A Taste of Honey (Band)

A Taste Of Honey waren eine US-amerikanische Disco-Band, die einen der größten Erfolge der 1970er-Disco-Zeit verzeichneten.

Gegründet wurde die Gruppe bereits 1972 in Los Angeles. Um die Gründungsmitglieder Janice Marie Johnson und Perry Kibble formierten sich bis 1978 immer wieder andere Mitglieder, als unerwartet der große Erfolg eintrat. Der selbstgeschriebene Song Boogie Oogie Oogie von ihrer Debüt-LP A Taste Of Honey passte genau in die größte Zeit der damaligen Disco-Welle und verbrachte drei Wochen an der Spitze der amerikanischen Hitparade. Die Gruppe erhielt Platin für diese Single und war die erste schwarze Band, die einen Grammy als „Best New Artist“ erhielt. Die Nachfolge-Single Disco Dancin' floppte dagegen. Besser lief es 1979 mit Do It Good aus ihrem zweiten Album Another Taste – immerhin # 79 in den USA und # 13 in den R&B-Hitlisten.

1980 blieben nur noch Janice und Hazel Payne als Duo zurück. Die beiden schafften 1981 mit einer Cover-Version von Kyu Sakamotos Sukiyaki wieder einen großen Hit und Millionenseller in den USA. Diese neue Version hatte gegenüber dem Original jedoch einen völlig neuen Text.

Das letzte Album von A Taste of Honey stammt aus dem Jahr 1982. Es enthielt auch ihre letzte Billboard-Charts-Notierung I'll Try Something New, eine Coverversion eines Songs von Smokey Robinson & the Miracles. 1984 veröffentlichte Janice ihr erstes Solo-Album One Taste Of Honey, aus dem die Single Love Me Tonite ausgekoppelt wurde. Der Song erreichte einen bescheidenen # 67 in den R&B-Charts.

In den späten 1990ern veröffentlichten die beiden Sängerinnen jeweils ein Soloalbum, beide blieben aber erfolglos. Perry Kibble (Keyboard) starb im Februar 1999 an den Folgen eines Herzfehlers.

2002 wurde Janice Marie Johnson (sie ist eine Stockbridge-Munsee-Mohican) mit dem Native American Music Award als Best Producer für ihr Album Until the Eagle Falls ausgezeichnet und 2008 wurde sie in die NAMA Hall of Fame aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis

Diskografie

Alben

  • A Taste Of Honey (1978)
  • Another Taste (1979)
  • Twice As Sweet (1980)
  • Ladies Of The Eighties (1982)
  • One Taste of Honey (1984)
  • Anthology [Past Masters II] (1990)
  • Anthology (1995)
  • Beauty & the Boogie (1997)
  • Hiatus of the Heart (2000)
  • Taste of Honey/Twice as Sweet (2000)
  • Until the Eagle Falls (2002)
  • Back to Back Hits (2002)
  • Classic Masters (2002)
  • Best of a Taste of Honey (2004)

Hit-Singles

  • Boogie Oogie Oogie (1978, US Platz 1, UK Platz 3)
  • Sukiyaki (1981, US Platz 3)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A Taste of Honey (band) — This article is about the band, there is a play and film with the same name. There is also a song, A Taste of Honey . Infobox musical artist Name = A Taste of Honey Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Origin = Los Angeles …   Wikipedia

  • A Taste of Honey — bezeichnet: A Taste of Honey (Band), US amerikanische Disco Band der 1970er Jahre A Taste of Honey (Kurzfilm), deutscher Kurzfilm von Simon Rittmeier (2008) A Taste of Honey (Lied), Lied von Bobby Scott und Ric Marlow den Originaltitel des… …   Deutsch Wikipedia

  • A Taste of Honey (disambiguation) — A Taste of Honey can refer to: * A Taste of Honey , a play written by Shelagh Delaney ** A Taste of Honey (film), a 1961 film adaptation of the play *A Taste of Honey (band), an American pop music group * A Taste of Honey (song), a pop standard …   Wikipedia

  • A Taste Of Honey — waren eine US amerikanische Disco Band, die einen der größten Erfolge der 1970er Disco Zeit verzeichneten. Gegründet wurde die Gruppe bereits 1972 in Los Angeles. Um die Gründungsmitglieder Janice Marie Johnson und Perry Kibble formierten sich… …   Deutsch Wikipedia

  • A Taste of Honey — is the first play by British dramatist Shelagh Delaney, written at the age of 18. Initially intended as a novel, she created the work into a play because she hoped to revitalize British theatre to confront and address social issues not being… …   Wikipedia

  • A. A. Milne — Born 18 January 1882(1882 01 18) Kilburn, London, England Died 31 January 1956(1956 01 31) (aged 74) Hartfield, Sussex, England Occupation Novelist, playwright, poet …   Wikipedia

  • Honey badger — Ratel redirects here. For other uses, see Ratel (disambiguation). Honey badger Temporal range: middle Pliocene – Recent …   Wikipedia

  • A Clockwork Orange — This article is about the novel. For the film, see A Clockwork Orange (film). For other uses, see A Clockwork Orange (disambiguation). A Clockwork Orange …   Wikipedia

  • A Nice Place to Visit — Infobox Television episode Title = A Nice Place to Visit Series = The Twilight Zone Caption = Sebastian Cabot and Larry Blyden in A Nice Place to Visit Season = 1 Episode = 28 Airdate = April 15, 1960 Production = 173 3632 Writer = Charles… …   Wikipedia

  • List of rock instrumentals — The following is a list of rock instrumentals, including live performances and drum solos, organized by artist name. 0 9 =3= *Bramfatura =311= * Blizza * Cali Soca * Color ( Transistor ) * Dreamland ( Enlarged to Show Detail 2 ) * Old Funk *… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”