AS Valentigney
AS Valentigney
Voller Name Association Sportive de Valentigney
Gegründet 1920
Stadion Stade des Longines
Plätze
Homepage www.as-valentigney.com
Liga
'
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Die Association Sportive de Valentigney ist ein französischer Fußballverein aus Valentigney nahe Montbéliard.

Die Ligaelf trägt ihre Heimspiele im Stade des Longines aus, das in den 1920er und 1930er Jahren als eine der bestausgestatteten Spielstätten Frankreichs galt – mit einer komfortablen Sitztribüne, beheizbaren Umkleidekabinen, Duschräumen und einem Sanitätszimmer – und regelmäßig 4.000 und mehr Zuschauer anzog.[1] Dabei hatte die Gemeinde in dieser Zeit selbst nicht viel mehr als 5.000 Einwohner. In der Saison 2005/06 trat die ASV nur noch in der elfthöchsten Liga des Landes an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gegründet wurde die AS Valentigney 1920. Sie dominierte zwischen den Weltkriegen den Fußball im Département Doubs, wurde binnen 19 Jahren 14-mal Meister der regionalen Ehrendivision (Division d’Honneur), zudem 1927 französischer Amateurmeister (Champion de France Honneur) – ein heute nur mehr inoffizieller Titel – und erreichte im Landespokalwettbewerb 1926 sogar das Endspiel, in dem sich Olympique Marseille dann allerdings mit 4:1 deutlich durchzusetzen vermochte. 1928 drang die AS immerhin bis ins Pokal-Achtelfinale vor. Es folgte 1936 – inzwischen war in Frankreich der professionelle Fußball eingeführt worden – ein weiterer, diesmal bis heute anerkannter Amateurmeistertitel.

Zu dieser Zeit hatte allerdings der 1928 gegründete Nachbarklub FC Sochaux-Montbéliard, ursprünglich eine Firmenmannschaft des Autoherstellers Peugeot, der ASV die Vorrangstellung in der Region abgelaufen. Auch Valentigneys Spieler arbeiteten ganz überwiegend in diesem Unternehmen, und Jules Peugeot war zeitweise Bürgermeister des Ortes und Präsident des Vereins. Zwischen 1942 und 1944 bildeten die beiden Klubs unter dem Druck des Zweiten Weltkriegs und der teilweisen Besetzung des Landes sogar eine Spielgemeinschaft. Danach hat die AS Valentigney lediglich noch einen, zudem höchst bescheidenen Erfolg errungen, als sie 1961 Meister der inzwischen viertklassigen Division d’Honneur werden konnte und für eine Saison in der Amateurliga CFA spielte.

Ligazugehörigkeit

Profistatus hat der Klub nie besessen, dementsprechend auch noch nie erstklassig (Division 1, seit 2002 in Ligue 1 umbenannt) gespielt.

Erfolge

Bekannte ehemalige Spieler

Drei Mitglieder der Endspielelf von 1926 wurden in die französische B-Nationalmannschaft berufen, nämlich Torhüter Henri Entz und die beiden Stürmer Étienne Grédy sowie der Schütze des Ehrentreffers im Finale, Edmond Chavey.

Literatur

  • Thierry Berthou/Collectif: Dictionnaire historique des clubs de football français. Pages de Foot, Créteil 1999 – Band 2 (Mu-W), ISBN 2-913146-02-3

Anmerkungen

  1. Berthou/Collectif, S. 471

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AS Valentigney — Infobox club sportif AS Valentigney Pas de logo ? Importez le logo de ce club. Généralités Surnom(s) Les Lions …   Wikipédia en Français

  • Valentigney — Valentigney …   Deutsch Wikipedia

  • Valentigney — 47° 27′ 48″ N 6° 49′ 59″ E / 47.4633333333, 6.83305555556 …   Wikipédia en Français

  • Valentigney — French commune nomcommune=Valentigney caption= x=219 y=113 lat long=coord|47|27|48|N|6|49|59|E|region:FR type:city insee=25580 cp=25700 région=Franche Comté département=Doubs arrondissement=Montbéliard canton=Valentigney (chief town) maire=… …   Wikipedia

  • Saison 1935-1936 de l'AS Saint-Étienne — ASSE : Saisons disponibles Équipe première Statistiques | Résumé de la saison Championnat | Cpe Eur. | CF | CdL | Amicaux < Saison Préc …   Wikipédia en Français

  • Coupe de France 1925/26 — Der Wettbewerb um die Coupe de France in der Saison 1925/26 war die neunte Ausspielung des französischen Fußballpokals für Männermannschaften. Für diese Veranstaltung meldeten 322 Vereine; Titelverteidiger war CASG Paris, der allerdings früh… …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe de France de football 1925-1926 — La Coupe de France de football 1925 1926 est la neuvième édition de la Coupe de France de football, à laquelle 322 clubs français prirent part. Le tenant du titre, le CASG Paris, fut rapidement éliminé. Le vainqueur de cette édition fut l… …   Wikipédia en Français

  • Historique de l'Olympique de Marseille en Coupe de France — L Olympique de Marseille a participé à toutes les éditions de la Coupe de France de football. Le club marseillais détient le record de victoires dans cette compétition (10, dernier trophée en 1989), ainsi que celui du plus grand nombre de finales …   Wikipédia en Français

  • Liste des finales de l'Olympique de Marseille — Les finales de l Olympique de Marseille Illustration Finales Jouées 34 Gagnées …   Wikipédia en Français

  • Championnat de France amateur de football 1926-1927 — Infobox compétition sportive Championnat de France Amateur 1926 1927 Sport Football Organisateur(s) FFF Édition 1e Lieu …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”