Altkarte

Als Altkarten werden meist thematische Karten bezeichnet, die im Wesentlichen in der Zeit von der Mitte des 16. bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts erschienen sind.[1] Sie stellen wichtige Quellen für die Historische Geographie, vor allem die Siedlungsgeographie dar.[2][3]

Altkarten zeigen zumeist im kleineren Umfeld die Gerichts- und Verwaltungsgliederung eines Gebietes. Es sind durchwegs handgezeichnete Pläne, Risse, frühe amtliche Aufnahmen wie alte Katasterkarten oder Militärkarten zur Orientierung im Gelände. Sie sollten komplexe Gegebenheiten einfach und übersichtlich darstellen, haben oft einen großen Maßstab und sind häufig verzerrt dargestellt. Altkarten werden in der historisch-genetischen Siedlungsgeographie als Quelle zur Rekonstruktion und Illustration vergangener Landschaftszustände herangezogen.[1][4]

Gleichzeitig wird der Begriff Altkarte auch allgemein für alte Karten, englisch early maps, ältere Landkarten beliebigen Inhalts verwendet, die vor der Mitte des 19. Jahrhunderts erschienen sind.

Inhaltsverzeichnis

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b Heinrich Beck u.a. (Hrsg.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Band 28, Verlag de Gruyter, Berlin 2004, ISBN 3-11018-207-6, S. 331f.
  2. Walter Hettche, Hubert Merkel: Waldbilder: Beiträge zum interdisziplinären Kolloquium „Da Ist Wald und Wald und Wald“ (Adalbert Stifter), Göttingen, 19. und 20. März 1999, Verlag Iudicium, München 2000, ISBN 3-89129-644-4, S. 138.
  3. Hanns Peter Neuheuser, Gerhard Aymans: Erschließung und Auswertung historischer Landkarten. Rheinland-Verlag, Köln 1988, ISBN 3-79271-010-2, S. 163.
  4. Winfried Schenk: Historische Geographie. Umwelthistorisches Brückenfach zwischen Geschichte und Geographie. In: Wolfram Siemann (Hrsg): Umweltgeschichte. Themen und Perspektiven. Beck, München 2003, ISBN 3-40649-438-2, S. 129–146, hier: S. 135.

Literatur

  • Thomas Horst: Die Altkarte als Quelle für den Historiker. Die Geschichte der Kartographie als Historische Hilfswissenschaft. In: Archiv für Diplomatik. Schriftgeschichte, Siegel- und Wappenkunde. ISSN 0066-6297, 54 (2008), S. 309–377.

Weblinks

 Commons: Alte Karten – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Historische Karte — Eine Geschichtskarte ist ein Werk der Kartografie, das einen Sachverhalt der Vergangenheit, zum Beispiel ein Ereignis der Weltgeschichte, als thematische Karte zusammenfasst. Eine Sammlung von Geschichtskarten in Buchform wird Geschichtsatlas… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichtskarte — von Bayern und Kurpfalz Eine Geschichtskarte ist ein Werk der Kartografie, das einen Sachverhalt der Vergangenheit, zum Beispiel ein Ereignis der Weltgeschichte, als thematische Karte zusammenfasst. Eine Sammlung von Geschichtskarten in Buchform… …   Deutsch Wikipedia

  • Großmaßstab — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

  • Großmaßstäbig — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kartenmaßstab — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinmaßstäbig — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

  • Massstab (Kartografie) — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

  • Maßstab (Kartografie) — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

  • Maßstab (Kartographie) — Der Maßstab oder Kartenmaßstab ist das Verkleinerungsverhältnis von Karten, Plänen, Reliefmodellen, Geländeprofilen und Globen. Er ist definiert als das Verhältnis einer Länge auf der Karte (Kartenstrecke) zu ihrer Entsprechung in der Natur… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”