Achsensprung (Eisenbahn)
RoellAbb210-213.jpg

Unter Achsensprung versteht man die Anordnung der durchgehenden Hauptgleise eines Kreuzungsbahnhofs eingleisiger Bahnen in der Weise, dass die Gleisachsen an beiden Seiten des Bahnhofs gegeneinander versetzt angeordnet sind.

Wenn bei der Planung davon ausgegangen wird, dass alle Züge auf dem Bahnhof anhalten, ist bei Rechtsverkehr die Anordnung nach Abb. 210, bei der die Züge erst bei der Ausfahrt, also mit geringer Geschwindigkeit, die Weichenkrümmungen durchfahren zu bevorzugen.

Quelle

  • Artikel Bahnhöfe. In: Freiherr von Röll: Enzyklopädie des Eisenbahnwesens. Band 1, Berlin und Wien 1912, S. 383–403, insbesondere 385

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achsensprung — bezeichnet: Achsensprung (Film), eine Schnitttechnik Achsensprung (Eisenbahn), eine Anordnung der Gleise in einem Kreuzungsbahnhof auf eingleisiger Strecke. Siehe auch: Achse (Begriffsklärung) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhöfe — Bahnhöfe, Bahnhofsanlagen (stations, yards; gares; stazioni). Inhalt: A. Begriffsbestimmung und Einteilung. B. Grundzüge der Gleisanordnungen. I. Bahnhöfe in Durchgangsform für eine Bahnlinie. 1. Haltepunkte zweigleisiger Bahnen; kleinere… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”