Alpina D3
Alpina Burkard Bovensiepen GmbH & CO. KG
BMW Alpina D3 Front.JPG
Alpina D3
Hersteller: Alpina auf Basis des BMW E90
Produktionszeitraum: 12/2005–04/2008
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Kombi, Limousine
Motoren: Dieselmotor:
2,0 l R4 (147 kW)
Länge: 4541–4580 mm
Breite: 1782–1817 mm
Höhe: 1395–1450 mm
Radstand: 2760 mm
Leergewicht: 1460 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Alpina D3 Biturbo

Der Alpina D3 ist der erste Vierzylinderdiesel des Fahrzeugherstellers Alpina. Er basiert auf dem BMW E90. Der D3 besitzt einen mittels Turbo aufgeladenen Dieselmotor, der 200 PS leistet. Er wurde von Dezember 2005 bis April 2008 produziert und ab da an vom Alpina D3 Biturbo abgelöst. Erhältlich war der D3 als Limousine und Touring.

Inhaltsverzeichnis

Motor

D3 Limousine D3 Touring
Motortyp Dieselmotor
Motorbauart R4
Turbolader und
Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation
Hubraum 1995 cm³
Leistung 147 kW (200 PS)
maximales Drehmoment 410 Nm bei 2000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 238 km/h 234 km/h
Beschleunigung
0–100 km/h
7,4 s 7,7 s
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie,
kombiniert auf 100 km)
5,9 l 6,0 l
CO2-Emission,
kombiniert
156 g/km 160 g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 5

Ausstattung

Der D3 ist im Vergleich zum BMW E90 mit einem zusätzlichen Frontspoiler ausgestattet. Ebenfalls optional erhältlich sind die Zierstreifen in gold oder silber an den Seiten und auf der Frontschürze und die Heckspoilerlippe. Die BMW Abgasanlage wurde durch ein verchromtes Doppelendrohr ergänzt. Jeder Wagen verfügt im Innenbereich über dem Innenspiegel über eine Plakette mit der Seriennummer.

Besonderheiten

Bei der Einführung des Models Anfang 2006 hatte BMW bei der 3er-Reihe die Nische zwischen 320d und 330d noch nicht besetzt, so dass der D3 zunächst innerhalb der BMW-"Familie" konkurrenzlos blieb.

Weblinks

 Commons: Alpina D3 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpina D3 Biturbo — Alpina Burkard Bovensiepen Alpina D3 Biturbo Hersteller: Alpina, Basis stammt von BMW Produktionszeitraum: seit 2008 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina Burkard Bovensiepen — GmbH + Co. KG Rechtsform GmbH Gründung 1. Januar 1965 …   Deutsch Wikipedia

  • ALPINA — Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG Unternehmensform GmbH Gründung 01. Januar 1965 …   Deutsch Wikipedia

  • ALPINA Burkhardt Bovensiepen GmbH & Co — Alpina Burkard Bovensiepen GmbH + Co. KG Unternehmensform GmbH Gründung 01. Januar 1965 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina — Infobox Company company name = Alpina Burkard Bovensiepen GmbH company company type = Public foundation = 1965 location = Buchloe, Germany key people = Burkard Bovensiepens industry = Automotive products = Automobiles| homepage =… …   Wikipedia

  • Alpina B7 — Hersteller: Alpina Burkard Bovensiepen Produktionszeitraum: seit 2001 Klasse: Oberklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig, zwei Radstände Vorgängermodell: Alpina B12 6.0 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina B5 — Alpina Alpina B5 S (E60) E60 Hersteller: Alpina Verkaufsbezeichnung: B5 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina B3 — Hersteller: BMW/Alpina Produktionszeitraum: seit 1987 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig Kombi, fünftürig Coupé, zweitürig Cabriolet …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina B6 GT3 — Der Alpina B6 GT3 ist ein Gran Turismo Rennwagen der Gruppe GT3 von Alpina. Geschichte Der Buchloer Kleinserienhersteller Alpina entschloss sich 2008 dazu, auf Basis des Alpina B6 S einen Rennwagen nach GT3 Reglement zu entwickeln …   Deutsch Wikipedia

  • Alpina B10 Biturbo — Alpina B10 Bi Turbo Der Alpina B10 Bi Turbo ist eine in Kleinserie gebaute Sportlimousine des Automobilherstellers Alpina. Es wurden von September 1989 bis März 1994 genau 507 Exemplare gebaut, die alle wie bei Alpina üblich ihre eigene… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”