1. FFC Recklinghausen
1. FFC Recklinghausen
Logo
Voller Name 1. Frauenfußballclub
Recklinghausen 2003 e.V.
Gegründet 2003
Vereinsfarben Blau-Weiß
Stadion Bezirkssportanlage Lange Wanne
Plätze
Trainer Jörg Amthor
Homepage www.1ffc-re.de
Liga Regionalliga West
2010/11 12. Platz (2. Bundesliga Süd)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. FFC Recklinghausen (vollständiger Name: 1. Frauenfußballclub Recklinghausen 2003 e.V.) ist ein Frauenfußballverein aus Recklinghausen. Der Verein wurde im Jahre 2003 gegründet und hat die Vereinsfarben blau und weiß. Die erste Mannschaft spielt nach dem Abstieg im Jahre 2011 in der Regionalliga West

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahre 1972 gründete der Verein Blau Weiß Post Recklinghausen eine Frauenfußballmannschaft. Die ersten sportlichen Erfolge stellten sich Mitte der 1980er Jahre ein. Dem Aufstieg in die Bezirksliga 1983 folgte der Aufstieg in die Landesliga zwei Jahre später. Im Jahre 2003 gewann die mittlerweile in die Verbandsliga aufgestiegene Mannschaft den Westfalenpokal und qualifizierte sich für den DFB-Pokal. Gleichzeitig gründete die Frauenfußballabteilung mit dem 1. FFC Recklinghausen einen eigenständigen Verein.

In der ersten Runde des DFB-Pokals 2003/04 unterlag die Mannschaft dem damaligen Nord-Regionalligisten SV Victoria Gersten mit 1:7. Nach mehreren Jahren im Mittelfeld der Verbandsligatabelle verpasste die Mannschaft 2008 nur knapp die Meisterschaft. Der punktgleiche TuS Harpen hatte ein um zwölf Tore besseres Torverhältnis. Verstärkt mit einigen ehemaligen Bundesligaspielerinnen holte der 1. FFC ein Jahr später die Meisterschaft nach. Mit 25 Siegen und einem Unentschieden dominierte die Mannschaft die Liga nach Belieben.

In der Regionalliga West lieferte sich der 1. FFC Recklinghausen einen Dreikampf um die Meisterschaft mit dem TuS Harpen und Borussia Mönchengladbach. Am letzten Spieltag sicherte sich der 1. FFC durch einen 8:1-Sieg über Absteiger Fortuna Köln die Meisterschaft und schaffte den Durchmarsch in die 2. Bundesliga. Zuvor gewann Recklinghausen durch einen 4:1-Sieg bei Arminia Bielefeld zum zweiten Mal den Westfalenpokal. Der Sprung in die 2. Bundesliga erwies sich als zu groß und die Mannschaft mussten nach einem Jahr wieder absteigen. Tiefpunkt der Saison war eine 0:10-Niederlage bei der zweiten Mannschaft von Bayern München.

Erfolge

  • Meister Regionalliga West 2010
  • Westfalenpokalsieger 2003, 2010

Persönlichkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. FFC — (1. Frauenfußballclub) steht für folgende Sportvereine: 1. FFC Fortuna Dresden Rähnitz 1. FFC Frankfurt 1. FFC Montabaur 1. FFC 08 Niederkirchen 1. FFC Turbine Potsdam 1. FFC Recklinghausen 1. FFC Vorwärts 06 Wien, hier 1. Favoritner Fußballclub …   Deutsch Wikipedia

  • FFC Heike Rheine — Heike Rheine Voller Name FFC Heike Rheine e.V. Ort Rheine Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • FFC Flaesheim-Hillen — Voller Name Frauenfußballclub Flaesheim Hillen e.V. Gegründet 1999 Klubfarben …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FC Köln — The title of this article contains the character ö. Where it is unavailable or not desired, the name may be represented as 1. FC Koeln. 1. FC Köln Full name 1. Fußball Club Köln 01/07 e. V …   Wikipedia

  • Blau Weiß Post Recklinghausen — SpVgg. Blau Weiß Post Recklinghausen Voller Name Spielvereinigung Blau Weiß Post Recklinghausen e.V. Gegründet 1972 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Magdeburger FFC — logo Full name Magdeburger Frauenfußballclub Founded 1997 Ground Heinrich Germer Stadium (Capacity: 4,990) …   Wikipedia

  • DFB-Pokal 2003/04 (Frauen) — Der DFB Pokal der Frauen 2004 wurde erstmals vom 1. FFC Turbine Potsdam gewonnen. Die Potsdamerinnen entthronten den 1. FFC Frankfurt, der die letzten fünf Wettbewerbe gewinnen konnte. Der FFC Heike Rheine stellte durch den 20:0 Sieg gegen den… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Regionalliga West (Frauen) — Regionalliga West Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat Verband WFLV Erstaustragung 1985 Hierarchi …   Deutsch Wikipedia

  • FCR Duisburg — Voller Name FCR 2001 Duisburg Gegründet 8. Juni 2001 Stadion PCC Stadi …   Deutsch Wikipedia

  • FC Rumeln-Kaldenhausen — FCR Duisburg Voller Name FCR 2001 Duisburg Gegründet 8. Juni 2001 Stadion PCC Stadi …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”