Abdul Ghaffar Khan
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Khan Abdul Ghaffar Khan, genannt Badshah Khan (* um 1890 in Utmanzai, Nordwestprovinz; † 20. Januar 1988 in Peshawar, Nordwestprovinz) war ein paschtunischer Freiheitskämpfer aus Indien bzw. dem späteren Pakistan. Er erlangte durch gewaltlosen Protest gegen die britische Herrschaft auf dem indischen Subkontinent Berühmtheit.

Leben

Ghaffar Khan wurde in eine wohlhabende Familie geboren. Der Vater war Führer eines Paschtunenstammes und Ghaffar Khan arbeitete nach seiner Schulausbildung auf dessen Land. Ghaffar Khan erkannte inmitten archaischer Strukturen die Bedeutung von Bildung für die Gesellschaft und eröffnete im Alter von 20 eine Schule. Er wurde Teil einer reformorientierten Gruppe. Nachdem er sich unermüdlich für die Erhöhung des Bewusstseins der Paschtunen einsetzte und quer durch die Region reiste, handelte er sich dadurch den Namen Badshah Khan (König der Anführer) ein.

Sein Ziel wurde ein vereintes, unabhängiges, säkulares Indien. Er gründete die Bewegung Khudai Khidmatgar, die sich auf Mahatma Gandhis Strategie Satyagraha berief. Die Gruppe konnte zehntausende Mitglieder zu einer Opposition gegen das Vereinigte Königreich auf sich vereinen und es gelang ihr, die Politik der Nordwestprovinz zu dominieren. Ghaffar Khans Bruder Khan Abdul Jabbar Khan leitete den politischen Flügel der Bewegung. Auch bestanden enge Bindungen an den Indischen Nationalkongress. Ein besonderes Anliegen Ghaffar Khans war die Verbindung von Islam und Gewaltlosigkeit.

Er galt als strenger Gegner der Teilung Indiens. Ghaffar Khan wurde im neu entstandenen Pakistan unter Hausarrest gestellt. Nach Jahren im Gefängnis ging er ins Exil nach Kabul. Im Jahr 1987 erhielt er als erster Nicht-Inder die Auszeichnung Bharat Ratna.

Er starb im Folgejahr unter Hausarrest in Pakistan. Trotzdem nahmen Tausende an der Trauerfeier teil. Sein Sohn Ghani Khan wurde Poet, sein Sohn Khan Wali Khan gründete die Awami National Party.

Quellen

siehe englische Wikipedia

Weblinks

Die Geschichte der „Khudai Khidmatgar“ in Afghanistan: Hoffnung gegen den Fundamentalismus?


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Khan Abdul Ghaffar Khan — Khan Abdul Ghaffar Khan, genannt Badshah Khan (* um 1890 in Utmanzai, Khyber Pakhtunkhwa; † 20. Januar 1988 in Peshawar, Nordwestprovinz) war ein paschtunischer Freiheitskämpfer aus Indien bzw. dem späteren Pakistan. Er erlangte durch g …   Deutsch Wikipedia

  • Khan Abdul Ghaffar Khan — Khan Ghaffar Khan Fotografía del Khan Ghaffar Khan en la década de 1940 …   Wikipedia Español

  • Khan Abdul Ghaffar Khan — Infobox revolution biography name = Khan Abdul Ghaffar Khan lived = c. 1890 – 1988 placeofbirth = Utmanzai, Charsadda, British India placeofdeath = Peshawar, Pakistan caption = Leader of the non violent independence movement in British India s… …   Wikipedia

  • Khan Abdul Ghaffar Khan — Pour les articles homonymes, voir Khan (homonymie). Khan Abdul Ghaffar Khan (Pashto/Urdu: خان عبد الغفار خان) (né à Hashtnagar en Utmanzai au Peshawar, Indes Britanniques vers 1890 – mort à Peshawar, Pakistan, en résidence surveillée le 20… …   Wikipédia en Français

  • Khan Abdul Jabbar Khan — (Urdu: خان عبدالجبار خان) ( born 1882 May 9, 1958) popularly known as Dr. Khan Sahib was a pioneer in the Indian Independence Movement and a Pakistan politician. Contents …   Wikipedia

  • Abdul Ghaffar — may refer to: * Abdul Ghaffar (Guantanamo detainee 1032), reported to have been born in Kandahar in 1958 still in detention in Guantanamo, as of 2006 * Maulvi Abdul Ghaffar (Guantanamo detainee not in the official list), reported to have been… …   Wikipedia

  • Khan Abdul Bahram Khan — (Urdu: خان عبدل بهرام خان ) was founder of major political family of Pakistan. Khan Abdul Bahram Khan s sons Khan Abdul Jabbar Khan‎ (usually referred to as Dr. Khan Sahib ) and Khan Abdul Ghaffar Khan‎ were political leaders in Pakistan Khan… …   Wikipedia

  • Khan Abdul Wali Khan — Infobox Politician (general) name=Khan Abdul Wali Khan 220x220px|center image width= title= 1st Leader of the Opposition term start=1972 term end=1975 predecessor= successor=Sherbaz Khan Mazari title2= President of National Awami Party(Wali) term …   Wikipedia

  • Khan Abdul Gaffar Khan — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ghaffar Khan — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”