Machiko Aizawa

Machiko Aizawa (jap. 相沢 マチ子, Aizawa Machiko; * um 1949) ist eine ehemalige Badmintonspielerin aus Japan.

Karriere

Machiko Aizawa gewann ihren ersten japanischen Meistertitel 1968 im Damendoppel mit Etsuko Takenaka. 1969 und 1970 konnten beide diesen Doppeltitel verteidigen.

Im gleichen Jahr erkämpfte sich das Doppel bei den Asienspielen die ersten internationalen Lorbeeren, als es Gold gewann. In der Saison 1969/1970 siegten sie ebenfalls bei den Denmark Open und wurden Dritte bei den All England. 1971 wurden sie in London ebenfalls Dritte. Den dortigen Titel konnten sie dann letztendlich 1972 gewinnen und 1973 verteidigen. 1972 trugen beide wesentlich zum japanischen Gewinn im Uber Cup bei, während es 1975 nur noch zu Platz 2 reichte.

Erfolge

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1968 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1969 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1969/1970 Dänemark: Internationale Meisterschaften Damendoppel 1 Etsuko Takenaka / Machiko Aizawa
1970 Asienspiele Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1970 All England Damendoppel 3 Etsuko Takenaka / Machiko Aizawa
1970 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1971 All England Damendoppel 3 Etsuko Takenaka / Machiko Aizawa
1972 All England Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takanaka
1972 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1972 Uber Cup Team 1 Japan
1973 All England Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takanaka
1973 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1973/1974 Dänemark: Internationale Meisterschaften Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takenaka
1975 All England Damendoppel 1 Machiko Aizawa / Etsuko Takanaka
1975 Uber Cup Team 2 Japan

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Machiko Aizawa — is a former badminton player from Japan who won Japanese national and major international titles from the late 1960 s to the mid 1970 s. Though highly competitive in singles, her greatest success came in women s doubles with Etsuko Takenaka… …   Wikipedia

  • Aizawa — (相沢 fellow swamp ) is a Japanese surname. Alternate writings include 相澤( fellow swamp ), 藍澤 ( indigo swamp ) and 藍沢 ( indigo swamp ). It can refer to: Real People * Emiko Aizawa, Japanese actress * Hiroyasu Aizawa, retired Japanese ski jumper *… …   Wikipedia

  • Aizawa — ist der Name folgender Personen: Hiroyasu Aizawa (* 1979), japanischer Skispringer Machiko Aizawa (* 1949), japanische Badmintonspielerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort be …   Deutsch Wikipedia

  • Miss Machiko — Maicching Machiko Sensei (まいっちんぐマチコ先生) Genre Comedy Manga Written by Takeshi Ebihara …   Wikipedia

  • Etsuko Toganoo — (jap. 栂野尾 悦子, Toganoo Etsuko, geborene Etsuko Takenaka (竹中 悦子, Takenaka Etsuko); * um 1950) ist eine ehemalige Badmintonspielerin aus Japan. Karriere Etsuko Takenaka gewann ihren ersten japanischen Meistertitel 1968 im Damendoppel mit Machiko… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Badminton-Meisterschaft — Bei den Japanischen Badminton Meisterschaften (jap. 全日本総合バドミントン選手権大会, zen nihon sōgō badominton senshuken taikai, dt. „Alljapanische Allgemeine Badminton Meisterschaften“) werden die Titelträger des Landes in dieser Sportart ermittelt. Japan… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Meisterschaft (Badminton) — Bei den Japanischen Badminton Meisterschaften (jap. 全日本総合バドミントン選手権大会, zen nippon sōgō badominton senshuken taikai, dt. „Alljapanische Allgemeine Badminton Meisterschaften“) werden die Titelträger des Landes in dieser Sportart ermittelt. Japan… …   Deutsch Wikipedia

  • All England — Als All England werden die Internationalen Meisterschaften von England im Badminton bezeichnet. Sie sind das älteste regelmäßig ausgetragene Badmintonturnier überhaupt und galten bis zur Einführung der Badminton Weltmeisterschaft im Jahr 1977 als …   Deutsch Wikipedia

  • Regina Masli — (* 1940) ist eine ehemalige indonesische Badmintonspielerin. Sie wurde 1975 Weltmeisterin mit der indonesischen Damenmannschaft sowie 1972 und 1978 Vizeweltmeisterin. Karriere Im Endspiel um den Uber Cup 1972 traf das aufstrebende indonesische… …   Deutsch Wikipedia

  • Denmark Open — This article is about the badminton tournament. For the golf tournament, see Danish Open (golf). The Denmark Open, or formerly known as Danish Open, is an annual badminton tournament held in Denmark and organized by Danmarks Badminton Forbund.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”