Ambesse Tolosa

Ambesse Tolosa (auch: Ambesse Tolossa; * 13. September 1977 in Shewa) ist ein äthiopischer Marathonläufer.

1998 siegte er beim Hokkaidō-Marathon mit dem aktuellen Streckenrekord von 2:10:13 h. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla belegte er Platz 13. Bei seinen weiteren Weltmeisterschafts-Teilnahmen kam er bei den Weltmeisterschaften 2003 in Paris/Saint-Denis und bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki auf Platz 19 und bei den Weltmeisterschaften 2007 in Osaka auf Platz 38.

2004 siegte er beim Paris-Marathon in 2:08:56 h und belegte beim Marathon der Olympischen Spiele in Athen den 15. Platz.

Sein erfolgreichstes Jahr war 2006, als er den Tokyo International Men’s Marathon, den Rock ’n’ Roll Marathon in San Diego und den Honolulu-Marathon gewann.

2007 kam er in Honolulu erneut als Erster ins Ziel, wurde jedoch disqualifiziert, als bei einer Dopingprobe Morphin festgestellt wurde. Der zweitplatzierte Jimmy Muindi wurde zum Sieger erklärt, während Tolosa wegen Dopings mit einer zweijährigen Sperre belegt wurde.[1][2]

Weblinks

Fußnoten

  1. Pacific Business News (Honolulu): Honolulu Marathon winner disqualified. 24. Juni 2008
  2. IAAF: Doping Rule Violation. 3. Juli 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ambesse Tolosa — (born 28 August 1977 in Shewa) is an Ethiopian long distance runner who specializes in the marathon race. AchievementsPersonal bests*Half marathon 1:01:18 hrs (2005) *Marathon 2:08:56 hrs (2004)External links …   Wikipedia

  • Paris Marathon — The official race logo Date April Location Paris, France …   Wikipedia

  • Daniel Njenga — Njenga in 2008 Tokyo Marathon Daniel Njenga (born 7 May 1976) is a Kenyan long distance runner, who specializes in the marathon. He had his first successes in 1995 as he won the steeplechase gold medal at the 1995 Summer Universiade and also the… …   Wikipedia

  • Hokkaido-Marathon — Der Hokkaidō Marathon ist ein Marathon, der seit 1987 in Sapporo stattfindet. Als einziger Marathon Japans wird er im Sommer ausgetragen. Er wird von einem Komitee lokaler Behörden und Medien unter der Leitung der Sapporo Amateur Athletic… …   Deutsch Wikipedia

  • Hokkaidō-Marathon — Tomonori Watanabe erreicht das Ziel als Sieger beim Hokkaidō Marathon 2005 Der Hokkaidō Marathon ist ein Marathon, der seit 1987 in Sapporo stattfindet. Als einziger Marathon Japans wird er im Sommer ausgetragen. Er wird von einem Komitee lokaler …   Deutsch Wikipedia

  • Honolulu-Marathon — Der Honolulu Marathon ist einer der größten Marathons der Welt. Er findet seit 1973 im Dezember in Honolulu (Hawaii) statt. Der Start ist auf dem Ala Moana Boulevard. Zuerst läuft man eine Schleife durch die Downtown Honolulus, bevor es nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Athletics at the 2004 Summer Olympics — Track events 100 m   men   women …   Wikipedia

  • Ethiopia at the 2004 Summer Olympics — Infobox Olympics Ethiopia games=2004 Summer competitors=60 sports=2 flagbearer=Abel Aferalign officials= gold=2 silver=3 bronze=2 total=7 rank=28Ethiopia competed at the 2004 Summer Olympics in Athens, Greece.Ethiopia was represented by sixty… …   Wikipedia

  • Mubarak Hassan Shami — (Arabic: مبارك حسن شامي‎, born Richard Yatich on December 1, 1980) is a Kenyan born Qatari long distance runner. He specializes in half marathon and marathon races. He won the Baringo Half Marathon, a race inaugurated by Paul Tergat, in 2005 and… …   Wikipedia

  • Dionicio Cerón — This name uses Spanish naming customs; the first or paternal family name is Cerón and the second or maternal family name is Pizarro. Dionicio Cerón Personal information Full name Dionicio Cerón Pizarro Nationality …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”