Abdruck (Drucktechnik)
Beispiel eines Abdrucks durch Holzschnitt
(Woody Allen von Manfred Behrens):
fertiger Druck links, Druckplatte rechts

Ein Abdruck in der Drucktechnik bezeichnet die Wiedergabe einer Druckvorlage durch eines von mehreren Kopierverfahren.

Ein Bild oder eine Zeichnung wird auf eine Glas-, Igelit- Acryl- oder Metallplatte aufgebracht und, solange die Farbe noch feucht ist, mittels Presse oder Handabreibung auf einen Bogen Papier gedruckt. Durch die Art der Technik ist eine schnelle Realisierung eines Abdrucks möglich, jedoch kann auf diese Weise nur ein Abdruck gewonnen werden.

Die zu druckende Zeichnung wird mit einer fetthaltigen Substanz auf einen Kalkstein aufgebracht und der Stein mit Talk überwischt. Ist der Stein getrocknet, wird die Farbe mit einem Lösungsmittel ausgewaschen, so dass auf dem Stein die Zeichnung nur noch als Fettgrund zurückbleibt. Dieser Fettgrund bindet die Druckfarbe und erzeugt so einen spiegelbildlichen Abdruck der Zeichnung.

Mit Schablonen, Gegenständen oder frei Hand wird Creme auf Fotopapier aufgetragen. Da die Fettcreme wasserabweisend ist, entsteht ein weißer Abdruck und das restliche Papier wird schwarz. Nach der Entwicklung wird die Creme mit Spülmittel abgewaschen und anschließend das Bild fixiert.

Beim reliefartigen Druckstock des Holzschnitts werden die erhabenen Teile eingefärbt. Der Abdruck erfolgt durch Handabreibung oder durch eine Druckpresse.

Einzelne Lettern (Einzelbuchstaben) zur Wiedergabe eines Textes werden zu einem Druckstock zusammengesetzt. Wie beim Holzschnitt erfolgt der Abdruck durch Einfärben der erhabenen Lettern, nach dem Abdruck kann der Druckstock wieder in seine Einzelteile zerlegt und die Lettern neu verwendet werden.

Schon seit dem 13. Jahrhundert kennzeichnen Papiermühlen ihre Ware, indem sie auf der Schöpfform einen dickeren Draht in Form eines Buchstabens oder eines Symbols befestigen. Diese Figur hinterlässt einen Abdruck im Papier: die Faserschicht ist dort dünner, und bei durchscheinendem Licht wird das so genannte Wasserzeichen sichtbar.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdruck — steht für: Abformen eines Objektes Gipsabdruck, in der Orthopädie das Abnehmen der Maße des Fußes Abdruck (Archäologie), eine Verformung des Untergrunds durch Gegenstände der Vorgeschichte Abdruck (Drucktechnik), die Wiedergabe einer Druckvorlage …   Deutsch Wikipedia

  • Facette (Drucktechnik) — Facette ist in der Drucktechnik der schräg angeschliffene (angefaste) Rand der Druckplatte. Tiefdruck Die Facette dient dazu, dass beim Druck einer Radierung das Papier nicht reißt (ausgestanzt wird), und lässt die Druckwalze leichter auflaufen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abzüge — Abzug steht für: Abzug (Fotografie), das Ergebnis einer fotografischen Kopie oder Vergrößerung Abzug (Gas), den Vorgang des Absaugens gasförmiger Substanzen, sowie eine Vorrichtung oder Nische für diesen Zweck Abzug (Musik), den Abzug in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Brockhaus Multimedial — Die folgende Liste ist eine Übersicht der Ausgaben des Brockhaus Konversationslexikons, seit 1966 Brockhaus Enzyklopädie. Auflage Jahr Band 1. Auflage 1796–1808 Conversationslexikon mit vorzüglicher Rücksicht auf die gegenwärtigen Zeiten (6… …   Deutsch Wikipedia

  • Kopie — (lat. copia ‚Menge, Vorrat‘), auch Vervielfältigung, steht für allgemein das Ergebnis der Reproduktion ein originalgetreues Duplikat, nicht manuell hergestellt mittels verschiedener Vervielfältigungsverfahren Kurzform von Fotokopie, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Mezzotinto — C. Corbutt: Sir William Howe (Britischer General im US Sezessionskrieg), Mezzotinto Die Schabtechnik, auch Mezzotinto oder Schwarzkunst genannt, ist ein Tiefdruckverfahren, das 1642 in Holland von dem Deutschen Ludwig von Siegen entwickelt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Schabtechnik — C. Corbutt: Sir William Howe (Britischer General im US Sezessionskrieg), Mezzotinto Die Schabtechnik, auch Mezzotinto oder Schwarzkunst genannt, ist ein Tiefdruckverfahren, das 1642 in Holland von dem Deutschen Ludwig von Siegen entwickelt wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerisches Museum für Papier, Schrift und Druck — Die Basler Papiermühle, auch Schweizerisches Museum für Papier, Schrift und Druck, ist ein Museum der Schweizer Stadt Basel und widmet sich hauptsächlich der Papierherstellung, der Buchdruckkunst, dem Buchbinden und der Schrift im Allgemeinen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Chromolithografie — Spiegelbildliche Steinplatte und seitenrichtiger Abdruck einer Karte von München Als Lithografie bzw. Lithographie (v. altgriech.: λίθος lithos, „Stein“ und …   Deutsch Wikipedia

  • Chromolithographie — Spiegelbildliche Steinplatte und seitenrichtiger Abdruck einer Karte von München Als Lithografie bzw. Lithographie (v. altgriech.: λίθος lithos, „Stein“ und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”