Ágreda
Gemeinde Ágreda
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ágreda (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kastilien-León
Provinz: Soria
Comarca: Comarca del Moncayo
Koordinaten 41° 51′ N, 1° 55′ W41.85-1.9166666666667929Koordinaten: 41° 51′ N, 1° 55′ W
Höhe: 929 msnm
Fläche: 164,93 km²
Einwohner: 3.259 (1. Jan. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 19,76 Einw./km²
Postleitzahl: 42100
Gemeindenummer (INE): 42004
Verwaltung
Bürgermeister: Jesús Manuel Alonso Jiménez (PSOE)
Webpräsenz der Gemeinde

Ágreda ist eine Gemeinde in der Provinz Soria, in der autonomen Gemeinschaft Kastilien-León in Spanien. Die Ortschaft ist ein regionales Dienstzentrum im Nordosten der Provinz. Ihr Kulturerbe sowie die Feste der Jungfrau Maria von Los Milagros und des Erzengels Michael ziehen viele Touristen an.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Basilika Unserer Lieben Frau von Milagros in Ágreda.

An der aktuellen Stelle der Stadt gab es eine keltiberische Siedlung. Im Mittelalter gewann Ágreda an Bedeutung als Grenzestadt zwischen den Königreichen von Kastilien und Aragonien, sowie als ein wichtiges Zentrums für Kunst und Kunsthandwerk, wo Christen, Muslime und Juden in Frieden lebten,weshalb Ágreda auch als die Stadt der Drei Kulturen bezeichnet wurde.

Die Äbtissin María de Jesús wurde in Ágreda geboren, wo sie auch ihr ganzes Leben verbrachte. Kurz nach ihrem Tod im Jahr 1665 wurde sie als Dienerin Gottes von der Römisch-katholischen Kirche anerkannt, eine Seligsprechung erfolgte bisher aber nicht.

Die Visonärin stand als Beraterin mit König Philipp IV. in lebenslangem Briefkontakt. Über 600 dieser Briefe sind erhalten geblieben.[2]

Demografie

Ágreda (Soria)
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990 2000
Bevölkerung 3.210 3.094 3.207 3.273 3.294 3.525 3.624 3.588 3.637 3.635 3.260

Sehenswürdigkeiten

  • Arabische Mauer
  • Arabisches Stadtviertel
  • Tor zum arabischen Stadtviertel
  • Tor von Alcázar
  • Sankt Michaels-Kirche, gotischer Stil (15. Jahrhundert) mit einem romanischen Turm (12. Jahrhundert) und einem Altarbild des Malers Pedro Aponte, Auftragsarbeit für den Erzpriester von Ágreda, Garcia Fernández de Carrascón (ca. 1480-1533). Carrascons Sarkophag befindet sich in einer Seitenkapelle.
  • Kirche Virgen de la Peña, romanischer Stil, 12. Jahrhundert
  • Basilika Unserer Lieben Frau von Milagros, 16. Jahrhundert
  • Kloster von La Concepción, gegründet im 18. Jahrhundert mit den Reliquien der María de Jesús
  • Palast von los Castejones, 17. Jahrhundert
  • Renaissance Garten von Don Diego de Castejón
  • Museum für Sakrale Kunst von Nuestra Señora de la Peña
  • Die Synagoge, romanische Kirche, im 12. Jahrhundert über einer antiken Synagoge errichtet.

Wirtschaft

Landwirtschaft, Industrie (Automotiv und Ingenieurwesen), Tourismus, Handel und Dienste.

Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. Population Figures referring to 01/01/2010. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística.
  2. Fedewa, Marilyn H. Maria of Agreda: Mystical Lady in Blue (University of New Mexico Press, 2009)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agreda — Ágreda 41° 51′ 18″ N 1° 55′ 13″ W / 41.855, 1.920278 …   Wikipédia en Français

  • Agréda — Ágreda 41° 51′ 18″ N 1° 55′ 13″ W / 41.855, 1.920278 …   Wikipédia en Français

  • Ágreda — L’église San Miguel …   Wikipédia en Français

  • Agreda — Agreda, eigentl. Maria Coronel, seit 1627 Superiorin des Klosters von der unbefleckten Empfängniß Mariä in Agreda, Prov. Soria, soll ein Buch über das Leben der hl. Jungfrau geschrieben haben, dessen Inhalt ihr in Visionen zu Theil geworden. Es… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ágreda — Ágreda, Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Soria, wichtiger Straßenknotenpunkt am Nordabhange der Sierra Moncayo, am Flüßchen Queiles, mit (1897) 2852 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • AGREDA — urbs Americae Meridional. in regno Popaiani, parva ad montium radicem, sub Hispanis …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Ágreda — Para otros usos de este término, véase Ágreda (desambiguación). Villa de Ágreda Ágreda …   Wikipedia Español

  • Ágreda — Infobox City official name = Ágreda, Spain | nickname = Ville of Agreda| image shield = escudo agreda.jpg | map caption = | subdivision type = Country | subdivision name = Spain | subdivision type1 = Autonomous community | subdivision name1 =… …   Wikipedia

  • Agreda — María de Jesús de Agreda María de Jesús de Ágreda, (* 2. April 1602 in Ágreda (Spanien); † 24. Mai 1665 ebenda) war eine Visionärin, und Äbtissin des Franziskanerinnenkonvents in Agreda. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Agreda — Sp Agredà Ap Agreda L C Ispanija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”