Marina Aitowa
Marina Aitowa 2008

Marina Alexandrowna Aitowa, geborene Korschowa (russisch Марина Александровна Аитова, engl. Transkription Marina Aleksandrovna Aitova, geb. КоржоваKorzhova; * 13. September 1982 im Gebiet Qaraghandy, damals Sowjetunion) ist eine kasachische Hochspringerin.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2003 in Paris/Saint-Denis und den Olympischen Spielen 2004 in Athen schied sie jeweils in der Qualifikation aus. 2006 gewann sie Gold bei den Asienspielen in Doha.

2007 gewann sie Gold bei der Universiade und wurde Siebte bei den Weltmeisterschaften in Ōsaka, 2008 wurde sie Fünfte bei den Hallenweltmeisterschaften in Valencia und Zehnte bei den Olympischen Spielen in Peking. Einem Vorrundenaus bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin folgte ein siebter Platz bei den Hallenweltmeisterschaften 2010 in Doha.

Persönliche Bestleistungen

  • Hochsprung: 1,99 m, 13. Juli 2009, Athen (Asienrekord)
    • Halle: 1,96 m, 30. Januar 2008, Cottbus

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2010 — 13. Leichtathletik Hallenweltmeisterschaften Stadt Doha, Katar Stadion Aspire Sports Dome Teilnehmende Länder Teilnehmende Athleten …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft 2008 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 60 m 1.2 400 m 1.3 800 m 1.4 1500 m 1.5 3000 m 1.6 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2008 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 60 m 1.2 400 m 1.3 800 m 1.4 1500 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 — 11. Leichtathletik Weltmeisterschaften Stadt Ōsaka, Japan Stadion Nagai Stadion Teilnehmende Länder 200 …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik WM 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”