seriously est le quatrième album de Phil Collins, sorti le 20 novembre 1989. Chansons Hang in long enough That s just the way it is Do you remember ? Something happened on the way to heaven Colours I wish it would rain down Another day… …   Wikipédia en Français

  • ...But Seriously — es el título del cuarto álbum de estudio como solista de Phil Collins, publicado el 7 de noviembre de 1989. En este disco combina el Pop con el Rock y grabado con el sello discográfico Warner. Lista de canciones Hang in Long Enough 4:43 That s… …   Wikipedia Español

  • …But Seriously — Infobox Album | Name = ...But Seriously Type = Album Artist = Phil Collins Released = November 7, 1989 Recorded = April October 1989, at The Farm, England, and A M Studios, USA Genre = Rock / Pop Length = 54:16 59:35 (Japan) Label = Virgin (UK… …   Wikipedia

  • But Seriously — /* */ But Seriously But Seriously est le quatrième album de Phil Collins. Chansons Hang in long enough That s just the way it is Do you reme …   Wikipédia en Français

  • But Seriously Folks — Infobox Album | Name = But Seriously Folks... Type = Album Artist = Joe Walsh Released = 12 August 1978 Genre = Rock Length = 35:24 Label = Asylum Producer = Joe Walsh Bill Szymczyk Reviews = * Allmusic Rating|4.5|5… …   Wikipedia

  • but seriously folks — interjection Directs attention to immediately preceding failed attempt at humor. A nightclub comic who gets off a bad joke, nobody laughs, but he goes right on with: But, seriously, folks […] …   Wiktionary

  • ...But the Little Girls Understand — Studio album by The Knack Released February 15, 1980 Recorded …   Wikipedia

  • but — [[t]bət, STRONG bʌt[/t]] ♦ buts 1) CONJ COORD You use but to introduce something which contrasts with what you have just said, or to introduce something which adds to what you have just said. You said you d stay till tomorrow. I know, Bel, but I… …   English dictionary

  • Seriously Weird — infobox television show name = Seriously Weird caption = format = Science fiction runtime = 25 minutes creator = Kirstie Falkous starring = Ryan Cartwright Lucinda Davis Ricky Mabe country = Canada network = first aired = September 1, 2002 last… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”