Aaron Burkart

Aaron Nikolai Burkart (* 20. September 1982 in Singen) ist ein deutscher Rallyefahrer. Er ist der Sieger der JWRC 2010.

Karriere

Burkhart begann seine Karriere als Rallyefahrer 2002. Seit 2006 nimmt er an der JWRC teil. Die Rallye Katalonien 2006 endete tragisch für das im Citroën C2 S1600 teilnehmende Team mit dem Tod des Co-Piloten Jörg Bastuck, der beim Reifenwechsel vom Ford Fiesta des Barry Clark erfasst wurde.[1] Die Saison 2006 konnte durch das Einspringen eines anderen Co-Piloten regulär beendet werden.

Im Jahr 2008 war Burkhart bereits zweitplatziert hinter seinem Citroen Teamkollegen Sébastien Ogier. In der Folgesaison wechselte Burkhart dann zu Suzuki und gewann dann mit einem a Suzuki Swift S1600 seine erste JWRC Rally, die Rallye Irland und erreichte in der Gesamtwertung den dritten Platz. Sein Debüt in einem WRC-Auto hatte Burkhart dann bei der Rallye Großbritannien 2009 für das Citroën Junior Team. Hierbei erreichte er den 12. Platz. 2010 gewann er bei der 2010 Rallye Türkei die JWRC-Wertung und erreichte den 10. Platz der Gesamtwertung, womit er auch einen Weltmeisterschaftspunkt erhielt. Neben weiteren Preisen gewann er auch als erster Deutscher nach Walter Röhrl die Rallye-Juniorenweltmeisterschaft 2010 in einem Suzuki mit einem Vorsprung von vier Punkten vor Hans Weijs, Jr in Spanien.[2] [3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Co-driver dies in rally accident. BBC Sport. Abgerufen am 3. Februar 2011.
  2. Burkart's title dream comes true. North One Sport. Abgerufen am 3. Februar 2011.
  3. http://www.avd.de/startseite/service-news/news/alle-news/2010/oktober/motorsport/der-deutsche-traum-wird-wahr-aaron-burkart-holt-den-titel/?fontsize=2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aaron Burkart — Datos personales Nombre Aaron Nikolai Burkart Nacionalidad Alemania …   Wikipedia Español

  • Aaron Burkart — en 2008 au Rallye d Allemagne. Aaron Nicolaï Burkart, né le 20 septembre 1982 à Singen (Bade Wurtemberg), est un pilote automobile allemand de rallyes …   Wikipédia en Français

  • Burkart — ist der Familienname folgender Personen: Aaron Burkart (* 1982), deutscher Rallyefahrer Albert Burkart (1898–1982), deutscher Maler Balthasar Burkart (1896–1960), deutscher Politiker (BCSV/CDU) Edgar Burkart (1944–2011), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Campeonato Mundial de Rally Junior — Temporada actual 2011 Categoría Rally Temporada inicial …   Wikipedia Español

  • List of World Rally Championship people — The following list people play, or have played significant roles in the World Rally Championship (WRC):Administration* Max Mosley president of the Fédération Internationale de l Automobile (FIA), the sport s governing and rulemaking body *… …   Wikipedia

  • Championnat du monde des rallyes 2009 — Généralités Création 1973 …   Wikipédia en Français

  • Championnat du monde des rallyes junior — Le championnat du monde des rallyes junior (Junior World Rally Championship ou J WRC) est une compétition de rallye automobile créée par la FIA en 2001 pour permettre aux jeunes pilotes d accéder à la catégorie reine, le WRC. Pour y participer,… …   Wikipédia en Français

  • Citroën Junior Team — Full name Citroën Junior Team Base …   Wikipedia

  • Citroën Junior Team — Base Versalles, Francia Director/es Olivier Quesnel Ingenier …   Wikipedia Español

  • Rallye Deutschland 2011 —  Rallye Deutschland 2011 Renndaten 9. von 13 Läufen der Rallye Weltmeisterschaft 2011 Name: ADAC Rallye Deutschland Datum: 18.–21. August 2011 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”