Abdias Praetorius

Abdias Prätorius, auch Gottschalk Schultze (* 28. März 1524 in Salzwedel; † 9. Januar 1573 in Wittenberg) war ein evangelischer Theologe und Reformator.

Leben

Als Sohn eines Kaufmanns besuchte Prätorius die Schule in seiner Heimatstadt und in Magdeburg. Dann begann er sein Studium an den Universitäten Frankfurt (Oder) und Wittenberg. An der Leucorea schloss er sich Philipp Melanchthon an und blieb sein Leben lang dessen treuer Schüler. Seine Arbeit begann er im Schuldienst: 1544 als Lehrer in Salzwedel, 1548 als Rektor der Lateinschule, 1553 in gleicher Eigenschaft in Magdeburg.

Neben seiner pädagogischen Arbeit verfasste er Schulbücher und richtete öffentliche Disputationen ein. Prätorius muss als Schulmann ein guter Praktiker gewesen sein. Da ihm sein Vorname lästig wurde, änderte er ihn in Abdias. 1558 wurde er als Professor nach Frankfurt berufen. In dieser Zeit trat er neben Georg Buchholzer als Wortführer der Philippisten hervor. Kurfürst Joachim II. neigte der Gegenseite zu. Als sich hier der Majoristische Streit wiederholte, wurde die philippistische Minderheit abgetan.

An der Universität konnte Prätorius nicht bleiben. Der Kurfürst konnte auf den Sprachkundigen und gewandten Diplomaten nicht verzichten. Als er aber eine scharfe Rede gegen die Philippisten hielt (19. April 1563), zog Prätorius die Konsequenzen und siedelte nach Wittenberg über, wo er in der Artistischen Fakultät tätig werden konnte. Als seine erste Frau starb, heiratete er in Berlin 1565 die Tochter des Georg Sabinus, eine Enkelin Melanchthons. Seine Arbeit teilte sich zwischen Wittenberg und Berlin. Noch nicht 50 Jahre alt, starb er am hitzigen Fieber.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdias Prätorius — Abdias Prätorius, auch Gottschalk Schultze (* 28. März 1524 in Salzwedel; † 9. Januar 1573 in Wittenberg) war ein evangelischer Theologe und Reformator. Leben Als Sohn eines Kaufmanns besuchte Prätorius die Schule in seiner Heimatstadt und in… …   Deutsch Wikipedia

  • Praetorius — ist ein von praetor abgeleitetes lateinisches Adjektiv, das Dinge oder Personen bezeichnen konnte, die sich auf das Amt des Prätors bezogen, des ursprünglichen römischen Oberbeamten und Feldherrn. So gab es in römischen Militärlagern eine porta… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Katharinenkirche (Brandenburg) — Neustadt Brandenburg mit St. Katharinen Die St. Katharinenkirche ist eine dreischiffige spätgotische Hallenkirche und die evangelische Pfarrkirche der Neustadt. Sie ist ein Meisterwerk der norddeutschen Backsteingotik und die größte Kirche der… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Katharinenkirche (Brandenburg an der Havel) — Neustadt Brandenburg mit St. Katharinen Die St. Katharinenkirche ist eine dreischiffige spätgotische Hallenkirche und die evangelische Pfarrkirche der Neustadt. Sie ist ein Meisterwerk der norddeutschen Backsteingotik und die größte Kirche der… …   Deutsch Wikipedia

  • Prätorius — Praetorius ist ein von praetor abgeleitetes lateinisches Adjektiv, das Dinge oder Personen bezeichnen konnte, die sich auf das Amt des Prätors bezogen, des ursprünglichen römischen Oberbeamten und Feldherrn. So gab es in römischen Militärlagern… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • HEBRAISTS, CHRISTIAN — (1100–1890). Factors governing gentile enterprises in Hebrew scholarship prior to the latest phase of more widespread secular attitudes may be distinguished as (1) motivation; (2) scholarly facilities; and (3) occasion; appreciation and… …   Encyclopedia of Judaism

  • Liste Wittenberger Persönlichkeiten — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephan Prätorius — (* 3. Mai 1536 in Salzwedel; † 5. Mai 1603 in Salzwedel) evangelischer Theologe und Erbauungsschriftsteller. Leben Prätorius besuchte die Schule des Abdias Prätorius in seiner Vaterstadt, danach in Magdeburg, um schon 1551 an die Universität… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”