Andreas Lorenz (CDU)

Andreas Lorenz (* 21. Dezember 1937 in Granschütz) ist ein deutscher Politiker der CDU.

Ausbildung und Beruf

Andreas Lorenz legte 1955 sein Abitur ab. Von 1955 bis 1956 belegte er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig, dann bis 1968 der Chemie an der RWTH Aachen. Hier promovierte er zum Diplom-Chemiker (Dr. rer. nat.). Im Anschluss arbeitete er als wissenschaftlicher Beamter an der TH Aachen. Danach war er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Brennstoffe, Kraftstoffe und Schmiermittel bei der IHK Aachen. Des Weiteren fungierte er als Lehrbeauftragter für Brennstoffchemie an der RWTH Aachen.

Politik

Andreas Lorenz ist seit 1961 Mitglied der CDU. Seit 1975 ist er Mitglied des Rates der Stadt Aachen.

Andreas Lorenz war vom 31. Mai 1990 bis zum 1. Juni 2000 Mitglied des 11. Landtags von Nordrhein-Westfalen in den er über die Landesliste einzog und direkt gewähltes Mitglied des 12. Landtags für den Wahlkreis 001 Aachen I.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas Lorenz — ist der Name folgender Personen: Andreas Lorenz (CDU) (* 1937), deutscher Politiker (CDU) Andreas Lorenz (CSU) (* 1971), deutscher Politiker (CSU) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidun …   Deutsch Wikipedia

  • Lorenz (Familienname) — Lorenz (auch Lorentz, selten Lorenc, Varianten: Lorenzen, Lenz [Kurzform], und Lore(t)z [Schweiz], französisch Laurent, italienisch und spanisch Lorenzo, Lourenco, Lorenzoni, englisch Lawrence, polnisch Wawrzyniec), ist ein Familienname als… …   Deutsch Wikipedia

  • CDU Berlin — Vorsitzender Logo Frank Henkel   Basisdaten Gründungsdatum: 13. November 1945 …   Deutsch Wikipedia

  • Kerstin Bärbel Lorenz — (* 14. Juli 1962 in Dresden; † 7. September 2005 ebenda) war eine deutsche Politikerin. Sie kandidierte für die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) zur Bundestagswahl 2005, verstarb jedoch kurz vor dem Wahltag. Kerstin Lorenz trat… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerstin Lorenz — Kerstin Bärbel Lorenz (* 14. Juli 1962 in Dresden; † 7. September 2005 ebenda) war eine deutsche Politikerin. Sie kandidierte für die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) zur Bundestagswahl 2005, verstarb jedoch kurz vor dem Wahltag.… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Volkskammer members (9th election period) — This list gives an overview of all Members of East German Volkskammer during its 9th election period (1986 1990). Stand: 15. August 1986 Composition As per the Volkskammer election of 8 June 1986, according to official results, 99.94 % of ballots …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (8. Wahlperiode) — Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 8. Legislaturperiode (1979–1981). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Stobbe II und Senat Vogel. Name Partei Bemerkungen Aberle, Peter!Peter Aberle… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (7. Wahlperiode) — Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 7. Legislaturperiode (1975–1979). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Schütz III und Senat Stobbe I. Name Partei Bemerkungen Antes, Wolfgang!Wolfgang… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hag–Hak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”