Alfred Ernst (Botaniker)

Alfred Ernst (* 21. Februar 1875 in Winterthur; † 17. September 1968 in Zürich, heimatberechtigt in Winterthur) war ein Schweizer Botaniker. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „A.Ernst“.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Alfred Ernst, Sohn des Zürcher Regierungsrats Heinrich Ernst, Absolvent des Lehrerseminars in Küsnacht, studierte zwischen 1896 und 1897 Naturwissenschaften in Paris. In unmittelbarer Folge bekleidete er eine Lehrerstelle in Neapel. Anschliessend setzte Ernst sein Studium fort, promovierte an der Universität Zürich, wo er sich 1901 als Privatdozent habilitierte. 1905 wurde Ernst zum ausserordentlichen Professor ernannt, von 1909 bis zu seiner Emeritierung 1945 hatte er die ordentliche Professur für allgemeine Botanik inne. Zusätzlich amtierte Ernst von 1928 bis 1930 als Rektor.

Alfred Ernst – er betrieb Forschungen im malaiischen Archipel – befasste sich mit der Fortpflanzung bei Algen, der Embryologie der Blütenpflanzen und der Genetik der Heterostylie bei Primula-Arten. Ernst bereiste zwischen 1905 und 1906 sowie 1930 und 1931 Indonesien und sammelte vor allem auf der zweiten Reise Moose, darunter erstmals Plagiochila spinosissima Steph., Aneura merapiensis Steph. sowie Anthoceros javanicus Steph.. Nach ihm benannt wurde Marchantia ernstiana Steph..

1942 verlieh ihm die Universität Bern die Ehrendoktorwürde, 1954 wurde er als korrespondierendes Mitglied in die Bayerische Akademie der Wissenschaften[1] aufgenommen. Alfred Ernsts Nachlass befindet sich im Staatsarchiv des Kantons Zürich.

Alfred Ernst – er heiratete in erster Ehe 1907 Anna Elisabeth, die Tochter des Auguste Dorn, in zweiter Ehe 1930 die Botanikerin Marthe Ernst-Schwarzenbach – verstarb im Alter von 93 Jahren.

Schriften

  • Bastardierung als Ursache der Apogamie im Pflanzenreich : Eine Hypothese zur experimentellen Vererbungs- und Abstammungslehre, Gustav Fischer Verlag, Jena 1918
  • Mit Fanni Moser: Entstehung, Erscheinungsform und Fortpflanzung des Artbastardes Primula Pubescens Jacq. (Primula Auricula L. x Pr. Hirsuta all.), Verlag Art, Institut Orell Füssli, Zürich 1925
  • Genetische Studien über Heterostylie bei Primula, Verlag Art, Institut Orell Füssli, Zürich 1925
  • Weitere Studien über die Vererbung der Calcycanthemie bei Primula, Verlag Art, Institut Orell Füssli, Zürich 1931
  • Die Nachkommenschaften aus Kreuzungen zwischen dimorphen und monomorphen Primula-Arten der Sektion Candelabra, Verlag Art, Institut Orell Füssli, Zürich 1943

Literatur

  • Heinz Wanner: 150 Jahre Allgemeine Botanik an der Universität Zürich, S. 375–388, In: Botanica Helvetica 100, 1990
  • Jan-Peter Frahm, Jens Eggert: Lexikon deutschsprachiger Bryologen, Band 2, S. 98, mit Literaturverzeichnis, Norderstedt 2001

Einzelnachweise

  1. Rückschau – verstorbene Mitglieder (E) auf der Webseite Bayerische Akademie der Wissenschaften online

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Ernst — ist der Name folgender Personen: Alfred Ernst (Botaniker) (1875 1968), Schweizer Botaniker Alfred Ernst (Politiker) (1895 1953), deutscher Politiker (NSDAP) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst (Familienname) — Ernst ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Russel Wallace — um 1908 Alfred Russel Wallace (* 8. Januar 1823 in Usk, Monmouthshire; † 7. November 1913 in Broadstone, Dorset) war ein britischer Naturforscher. Bei seinem Aufenthalt im Indonesischen Archipel erkannte er, dass zwischen den indonesischen Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred R. Wallace — Alfred Russel Wallace um 1908 Alfred Russel Wallace (* 8. Januar 1823 in Usk, Monmouthshire; † 7. November 1913 in Broadstone, Dorset) war ein britischer Naturforscher. Bei seinem Aufenthalt im Indonesischen Archipel erkannte er, dass zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Wallace — Alfred Russel Wallace um 1908 Alfred Russel Wallace (* 8. Januar 1823 in Usk, Monmouthshire; † 7. November 1913 in Broadstone, Dorset) war ein britischer Naturforscher. Bei seinem Aufenthalt im Indonesischen Archipel erkannte er, dass zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Zimmermann (Botaniker) — Walter Max Zimmermann (* 9. Mai 1892 in Walldürn; † 30. Juni 1980 in Tübingen) war ein deutscher Biologe und Botaniker. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „W. Zimm.“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Neumann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Neumann: „der Neue“, „der Hinzugezogene“. Varianten Naumann, in seltenen Fällen auch Näumann, ist die mitteldeutsche Variante zu Neumann. Niemann ist die niederdeutsche Variante von Neumann.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mea–Mee — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Wallace-Effekt — Alfred Russel Wallace um 1908 Alfred Russel Wallace (* 8. Januar 1823 in Usk, Monmouthshire; † 7. November 1913 in Broadstone, Dorset) war ein britischer Naturforscher. Bei seinem Aufenthalt im Indonesischen Archipel erkannte er, dass zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Список ботаников по их сокращениям —   Это сл …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”