...But Seriously
...But Seriously
Studioalbum von Phil Collins
Veröffentlichung 7. November 1989
Label WEA Records
Format CD, LP, MC
Genre Rock, Pop
Anzahl der Titel *10 (LP)
  • 12 (CD)

Laufzeit

  • 54:24 (LP)
  • 59:45 (CD)
Produktion Phil Collins, Hugh Padgham

Studios

  • April 1988 bis Oktober 1989
  • The Farm, Surrey, England
  • A & M Studios, Los Angeles, USA
Chronologie
12"ers
(1987)
...But Seriously Serious Hits… Live!
(1990)

...But Seriously (Engl. für „...mal ernsthaft“) ist das vierte Studioalbum des britischen Sängers Phil Collins. Es erschien im November 1989. Mit über drei Millionen verkauften Exemplaren (6-fach-Platin) ist es das zweiterfolgreichste Album in Deutschland seit Einführung der offiziellen Auszeichnungen im Jahr 1975.[1]

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund

Nachdem Collins mit seiner Band Genesis in den Jahren 1986 und 1987 durch das Album Invisible Touch und der dazugehörigen Tour einen der größten Erfolge seiner Musikerkarriere erlebte, nahm er im Frühjahr 1988 sein viertes Soloalbum in Angriff. Er feilte anderthalb Jahre an dem Songmaterial von ...But Seriously, bevor er es zur Veröffentlichung freigab.

Das Album behandelt im Gegensatz zu Collins bisheriger Musik hauptsächlich ernste Themen wie Obdachlosigkeit und Kriegsszenarien. Collins spielte einen Teil der Tracks statt mit Drumcomputer per Hand am Schlagzeug ein und setzte zudem verstärkt das Keyboard ein. Ähnlich wie bei früheren Alben bekam er auch hier Unterstützung einiger bekannter Musiker: Stephen Bishop ist auf Do You Remember?, David Crosby auf That's Just the Way It Is und Another Day in Paradise als Hintergrundsänger zu hören. Des Weiteren waren an dem Album Steve Winwood, der auf All of My Life die Hammond-Orgel spielt, sowie Eric Clapton beteiligt, der bei I Wish It Would Rain Down an der Gitarre zu hören ist.

Tournee

Auf die Veröffentlichung des Albums folgte ein gutes Vierteljahr später die Seriously Live! World Tour, bei der Phil Collins mit insgesamt 113 Konzerten drei Kontinente besuchte und unter anderem auch sechs Konzerte in Deutschland gab. Der erste Auftritt der Tour fand am 23. Februar 1990 in Nagoya, Japan statt, und beendet wurde die Welttournee am 3. Oktober 1990 mit einem Konzert im New Yorker Madison Square Garden.

Wie auch schon bei sämtlichen anderen Genesis- und Solotouren bekam Collins bei dieser Tournee wieder Unterstützung von Schlagzeuger Chester Thompson und Gitarrist Daryl Stuermer. Die Setlist der Tour war mit mehr als 20 Liedern relativ umfangreich und konzentrierte sich im Gegensatz zu Collins bisherigen Tourneen fast ausschließlich auf Material der bisherigen Soloalben Collins'. Als Material zur Tournee entstanden am 2. November 1990 das Live-Album Serious Hits... Live! sowie die VHS-Kassette Seriously Live in Berlin, die bei dem Konzert am 15. Juli 1990 in der Berliner Waldbühne aufgenommen wurde. Das Konzert wurde am 22. September 2003 mit neuem 5.1-Surround-Sound und diversem Bonunsmaterial unter dem Titel Serious Hits... Live als Doppel-DVD wiederveröffentlicht.

Titelliste

Alle Titel wurden von Phil Collins geschrieben, Ausnahmen sind entsprechend gekennzeichnet. Da auf der CD- und LP-Version nicht nur eine unterschiedliche Anzahl von Titeln, sondern auch eine differenzierte Titelanordnung gewählt wurde, folgen beide Titellisten separat.

