Abdi Bile

Abdi Bile (Abdi Bile Abdi; * 28. Dezember 1962 in Las Anod) ist ein ehemaliger somalischer Mittelstreckenläufer, der 1987 Somalias erster Weltmeister in einer Sportart überhaupt wurde.[1]

Abdi wurde als erstes von 15 Kindern des Nomaden Bile Abdi aus der Umgebung von Las Anod geboren und wuchs mit seinen Geschwistern bei seinem Onkel Mohammed Abdi, einem Polizeioffizier, in der Stadt Las Anod auf. Als Jugendlicher spielte er Fußball.

Sein Lauftalent wurde entdeckt, als er 18 Jahre alt war. 1983 ging er in die Vereinigten Staaten, wo er ein Studium an der George Mason University begann und von John Cook trainiert wurde.

Bei den Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles kam er über 800 m ins Viertelfinale und über 1500 m ins Halbfinale.

Seinen größten Erfolg errang er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 in Rom, bei der der er Gold im 1500-Meter-Lauf mit einer Zeit von 3:36,80 min gewann.

Aufgrund von Verletzungen verpasste er die Qualifikationen für die Olympischen Spiele 1988, die WM 1991 und die Olympischen Spiele 1992.

Bei der WM 1993 in Stuttgart gewann er Bronze über 1500 m in 3:35,96 min und schied über 800 m im Vorlauf aus. 1995 in Göteborg scheiterte über 1500 m im Vorlauf, und zum Abschluss seiner Karriere wurde er bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta Sechster in 3:38,03 min.

Abdi Bile ist 1,85 m groß und wog während seiner aktiven Laufbahn 75 kg. Er hat einen Studienabschluss in Marketing-Management und kehrte 2008 nach 19 Jahren, die er in den Vereinigten Staaten gelebt hatte, nach Somalia zurück, um in seinem vom Bürgerkrieg zerrütteten Heimatland als Trainer des Leichtathletikverbandes zu wirken.[2] Er stammt aus demselben Clan wie der US-amerikanische Langstreckenläufer Abdihakem Abdirahman.[3]

Persönliche Bestleistungen

Weblinks

Fußnoten

  1. IAAF: BILE Abdi (SOM). 1997
  2. AIPS: Athletics legend Abdi Bile vows to help develop Somali athletics. 1. Juni 2008
  3. LetsRun.com: Abdi Abdirahman Eyes American Record at 10k, Olympic Marathon Team in 2007. 25. Januar 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdi Bile — Informations Discipline(s) Demi fond …   Wikipédia en Français

  • Abdi Bile — ( so. Cabdi Bille Cabdi , born December 28, 1962, in Las Anod) is a former middle distance runner from Somalia. The 1987 World Champion, he was the first Somali world champion .Abdi Bile, is a former 1987 1500m world champion and a three time… …   Wikipedia

  • Bile — heißen die Orte in Ukraine Bile (Lutuhyne), Siedlung städtischen Typs in der Oblast Luhansk, Rajon Lutuhyne Bile (Kupjansk), Dorf in der Oblast Charkiw, Rajon Kupjansk Bile (Peremyschljany), Dorf in der Oblast Lwiw, Rajon Peremyschljany Bile… …   Deutsch Wikipedia

  • 1500-m-Lauf — Der 1500 Meter Lauf ist ein Bahnwettkampf der Leichtathletik. Zu laufen sind auf einer 400 Meter Bahn zunächst 300 Meter einer Runde und dann drei volle Stadionrunden. Gestartet wird nach der ersten Kurve im Stehen (Hochstart) von einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Noureddine Morceli — Medal record Men s athletics Competitor for  Algeria Olympic Games Gold …   Wikipedia

  • Liste der Weltmeister in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Weltmeister Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaill …   Deutsch Wikipedia

  • Steve Cram — in 2008 Personal information Born 14 October 1960 (1960 10 14) (age 51) Jarrow, Tyneside, England, United Kingdom …   Wikipedia

  • 1500-Meter-Lauf — Der 1500 Meter Lauf ist ein Bahnwettkampf der Leichtathletik. Zu laufen sind auf einer 400 Meter Bahn zunächst 300 Meter einer Runde und dann drei volle Stadionrunden. Gestartet wird nach der ersten Kurve im Stehen (Hochstart) von einer… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Somalis — This is a list of notable Somalis from Somalia, Djibouti, and those of Somali heritage living elsewere in the world.A* Abdisalam Aato, director [http://www.hiiraan.com/news2/2007/may/somaliwood columbus has become a haven for somali… …   Wikipedia

  • Darod — Main article: Somali clan Darod دارود Regions with significant populations …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”