Alte Kaserne (Winterthur)
Die Alte Kaserne von der Seite her gesehen

Die Alte Kaserne ist ein Kulturzentrum in der Stadt Winterthur. Der Fachwerkbau diente einst als Unterkunft für Rekruten.

Geschichtliche Entwicklung

1765 wurde die Alte Kaserne unter der Leitung des Holzwerkmeister Salomon Sulzer erbaut. Damit das Erdgeschoss ohne Säulen und Stützen gebaut werden konnte, wurden die Böden in den oberen Geschossen 15 Meter weit gespannt und am Dachstuhl aufgehängt.

Ab 1846 bis etwa 1900 wurde das Gebäude als Kaserne genutzt. Die Reitschule wurde im Erdgeschoss, die Kavallerie-Rekruten in den oberen Geschossen einquartiert. Nach 1900 wurde das Gebäude vom Militär nicht mehr benötigt und diente fortan als Materialdepot des Bauamts, Übungsobjekt für die Feuerwehr und als Volksküche. Die landwirtschaftliche Schule nutzte einen Teil der Räumlichkeiten und während des Ersten Weltkriegs fanden Flüchtlinge Aufnahme in der Kaserne.

In der Zwischenkriegszeit bis etwa 1984 wurde das Gebäude zum zweiten Mal als Kaserne für Radfahrer-Rekruten genutzt. In den restlichen Räumen wurden militärische Kurse und diverse Ausstellungen durchgeführt.

1984 wurde eine SP-Initiative für eine Kulturkaserne von der Winterthurer Bevölkerung abgelehnt. Drei Jahre später wurde ein stadträtlichen Gegenvorschlag zu Umbau und Renovation in einer Volksabstimmung angenommen. Die Baukosten hätten 7,28 Millionen Schweizer Franken betragen. Doch in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 1987 zerstörte ein Brand grosse Teile des Gebäudes. Im März 1988 beschloss der Stadtrat, die Alte Kaserne wieder aufzubauen. Für die Neukonstruktion sollten die inneren Strukturen und alle noch brauchbaren Teile miteinbezogen werden. Dieser Aufgabe nahm sich der Architekt Ernst Zollinger an und konstruierte ein Haus im Haus. Die äussere Hülle wurde so gut wie möglich erbehalten und das Innenleben wurde völlig neu gestaltet. Am 7. November 1992 wurde die Alte Kaserne als Kulturkaserne neu eröffnet.

Seit der Wiedereröffnung werden elf Räume im Hauptbau der Kaserne für die private und kommerzielle Veranstaltungen genutzt. Während der grosse Saal im Parterre hauptsächlich für grössere Veranstaltungen genutzt wird sind in den oberen Stockwerken auch Künstlerateliers zu finden. Jährlich werden circa 1500 Einzelveranstaltungen durchgeführt. Rund 80 Veranstaltungen pro Jahr werden vom Betreiber der Alten Kaserne selbst organisiert.

Weblinks

47.497988.73124450

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alte Kaserne — steht für Alte Kaserne (Landshut) Alte Kaserne (Winterthur), Schweiz Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Winterthur — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Kurzfilmtage Winterthur — Die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur sind ein jährlich stattfindendes Kurzfilmfestival, welches vom gleichnamigen Verein in der Stadt Winterthur organisiert wird. Das Festival dauert fünf Tage und gilt als das größte Filmfestival der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schachgesellschaft Winterthur — Die Schachgesellschaft Winterthur ist ein 1846 gegründeter Schachklub aus Winterthur und damit der zweitälteste Schachklub der Schweiz. Die Schachgesellschaft Winterthur stellt eine NLA Mannschaft in den Schach Klubmeisterschaften. Die SGW ist… …   Deutsch Wikipedia

  • ASK Winterthur — Der ASK Winterthur (ausgeschrieben Arbeiterschachklub Winterthur) ist ein Schachklub aus Winterthur. Der Klub nimmt an den Schweizer Gruppenmeisterschaften (SGM) in der 1. Bundesliga teil und wurde dort 1984, 1985, 1986, 1987, 2000, 2003 und 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Tim S. Weiffenbach — (* 31. Dezember 1968 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Illustrator. Leben Nach dem Abitur im Jahr 1988 an der Freien Waldorfschule Frankfurt und Ableistung des Zivildienstes studierte Tim S. Weiffenbach von 1991 bis 1995 an der Hochschule… …   Deutsch Wikipedia

  • Tim Weiffenbach — Tim S. Weiffenbach (* 31. Dezember 1968 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Illustrator. Leben Nach dem Abitur im Jahr 1988 an der Freien Waldorfschule Frankfurt und Ableistung des Zivildienstes studierte Tim Weiffenbach von 1991 1995 an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Winterthour — Winterthur Basisdaten Kanton: Zürich Bezirk: Winterthur …   Deutsch Wikipedia

  • Winti — Winterthur Basisdaten Kanton: Zürich Bezirk: Winterthur …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried Semper — kurz vor seinem Tod Gottfried Semper, Lithograph …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”