10Base2
10Base2-Kabel mit BNC-Konnektor
Netzwerkkarte mit BNC-Anschluss
10Base2-Kabel mit BNC-T-Stück
BNC-Terminator
10Base2-Kabel mit EAD- und BNC-Konnektor

10Base2, auch Thin Ethernet, ThinWire oder Cheapernet, ist die Weiterentwicklung der Netzwerktechnologie 10Base5 (Thick Ethernet). Als Übertragungsmedium wurde ein dünnes, flexibles Koaxialkabel (RG-58) von ca. 6 mm Durchmesser benutzt. Es trat als Alternative zu 10Base5 an, das mechanisch unflexibler, dicker (ca. 1 cm Durchmesser) und durch die hohen Materialkosten deutlich teurer war. Der niedrigere Preis führte dazu, dass 10Base2 häufig auch als Cheapernet bezeichnet wurde.

Während die Verbindung von 10Base5 mit den anzuschließenden Computersystemen durch Anstechen der Leitung erfolgt, wurden bei 10Base2 Verbindungsstecker (T-Stücke) verwendet. Durch geringere Biegeradien, einfache Wanddosen (früher häufig TAE-Stecker, die beim Einstecken die Leitung auf den Stichstrang umlenkten und von dort zurück erhielten), leichtere Verlegetechnik und deutlich preiswertere Hardware (Hubs, Netzwerkkarten, Kabel, Entfall von Transceivern) konnte sich 10Base2 (und damit auch Ethernet) in den 1980er Jahren auf dem Markt durchsetzen.

10Base2-Netzwerke müssen immer mit einem 50-Ohm-BNC-Abschlusswiderstand (Terminator) abgeschlossen werden; bei falscher oder nicht vorhandener Terminierung verlieren die am Netzwerkbus angeschlossenen Computer ihre Verbindung.

Topologie

10Base5 und 10Base2 erfordern eine Bus-Topologie, die recht störanfällig ist. Daher wurde 10Base2 später von 10Base-T mit Twisted-Pair-Kabeln abgelöst, die eine Stern-Topologie ermöglichten.

Während einer Übergangszeit benötigten Computer zum Anschluss an 10Base2 einen Transceiver. Später wurden diese in die Netzwerkkarte integriert.

Spezifikationen

  • Wellenwiderstand: 50 Ohm
  • Kabelbezeichnung: RG 58
  • Maximale Segmentlänge: 185 m (200 Yard - daher 10Base2)
  • Gesamtlänge des Netzes mit Repeater: 925 m (5 Segmente zu je 185 m)
  • Maximal 3 Segmente mit insgesamt maximal 90 (30 Stationen pro Segment, nach der 5-4-3-Regel) angeschlossenen Stationen
  • Mindestabstand zwischen den T-Stücken: 0,5 m.
  • Maximalabstand zwischen Busanschluss (T-Stück) und Transceiver ca. 30 cm
  • Es kann jeweils nur eine Station Daten übertragen, da sonst Kollisionen auftreten.
  • 10BASE2 arbeitet im Halbduplexmodus
  • Die maximale Übertragungsrate von 10BASE2 beträgt 10 Mbit/s.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 10BASE2 — cable showing BNC Connector end. 10BASE2 cable with BNC T Connector …   Wikipedia

  • 10BASE2 — Kabel mit BNC Konnektor Netzwerkkarte mit BNC Anschluss …   Deutsch Wikipedia

  • 10Base2 — Pile de protocoles 7 • Application 6 • Présentation 5 • Session 4 • Transport …   Wikipédia en Français

  • 10base2 — Pile de protocoles 7 • Application 6 • Présentation 5 • Session 4 • Transport …   Wikipédia en Français

  • 10BASE2 — BNC T коннектор 10BASE2 (также известный как тонкий ethernet) вариант Ethernet, использующий в качестве среды передачи данных тонкий коаксиальный кабель типа RG 58(в противоположность кабелю 10BASE5), оканчивающийся …   Википедия

  • 10Base2 — Cable 10BASE2 mostrando el conector BNC final. Cable 10BASE2 con conector T BNC …   Wikipedia Español

  • 10BASE2 — Pile de protocoles 7.  Application 6.  Présentation 5.  Session 4.  Tr …   Wikipédia en Français

  • 10Base2 — En algunos textos se puede referenciar como thinnet, esto debido al uso de cable coaxial delgado (RG 58). La tecnología 10BASE2 se introdujo en 1985. La instalación fue más sencilla debido a su menor tamaño y peso, y por su mayor flexibilidad.… …   Enciclopedia Universal

  • 10Base2 —    An implementation of the 802.3 Ethernet standard on thin Ethernet (RG 58) coaxial cable; sometimes called thinnet or cheapernet wire. The 10Base2 specification has a data transfer rate of 10Mbps and a maximum cable segment length of 185 meters …   Dictionary of networking

  • 10base2 — ● np. ►CABLE Type de câble utilisable par Ethernet. C est du coaxial qui doit se terminer aux deux bouts par des bouchons (voir bouchon de terminaison), et passer en chemin par toutes les stations du réseau, sans faire plus de 200 mètres de long …   Dictionnaire d'informatique francophone

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”