Semretu Alemayehu

Semretu Alemayehu (* 17. September 1970) ist ein ehemaliger äthiopischer Marathonläufer.

1997 gewann er den Murtenlauf. 1999 wurde er Zweiter beim Frankfurt-Marathon in 2:12:46 h. Im Jahr darauf siegte er beim Turin-Marathon in 2:08:33 h und kam bei den Olympischen Spielen in Sydney auf den 22. Rang.

Im Jahr darauf verteidigte er seinen Titel in Turin mit dem Streckenrekord von 2:07:45, gleichzeitig seine persönliche Bestzeit. Einem fünften Platz beim Madrider Millennium-Marathon desselben Jahres folgte 2002 ein sechster Platz beim Venedig-Marathon.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Turin-Marathon — Der Turin Marathon (offizielle Bezeichnung Turin Marathon) ist ein Marathon, der seit 1991 in Turin stattfindet, in der Regel im April. Hinsichtlich der Streckenrekorde gehört er zu den schnellsten Europas. Inhaltsverzeichnis 1 Strecke 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Turin Marathon — Der Turin Marathon (offizielle Bezeichnung Turin Marathon) ist ein Marathon, der seit 1991 in Turin stattfindet, in der Regel im April. Hinsichtlich der Streckenrekorde gehört er zu den schnellsten Europas. Inhaltsverzeichnis 1 Strecke 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Murtenlauf — Läufer am Murtenlauf im Jahr 2009 Der Murtenlauf ist ein jährlicher Volkslauf in der Schweiz, der seit 1933 ausgetragen wird. Die Distanz geht über 17,17 km in hügeligem Gelände von Murten nach Freiburg. Austragungsdatum ist jeweils der erste… …   Deutsch Wikipedia

  • Crosslauf-Weltmeisterschaft 1998 — Die 26. Crosslauf Weltmeisterschaft der IAAF fand am 21. und 22. März 1998 in Marrakesch (Marokko) statt. Austragungsort war der Olivenhain Ghabat Chabab in der Nähe des Menara Gartens. Erstmals gehörten Kurzstreckenwettbewerbe für die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”