CD

  1. Hang in Long Enough – 4:44
  2. That's Just the Way It Is – 5:20
  3. Do You Remember? – 4:36
  4. Something Happened on the Way to Heaven – 4:51 (Lyrics: Collins / Music: Daryl Stuermer/Collins)
  5. Colours – 8:51
  6. I Wish It Would Rain Down – 5:27
  7. Another Day in Paradise – 5:22
  8. Heat on the Street – 3:51
  9. All of My Life – 5:35
  10. Saturday Night and Sunday Morning — 1:25 (Collins / Thomas Washington)
  11. Father to Son – 3:28
  12. Find a Way to My Heart – 6:10

LP

  1. Hang in Long Enough – 4:44
  2. That's Just the Way It Is – 5:20
  3. Find a Way to My Heart – 6:10
  4. Colours – 8:51
  5. Father to Son – 3:28
  6. Another Day in Paradise – 5:22
  7. All of My Life – 5:35
  8. Something Happened on the Way to Heaven – 4:51 (Lyrics: Collins / Music: Stuermer/Collins)
  9. Do You Remember? – 4:36
  10. I Wish It Would Rain Down – 5:27

Besetzung

  • The Phoenix Horns:
  • Alex Brown: Hintergrundgesang
  • Marva King: Hintergrundgesang
  • Lynne Fiddmont: Hintergrundgesang

Quellen

  1. 35 Jahre Gold/Platin – Herbert Grönemeyer auf Platz 1 der offiziellen Rangliste, Musikindustrie.de, 2. Juli 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • …But Seriously — Infobox Album | Name = ...But Seriously Type = Album Artist = Phil Collins Released = November 7, 1989 Recorded = April October 1989, at The Farm, England, and A M Studios, USA Genre = Rock / Pop Length = 54:16 59:35 (Japan) Label = Virgin (UK… …   Wikipedia

  • But Seriously Folks — Infobox Album | Name = But Seriously Folks... Type = Album Artist = Joe Walsh Released = 12 August 1978 Genre = Rock Length = 35:24 Label = Asylum Producer = Joe Walsh Bill Szymczyk Reviews = * Allmusic Rating|4.5|5… …   Wikipedia

  • Seriously Weird — infobox television show name = Seriously Weird caption = format = Science fiction runtime = 25 minutes creator = Kirstie Falkous starring = Ryan Cartwright Lucinda Davis Ricky Mabe country = Canada network = first aired = September 1, 2002 last… …   Wikipedia

  • seriously ill or injured — The casualty status of a person whose illness or injury is classified by medical authority to be of such severity that there is cause for immediate concern, but there is not imminent danger to life. Also called SII. See also casualty status …   Military dictionary

  • Killed or Seriously Injured — (KSI) is a standard metric for safety policy, particularly in transportation and road safety. As the name implies it is the total figure for people killed or seriously injured over a period of time.In casualty statistics there is a hierarchy of… …   Wikipedia

  • Love Can Seriously Damage Your Health — Infobox Film name = El amor perjudica seriamente la salud caption = director = Manuel Gómez Pereira producer = César Benítez Manuel Gómez Pereira Joaquín Oristrell writer = Yolanda García Serrano Manuel Gómez Pereira Juan Luis Iborra Joaquín… …   Wikipedia

  • None but the Lonely Heart (film) — For the 1869 operetta by Pyotr Tchaikovsky, see None but the lonely heart. None But the Lonely Heart Directed by Clifford Odets …   Wikipedia

  • None But the Brave — Theatrical release poster Directed by Frank Sinatra Produced by …   Wikipedia

  • Phil Collins — For other uses, see Phil Collins (disambiguation). Phil Collins Phil Collins performing in Perugia, Italy, 1996 Background information Birth name Philip David Charles …   Wikipedia

  • Violence in the Israeli–Palestinian conflict 2005 — This page is a partial listing of incidents of violence in the Israeli Palestinian conflict in 2005.* IDT = Israeli (civilians/soldiers) killed by Palestinians; not cumulative * PDT = Palestinians (unarmed/armed) killed by Israelis; not… …   Wikipedia

  • MADtv recurring characters — This article contains synopses for many of the more noteworthy recurring characters and sketches that have appeared on the sketch comedy television series MADtv. Contents: Top · 0–9 · A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”