Angell Business School Freiburg

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Angell Business School Freiburg
Motto Where global players meet.[1]
Gründung 2005
Trägerschaft Angell Business School Freiburg GmbH
Ort Freiburg im Breisgau
Bundesland Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Geschäftsführer Robert F. Wetterauer

Florian M. Hummel

Studenten 85 (2010) [2]
Mitarbeiter 22 (2010) [3]
Website www.absf.de
Angell Business School Freiburg

Die Angell Business School (kurz: ABSF) ist eine private Bildungsinstitution mit Sitz in Freiburg im Breisgau (Baden-Württemberg). Sie wurde am 24. November 2005 gegründet. Das Studienangebot der ABSF umfasst internationale Bachelor- und Masterprogramme und ist speziell auf die Branchen Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement ausgerichtet.

Die Business School befindet sich auf einem Campus mit allen weiteren Institutionen des Angell-Bildungsverbundes, die bis zu Grundschulen reichen. Neben den Geschäfts- und Unterrichtsräumen gibt es eine Mensa, eine Sporthalle und eine Bibliothek.[4] Das im Jahr 2010 eingeweihte neue Hauptgebäude an der Dreisam liegt nahe der Innenstadt Freiburgs an der Kronenbrücke.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Einweihung der Angell Business School fand am 24. November 2005 durch den Oberbürgermeister der Stadt Freiburg Dieter Salomon statt.[5] Seitdem bildet Robert F. Wetterauer mit Florian M. Hummel die Doppelspitze in der Geschäftsführung des Unternehmens.[3]

Zum ersten Studienbeginn im Frühjahr 2006 wurden in Partnerschaft mit der University of Brighton die berufsbegleitenden Studiengänge Tourism Management und Hospitality Management mit dem Abschlussziel Master of Arts angeboten und im September desselben Jahres wurden sie um das Bachelorprogramm Tourism/Event Management ergänzt.[5] Im Laufe der Zeit wurde das Studienangebot kontinuierlich erweitert, sodass neben den bereits erwähnten Fachrichtungen auch der Bereich Eventmanagement geschaffen wurde.[6] Der Bachelor of Business wird in Kooperation mit der Victoria University Melbourne (kurz: VU) durchgeführt. Er beinhaltet eine zweijährige Ausbildung an der Partnerinstitution Angell Akademie und anschließend zwei Semester Studium bis zum akademischen Abschluss.[7] Im Jahr 2010 wurden erstmals alle Masterstudiengänge sowohl berufsbegleitend als auch in Vollzeit angeboten. Diese finden wie alle anderen Unterrichtseinheiten auch in englischer Sprache statt.[8]

Kooperationen und Partnerschaften

Alle Studiengänge der ABSF werden durch ausländische Universitäten unterstützt. Die Bachelorprogramme werden in Partnerschaft mit der VU Melbourne angeboten. So erhalten die Studenten einen australischen Abschluss. Bei den Masterstudiengängen ist die University of Brighton Kooperationspartner der Business School.[9] Das Unternehmen ist unter anderem Mitglied im Deutschen Reiseverband, bei der Bildungsorganisation International Chrie und der Eventmanagementvereinigung International Congress & Convention Association (kurz: ICCA).[10] Die Partneruniversität für ein duales Studium in den Bereichen Sportmanagement, Hotelwesen, Immobilienwirtschaft und Marketing ist die International University of Cooperative Education Freiburg (kurz: IUCE) und befindet sich auf demselben Campus.[9]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://absf.de/cms/ger/Home, abgerufen am 11. Januar 2011
  2. Newsmagazin des Angell Bildungsverbundes 2011, S. 12
  3. a b http://absf.de/cms/ger/Home/Das-Masterstudium-an-der-ANGELL-Business-School-Freiburg/Team, abgerufen am 27. Dezember 2010
  4. http://www.absf.de/cms/ger/Home/Das-Masterstudium-an-der-ANGELL-Business-School-Freiburg/Campus, abgerufen am 19. Januar 2011
  5. a b http://www.absf.de/cms/ger/Home/News/Aktuelles/Eroeffnung-der-ANGELL-Business-School-Freiburg, abgerufen am 12. Januar 2011
  6. Event Manager in Teilzeit, AHGZ 20. September 2008, abgerufen am 14. Januar 2011
  7. Bachelor of Business, First Class, Ausgabe Oktober 2006, abgerufen am 14. Januar 2011
  8. In zwei Semestern zum Master, Stadtkurier Freiburg, 18.März 2010, abgerufen am 14. Januar 2011
  9. a b http://www.absf.de/cms/ger/Home/Netzwerk/Partner, abgerufen am 17. Januar 2011
  10. http://www.absf.de/cms/ger/Home/Netzwerk/Mitgliedschaften, abgerufen am 17. Januar 2011
47.9900467.843539

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freiburg im Breisgau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • International University of Cooperative Education Freiburg — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt International University of Cooperative Education Freiburg Motto Studium + Praxis = Erfolg! Gründung 2009 Trägerschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft — Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW) ist ein Dachverband der Deutschen Tourismusbranche. Er hat Geschäftsstellen in Berlin und Brüssel. Der Verband will sich auf politischer Ebene und in der Öffentlichkeit dafür… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Nobel laureates by university affiliation — This list of Nobel laureates by university affiliation shows the university affiliation (either as a student, alumnus or faculty) of winners of the Nobel Prize. Universities are listed in order of number of affiliated Nobel Prize winners, from… …   Wikipedia

  • Liste des lauréats du Prix Nobel par Université — Nombre de Lauréats[1] Diplômé de cette université[2] Étudiant ou chercheur de cette université [3] En poste avant ou au moment de la nomination …   Wikipédia en Français

  • Liste des lauréats du Prix Nobel par université — Nombre de Lauréats[1] Diplômé de cette université[2] Étudiant ou chercheur de cette université [3] En poste avant ou au moment de la nomination …   Wikipédia en Français

  • Liste des lauréats du prix Nobel par université — Nombre de Lauréats[note 1] Diplômé de cette université[note 2] Étudiant ou chercheur de cette université[note 3] En poste avant ou au moment de la nomination[n …   Wikipédia en Français

  • Список лауреатов Нобелевских премий по университетам — Эта статья или раздел нуждается в переработке. Пожалуйста, улучшите статью в соответствии с правилами написания статей. В этой статьей представлен список нобелев …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”