Alversteen

Der Alversteen, (auch Alverstein oder Alverston genannt), ist eine etwa 5500 Jahre alte Megalithanlage aus der Jungsteinzeit.[1] Er befindet sich im Südwesten der Insel Fehmarn im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein.

Erhalten sind ein massiver Deckstein und vier Tragsteine an den beiden Längsseiten. Ursprünglich waren sie von einem Erdhügel bedeckt, von dem jedoch nichts mehr vorhanden ist.[2]

Geschichte

Auf Fehmarn gab es früher zahlreiche Megalithgräber. Da sie jedoch mit ihren künstlich aufgeschichteten Hügeln bei der Landwirtschaft störende Hindernisse darstellten, wurden fast alle abgetragen und die Steine anderweitig verwendet – auf der an Steinen armen Insel Fehmarn waren sie ein willkommenes Baumaterial.[2] Der Alversteen befindet sich auf leicht erhöhtem Gelände fast unmittelbar am Strand an einem relativ flachen Küstenabschnitt. Da er von See aus leicht zu sehen ist, diente er den Seeleuten bis zum Bau des Leuchtturms Strukkamphuk im Jahre 1896 als Orientierungspunkt bei der Einfahrt in den Fehmarnsund und durfte nicht entfernt werden.[3] Damit er von See aus noch besser erkennbar war, hatte man auf die Deckplatte ein weißes Kreuz gezeichnet. Seit 1979 steht der Alversteen unter Denkmalschutz.

Lage

Die Besichtigung des Alversteens ist jederzeit möglich. Er ist ca. 1 km südwestlich von Albertsdorf am Deich zu finden und heute von Sträuchern und Bäumen umgeben, jedoch gut zugänglich.

Einzelnachweise

  1. Dieter Katz: Fehmarn. Erlangen 2009, S.135
  2. a b Dieter Katz: Fehmarn. Erlangen 2009, S.36
  3. Dieter Katz: Fehmarn. Erlangen 2009, S.35
54.41788888888911.099333333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fehmarn — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Albertsdorf auf Fehmarn — Dodelstein mit Hausmarke Albertsdorf ist ein Ortsteil der Stadt Fehmarn, Kreis Ostholstein in Schleswig Holstein. Das Dorf liegt im Südwesten der Insel Fehmarn etwa 1 km vom Meer entfernt. Bis 1872 war es durch einen Kanal mit der Ostsee… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”