1. FC Eutingen
1. FC Eutingen
Wappen des 1. FC Eutingen
Voller Name 1. Fußballclub Eutingen
von 1909 e. V.
Ort Eutingen
Gegründet 8. April 1909
Vereinsfarben Rot-Grün
Stadion Stadion am Rattach
Plätze
Homepage www.fc-eutingen.de
Liga Kreisklasse A 1 Pforzheim
Saison 2010/11 2. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. FC Eutingen (1. FCE) ist ein Fußballverein aus Pforzheim (Stadtteil Eutingen). Der Verein wurde 1909 gegründet. Er ist Mitglied des Badischen Fußballverbandes und spielte bis zur Saison 2010/11 in der Kreisklasse Pforzheim.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der 1. FC Eutingen wurde am 8. April 1909 im Gasthaus „Adler“ in Eutingen gegründet. Dort trafen sich 28 junge Eutinger Bürger, um an diesem Tag den 1. FC Eutingen aus der Taufe zu heben. Im Dezember 1910 wurde der Verein in den Süddeutschen Fußballverband aufgenommen. Der junge Sport fand immer mehr Anhänger und in der Saison 1910/11 zählte der Verein bereits 160 Mitglieder.

Die größten Erfolge des Vereines waren der Aufstieg in die Badische Landesliga (später umbenannt in I. Amateurliga) in der Saison 1948/49 und der Titelgewinn des Badischen Pokals der Amateure im Jahre 1950 gegen den ASV Durlach.

Zur Saison 2011/12 fusionierte der 1.FC Eutingen mit dem FC Germania Brötzingen zum neuen Verein SV Kickers Pforzheim.

Erfolge

  • Badischer Pokalsieger 1950

Bekannte ehemalige Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. FC — ist Namensbestandteil folgender Sportvereine: in Deutschland: 1. FC 01 Bamberg 1. FC 08 Birkenfeld 1. FC 1924 Nebra 1. FC Aschersleben 1. FC Bad Kötzting 1. FC Bayreuth 1. FC Bocholt 1. FC Burladingen 1. FC Donzdorf 1. FC Dynamo Dresden, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Eutingen an der Enz — Stadt Pforzheim Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Germania Brötzingen — FC Germania Brötzingen Voller Name Fußball Club Germania Brötzingen 1906 e.V. Ort Pforzheim Brötzingen …   Deutsch Wikipedia

  • North Baden Cup — Founded 1949 Nation  Germany …   Wikipedia

  • Marc Rapp —  Marc Rapp Spielerinformationen Geburtstag 2. Dezember 1970 Geburtsort Deutschland Größe 188 cm Position Abwehr …   Deutsch Wikipedia

  • BFV-Hoepfner-Cup — Der BFV Hoepfner Cup, auch BFV Pokal oder Badischer Pokal genannt, ist der Verbandspokal des Badischen Fußballverbands (BFV). Er wird in sieben Runden (K. o. System) gespielt. Die jeweiligen Paarungen werden im Losverfahren ermittelt. Der Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • BFV-Höpfner-Cup — Der BFV Hoepfner Cup, auch BFV Pokal oder Badischer Pokal genannt, ist der Verbandspokal des Badischen Fußballverbands (BFV). Er wird in sieben Runden (K. o. System) gespielt. Die jeweiligen Paarungen werden im Losverfahren ermittelt. Der Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • Badischer Pokal — Der BFV Hoepfner Cup, auch BFV Pokal oder Badischer Pokal genannt, ist der Verbandspokal des Badischen Fußballverbands (BFV). Er wird in sieben Runden (K. o. System) gespielt. Die jeweiligen Paarungen werden im Losverfahren ermittelt. Der Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoepfner-Cup — Der BFV Hoepfner Cup, auch BFV Pokal oder Badischer Pokal genannt, ist der Verbandspokal des Badischen Fußballverbands (BFV). Er wird in sieben Runden (K. o. System) gespielt. Die jeweiligen Paarungen werden im Losverfahren ermittelt. Der Sieger… …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 2007/08 (Frauen) — Der DFB Pokal der Frauen wurde in der Saison 2007/08 zum 28. Mal ausgespielt. Der 1. FFC Frankfurt verteidigte mit einem 5:1 Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken seinen Titel. Damit gewannen die Hessinnen bei ihrer zehnten Finalteilnahme in Folge zum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”