Abdichtkissen
Redundanz Die Artikel Dichtung (Technik), Abdichtbinde, Bleiwolle, Dichtkissen, Dichtungshanf, Dichtungskeil, Dichtungspfropfen und Dichtungsplatte überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. Steffen85 (D/B/E) 17:17, 17. Nov. 2008 (CET)

Ein Dichtkissen ist ein Kunststoff- oder Gummikissen, das bei Austreten von flüssigen Schadstoffen in Abflussschächten oder ähnlichen Ausbreitungswegen platziert werden kann und dort aufgepumpt wird. Dadurch wird eine Ausbreitung z.B. in die Kanalisation vermieden. Auch bei Leckagen von undichten Tanks kann man sie mit Zurrgurt befestigen und so das Auslaufen aus dem Tank verhindern.

Es wird oft bei Gefahrgutunfällen von der Feuerwehr eingesetzt. Dichtkissen sind ähnlich zu bedienen wie Hebekissen. Sie werden mit Druckluft aus Druckluftflaschen, wie sie bei den Atemschutzgeräten verwendet werden, oder mit der Druckluft aus der Druckluftbremse des Feuerwehrfahrzeuges gefüllt. Wichtig ist dabei aber, dass das Dichtkissen gegenüber dem Schadstoff beständig ist oder mit ihm nicht in Berührung kommt.

Rohrdichtkissen

Eine spezielle Form sind Rohrdichtkissen, die zylinderförmig sind und in Rohre geschoben und dann aufgeblasen werden. Allerdings kann man mit einem Dichtkissen jeweils nur in einem bestimmten Rohrdurchmesserbereich abdichten. Aus diesem Grund braucht man, um universell arbeiten zu können, Dichtkissen mit verschiedenen Durchmessern.


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”