Anlagen- und Apparatebauer

Der Anlagen- und Apparatebauer ist in der Schweiz ein Lehrberuf.

Die Ausbildung dauert 4 Jahre und findet gleichzeitig im Lehrbetrieb und in der Berufsfachschule statt.

Inhaltsverzeichnis

Vorgänger Berufe

Der Heutige Beruf Anlagen- und Apparatebauer entstand 2001 mit der Zusammenlegung des damaligen Anlagen- und Apparatebauer (nach Regelement von 1988), Mühlenbauer (nach Reglement von 1994) und Industrieschmiede (nach Reglement von 1995).

Arbeitsgebiet

Der Anlagen- und Apparatebauer fertigt Einzelteile, Apparate und ganze Systeme oder Anlagen aus Metall.

Mögliche Produkte sind Eisenbahnwagen, Komponenten für Klima und Heizanlagen, etc.

Der Anlagen- und Apparaterbauer kann dabei in allen Phasen des Projekts von der Planung, über Fertigung und Inbetriebnahme bis zu Service und Reparatur seinen Beitrag zum Produkt leisten.

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Höhere Berufsprüfungen[1]
    • Schweissfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis
    • Prozessfachmann/-fachfrau mit eidg. Fachausweis
    • Fertigungsfachmann/-fachfrau mit eidg. Fachausweis
    • Instandhaltungsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis
  • Techniker (Technikerschule)
  • Ingenieur (Fachhochschule) (wenn Berufsmatur vorhanden)

verwandte Berufe

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.berufsberatung.ch/dyn/1199.aspx?data=advancement&id=3055

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berufsbildungsschule Winterthur — Schulform Berufsfachschule mit BMS Gründung 1836 Ort Winterthur …   Deutsch Wikipedia

  • Behr Bircher Cellpack BBC — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 2003 Sitz Villmergen, Schweiz Leitung Giorgio Behr (CEO und VR P …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”