Abdominalschwangerschaft
Klassifikation nach ICD-10
O00.- Extrauteringravidität
O00.0 Abdominalgravidität
O00.1 Tubargravidität
O00.2 Ovarialgravidität
O00.8 Sonstige Extrauteringravidität
O00.9 Extrauteringravidität, nicht näher bezeichnet
ICD-10 online (WHO-Version 2006)

Von einer Extrauteringravidität (EUG) spricht man in der Medizin, wenn sich die Eizelle bei einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter (Uterus) im Gewebe einnistet. Bei ca. 1 bis 2 % aller Schwangerschaften liegt eine Extrauteringravidität vor.[1]

Inhaltsverzeichnis

Formen der extrauterinen Gravidität

Ultraschallbild einer Extrauteringravidität
  • Tubargravidität: 'Eileiterschwangerschaft'
  • Ovarialgravidität: eine Schwangerschaft im Eierstock
  • Peritonealgravidität oder Abdominalgravidität: Bauchhöhlenschwangerschaft
  • Zervixgravidität: eine Schwangerschaft im Gebärmutterhals

Insgesamt kommen extrauterine Schwangerschaften mit einer Häufigkeit von 1:50 bis 1:100 vor, wobei die Eileiterschwangerschaft mit einem Anteil von 95 % die weitaus häufigste Form darstellt.

In der Regel stirbt der Embryo nach einigen Wochen durch eine Unterversorgung an Nährstoffen ab, eine Behandlung besteht im operativen Entfernen der Frucht. Insbesondere bei der Eileiterschwangerschaft (Symptome: krampfartige Schmerzen und Blutungen) muss schnell eingegriffen werden, um ein Platzen des Eileiters mit Blutungen in den Bauchraum zu verhindern. Im Spätstadium (geplatzter Eileiter) ist die Entfernung des Eileiters erforderlich. Auch bei der Bauchhöhlenschwangerschaft stirbt der Embryo in der Regel durch Unterversorgung an Nährstoffen ab. Da zu Beginn jedoch ausreichend Platz vorhanden ist, sind die Beschwerden nicht typisch. In Einzelfällen kann das Kind ausgetragen und später durch Kaiserschnitt entbunden werden.

In den letzten Jahren wurde parallel mit dem Besorgnis erregenden Anstieg von sexuell übertragenen Infektionen eine Zunahme der Extrauteringraviditäten verzeichnet. Allerdings dürften dabei sowohl die gestiegene Früherkennung wie auch die häufiger durchgeführte intrauterine Kontrazeption (Empfängnisverhütung) mittels Spirale eine wesentliche Rolle spielen. So ist in den USA in den letzten 30 Jahren die Anzahl der Neuerkrankungen um das Dreifache gestiegen. Die Extrauteringravidität ist dort der häufigste Grund für Todesfälle in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten und die vierthäufigste Mortalitätsursache in der gesamten Schwangerschaft.

Verweise

  1. Frauenärzte im Netz, Eileiterschwangerschaft

Siehe auch

Weblinks

Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdominālschwangerschaft — Abdominālschwangerschaft, Bauchhöhlenschwangerschaft, s. Schwangerschaft …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abdominalschwangerschaft — Ab|do|mi|nal|schwan|ger|schaft, die (Med.): Bauchhöhlenschwangerschaft …   Universal-Lexikon

  • Abdominalgravidität — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Abdominalgravität — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauchhöhlenschwangerschaft — Klassifikation nach ICD 10 O00.0 Abdominalgravidität …   Deutsch Wikipedia

  • Peritonealgravidität — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauchhöhlenschwangerschaft — (Abdominalschwangerschaft, Graviditas abdominalis), Ausbildung des Eies regelwidrig nicht in der Gebärmutter, sondern in der Bauchhöhle, s. Schwangerschaft …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abdomen — (lat.), Unterleib, Bauch. Abdomināl, alles, was den Unterleib betrifft; Abdominalplethōra, anhaltender Blutzudrang nach den Unterleibsorganen; Abdominalschwangerschaft, Bauchschwangerschaft; Abdominaltyphus, Unterleibstyphus …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”