Allgemeines Ehrenzeichen (Sachsen)

Das Allgemeine Ehrenzeichen wurde am 31. Januar 1876 durch König Albert von Sachsen gestiftet und war zur Belohnung und Anerkennung von Personen vorgesehen, welche durch rühmliche Handlungen oder durch außergewöhnliche verdienstliche Leistungen sich Anspruch auf Unsere Erkenntlichkeit erworben haben.

1901 erfolgte die Stiftung der Schwerter für Militärverdienste. 1907 wurde das Allgemeine Ehrenzeichen in Ehrenkreuz umbenannt und die Auszeichnung konnte ab diesem Zeitpunkt als höhere Stufe auch mit Krone zur Verleihung kommen.

Aussehen

Die Auszeichnung ist ein aus Bronze gefertigtes vergoldetes Pisaner-Kreuz. Im aufliegenden Medaillon die von einer Krone überragten und verschlungenen Initialen A R (Albertus Rex). Das Medaillon im Revers ist von einem Eichenlaubkranz umschlossen und zeigt das gekrönte sächsische Wappenschild.

Für Militärverdienste verlaufen durch die Kreuzwinkel zwei gekreuzte Schwerter.

Bei einer Verleihung des Ehrenkreuzes mit Krone ist dieses zwischen Kreuz und Tragering befestigt.

Trageweise

Getragen wurde die Auszeichnung an einem weißen Band mit vier dunkelgrünen Streifen auf der linken Brustseite.

Literatur

  • Jörg Nimmergut: Deutsche Orden und Ehrenzeichen bis 1945. Band 3. Sachsen – Württemberg I. Zentralstelle für wissenschaftliche Ordenskunde, München 1999, ISBN 3-00-00-1396-2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ehrenzeichen — Mit Ehrenzeichen wird bezeichnet das Ehrenzeichen für hervorragende Leistungen im Brandschutz Allgemeines Ehrenzeichen Allgemeines Ehrenzeichen (Hannover) Allgemeines Ehrenzeichen (Preußen) Allgemeines Ehrenzeichen (Sachsen) Brandschutz… …   Deutsch Wikipedia

  • Sachsen-Weimar-Eisenach — (s. Karte »Sächsische Herzogtümer« bei S. 388), ein zum Deutschen Reiche gehöriges Großherzogtum, zwischen 9°53´ 12°16´ östl. L. und 50°25´ 51° 28 nördl. Br. gelegen, wird von der preußischen Provinz Sachsen, dem Königreich Sachsen, von Sachsen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der deutschen Orden, Ehrenzeichen und Abzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Orden und Ehrenzeichen 1.1 Deutsches Reich bis 1918 1.1.1 Auszeichnungen der ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Orden und Ehrenzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Auszeichnungen der ehemaligen Staaten (vor der Reichseinigung 1871) 1.1 Territorien des… …   Deutsch Wikipedia

  • Orden und Ehrenzeichen — Der Hilâl Nişanı (Orden des halben Mondes) gilt als Vorläufer u.A. des türkischen Auszeichnungswesens. 1799 belohnte Sultan Selim III. den britischen Admiral Horatio Nelson mit dieser im Osmanischen Reich bis dahin ungebräuchlichen Form der… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehr-Leistungsabzeichen für Löscheinsatz — Das sächsische Feuerwehr Leistungsabzeichen in seinen drei Stufen …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehr-Leistungsabzeichen für Technische Hilfe — Das sächsische Feuerwehr Leistungsabzeichen für Technische Hilfe in seiner einzigen Stufe Ein Verleihungsu …   Deutsch Wikipedia

  • Verdienstauszeichnungen — Anhalt. Verdienstmedaille in Gold und Silber, dem Hausorden Albrechts des Bären (s. Albrechtsorden 2) affiliiert, durch Verfügung Herzog Friedrichs II. vom 19. Aug. 1904 mit einer Krone versehen. Baden. Zivil Verdienstmedaille, gestiftet von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Orden — Von den erloschenen Orden wurden diejenigen aufgenommen, von denen noch viele Ritter vorhanden sind. – Die auf beifolgenden Tafeln abgebildeten Orden sind mit * bezeichnet. Eine Ergänzung bilden die Tafeln ›Verdienstmedaillen‹ und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hessen [4] — Hessen, Großherzogtum (hierzu die Karte »Hessen«), ein deutscher Bundesstaat, besteht aus zwei durch preußisches Gebiet getrennten Hauptteilen nebst elf kleinern Exklaven und liegt mit seinen Hauptteilen zwischen 7°51´ und 9°39´ östl. L. v. Gr.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”