Alfred Abegg (Nationalrat)

Alfred Abegg (* 18. November 1914 in Arbon; † 13. August 1998 in Kreuzlingen) war ein Schweizer Politiker.

Abegg wurde in Arbon als Sohn eines Metallarbeiters geboren. Er besuchte 1930 bis 1934 das Lehrerseminar Kreuzlingen. Anschließend war er von 1935 bis 1946 Lehrer in Salen-Reutenen und von 1946 bis 1958 in Kreuzlingen. Von 1949 bis 1955 war er Mitglied der SP und wirkte als Gemeinderat, dann bis 1958 als Stadtrat und schliesslich bis 1972 als Stadtammann von Kreuzlingen.

Abegg war von 1951 bis 1972 Thurgauer Kantonsrat, von 1961 bis 1962 Präsident und zwischen 1972 und 1980 Regierungsrat des Kantons Thurgau für Sanität und Erziehung. Er erwarb sich große Verdienste um die Reorganisation des thurgauischen Spitalwesens. Unter ihm wurden 1985 das Gesundheits-, 1978 das Unterrichts- und 1976 das Stipendiengesetz verabschiedet. Von 1963 bis 1971 war er im Nationalrat.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Abegg — Alfed Abegg ist der Name folgender Personen: Alfred Abegg (Regierungsrat) (* 1905), Regierungsrat des Kantons Basel Stadt Alfred Abegg (Nationalrat) (1914–1998), Schweizer Politiker und Nationalrat Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Abegg — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Abegg (Regierungsrat) (* 1905), Regierungsrat des Kantons Basel Stadt Alfred Abegg (Nationalrat) (1914–1998), Schweizer Politiker und Nationalrat August Abegg (1861–1924), Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Rosenegg (Kreuzlingen) — Kreuzlingen Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Kreuzlingen …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuzlingen — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Albin Breitenmoser (Politiker) — Albin Breitenmoser (* 15. Dezember 1920 in Mühlrüti; † 6. März 1983 in Basel, katholisch, heimatberechtigt in Mosnang und Basel) war ein Schweizer Politiker (CVP). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politische Laufbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berner Persönlichkeiten — Diese Liste gibt einen thematisch geordneten Überblick zu Persönlichkeiten des Kantons Bern. Inhaltsverzeichnis 1 Wissenschaft 1.1 Agronomie 1.2 Geschichtswissenschaft 1.3 Mathematik 1.4 Medizin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten des Kantons Bern — Diese Liste gibt einen thematisch geordneten Überblick zu Persönlichkeiten des Kantons Bern. Inhaltsverzeichnis 1 Wissenschaft 1.1 Agronomie 1.2 Geschichtswissenschaft 1.3 Mathematik 1.4 Medizin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalräte des Kantons Zürich — Diese Liste zeigt alle Mitglieder des Nationalrates aus dem Kanton Zürich seit Gründung des Bundesstaates im Jahr 1848 bis heute. Parteiabkürzungen BDP: Bürgerlich Demokratische Partei BGB: Bauern , Gewerbe und Bürgerpartei (später SVP) CSP:… …   Deutsch Wikipedia

  • Alterspräsidentin — Der Alterspräsident ist der älteste Teilnehmer einer Versammlung, insbesondere eines Parlaments. Seine Funktion besteht gewöhnlich darin, die erste Sitzung des Gremiums so lange zu leiten, bis ein Vorsitzender gewählt worden ist.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alterspräsident — Der Alterspräsident ist (in der Regel) der älteste Teilnehmer einer Versammlung, insbesondere eines Parlaments. Seine Funktion besteht gewöhnlich darin, die erste Sitzung (Konstituierende Sitzung) des Gremiums so lange zu leiten, bis ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”