Ankyra (Phrygien)
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde im Portal Archäologie zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion!
Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Archäologie

Inhaltliche Überarbeitung --Pittimann besuch mich 10:48, 14. Okt. 2010 (CEST)

Ankyra (griechisch Ἄγκυρα; lateinisch Ancyra) war eine antike Stadt im Norden Phrygiens, nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Stadt in Galatien, der heutigen türkischen Hauptstadt Ankara.

Nach dem griechischen Geographen und Geschichtsschreiber Strabon war Ankyra eine Kleinstadt oder Burg in der Nähe von Blaundos. Aus Strabons Beschreibungen schließen Archäologen, dass die Ruinen am Ufer des Simav-Sees bei Boğazköy, das früher den Namen Kilise Köy (zu Deutsch Kirchendorf) trug, von der Stadt Ankyra stammen. In der Antike lag Ankyra am Ufer dieses Sees.[1]

Münzprägung

Ankyra war das Zentrum des Abbaitis-Gebiets in West-Phrygien. Im 2. Jahrhundert v. Chr. wurden hier Münzen mit der Aufschrift ΜΥΣΩΝ ΑΒΒΑΙΤΩΝ geprägt. Aus der Regierungszeit Neros wurden hier Münzen mit dem Stadtnamen Ankyra geprägt. Dies könnte zu der Zeit gewesen sein, als der Stadt der Ehrenname Julia beigegeben wurde. Diese Münzen hatten zur Zeit von Nero die Aufschrift ΙΟΥΛΙΕΩΝ ΑΝΚΥΡΑΝΩΝ und danach Poppaea. Auf später geprägten Müzen steht nur noch ΑΝΚΥΡΑΝΩΝ. Die Ankyra-Münzen wurden in der Zeit von Nero bis Philippus Arabs, also ca. 200 Jahre lang geprägt. Einige der Münzen stellen Zeus mit einem Anker dar. [2]

Ankyra wurde nach der Eroberung Anatoliens von den Türken Angir genannt.[3]

Einzelnachweise

  1. William Smith: Dictionary of Greek and Roman Geography. 1854 (online).
  2. British Museum Dept. of Coins and Medals: A Catalogue of the Greek Coins in the British Museum. 1906.
  3. http://www.e-tarih.org/sayfa.php?sayfa=351351.600137.2235723.0.0.php&Germiyano%C4%9Fullar%C4%B1%20Beyli%C4%9Fi Germiyanoğulları Beyliği]. 25. Dezember 2008.

Weblinks

39.15388888888928.862222222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ankyra — war der Name zweier antiker Städte in Kleinasien in Galatien, jetzt Ankara in Phrygien, siehe Ankyra (Phrygien) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Ankȳra — (a. u. n. Geogr.), 1) alter Name von Angora, s.d.; 2) Stadt in Phrygien, nahe bei Synnaus; Ruinen beim Dorfe Kilisch Köi …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Galatĭa — Galatĭa, 1) (a. Geogr. Gallogräcia), Landschaft in Kleinasien, nach den Galătä od. Celten (s.d.) benannt, zwischen Paphlagonien, Pontus, Lykaonien, Kappadocien, Phrygien u. Bithynien; Gebirge: Olympos, Ormenion u. Dindymos; Flüsse: Sangarios u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Список греческих и римских топонимов Фригии — Приблизительная территория древней Фригии Основная статья: Фригия Эпиграфика является основным источником топонимов древней Фригии …   Википедия

  • Epictet — Epiktet (griechisch Ἐπίκτητος, lateinisch Epictetus; * um 50 in Hierapolis in Phrygien; † um 125 in Nikopolis in Epirus) war ein antiker Philosoph. Er zählt zu den einflussreichsten Vertretern der späten Stoa. Als Sklave gelangte Epiktet nach Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Epictetus — Epiktet (griechisch Ἐπίκτητος, lateinisch Epictetus; * um 50 in Hierapolis in Phrygien; † um 125 in Nikopolis in Epirus) war ein antiker Philosoph. Er zählt zu den einflussreichsten Vertretern der späten Stoa. Als Sklave gelangte Epiktet nach Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Tolistobogioi — Tolistoagier (auch Tolistobogioi und Tolistoágioi) waren ein keltischer, in Kleinasien beheimateter Volksstamm. 279/78 v. Chr. zogen die Tolistoagier zusammen mit den Trokmoi unter der Führung von Leomnorios durch Thrakien. Ihr Ziel war das… …   Deutsch Wikipedia

  • Tolistoágioi — Tolistoagier (auch Tolistobogioi und Tolistoágioi) waren ein keltischer, in Kleinasien beheimateter Volksstamm. 279/78 v. Chr. zogen die Tolistoagier zusammen mit den Trokmoi unter der Führung von Leomnorios durch Thrakien. Ihr Ziel war das… …   Deutsch Wikipedia

  • Galatien — Kleinasien in der Antike: Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. grenzte die Binnenprovinz Galatia an Pisidien, Pamphylien, Isaurien, Kilikien, Lykaonien, Kappadokien, Pontus, Paphlagonien, Bithynien und Phrygien. Galatien bezeichnete in… …   Deutsch Wikipedia

  • Türkisches Reich [2] — Türkisches Reich (Gesch.). Das jetzt schlechtweg Türken, eigentlich Osmanen genannte Volk ist blos ein Zweig des großen Volksstammes der Türken (s.d.). Diese kommen bereits bei Plinius u. Mela als Turcä vor u. wohnten damals in Sarmatien in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”