Albert Wallwey
Albert Wallwey

Albert Wallwey (* 19. Februar 1897 in Nieder-Stüter, Kreis Hattingen; † unbekannt) war ein deutscher Politiker (NSDAP) und SA-Führer.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule wurde Wallwey im Betrieb seines Vaters zum Landwirt und Schnapsbrenner (?) ausgebildet. Am Ersten Weltkrieg nahm er als Freiwilliger teil. Nach dem Krieg ließ er sich als selbständiger Kaufmann in Hattingen an der Ruhr nieder.

Am 28. Dezember 1925 trat Wallwey in die NSDAP ein. In der SA übernahm er die Führung eines Zuges in Hattingen und später die Führung des Sturmes 22. Von 1928 bis 1930 war Wallwey Standartenführer und Führer der Standarte 6 (Ruhr). 1930 wurde er zum Bezirksführer der Hitler-Jugend (HJ) ernannt. Etwa zur selben Zeit übernahm er das Amt des Gauscharführers in Westfalen Süd. Am 1. Dezember 1932 wurde er zum Führer des Gebietes 11, Mittelrhein, der HJ ernannt. Seine Ernennung zum Gebietsführer erfolgte am 9. Januar 1934.

Von März 1936 bis zum April 1938 saß Wallwey als Abgeordneter für den Wahlkreis 20 (Köln-Aachen) im nationalsozialistischen Reichstag. Hinzu kam das Amt eines Ratsherrn der Hansestadt Köln.

Literatur

  • Erich Stockhorst: 5000 Köpfe – Wer war was im Dritten Reich. 2. Auflage, Arndt, Kiel 1985, ISBN 3-88741-116-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Reichstagsabgeordneten des Dritten Reiches (3. Wahlperiode) — Mit dem § 1 des Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien vom 14. Juli 1933 wurde die NSDAP zur einzigen in Deutschland bestehenden Partei erklärt. Demzufolge bestand in dem am 29. März 1936 „gewählten“ Reichstag nur die Fraktion der NSDAP.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des députés allemands sous le Troisième Reich (3e législature) — La troisième législature du Troisième Reich dure de 1936 à 1939. Cette législature est la conséquence des élections législatives allemandes de 1936. Dans le paragraphe 1 de la loi contre la formation de nouveaux partis du 14 juillet 1933, le… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”