Ennio Appignanesi

Ennio Appignanesi (* 18. Juni 1925 in Belforte del Chienti) ist emeritierter Erzbischof von Potenza-Muro Lucano-Marsico Nuovo.

Leben

Ennio Appignanesi empfing am 8. April 1950 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 20. Dezember 1980 zum Titularbischof von Themisonium sowie zum Weihbischof in Lucera und spendete ihm am 6. Januar 1981 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Giovanni Canestri, Weihbischof in Rom, und Belchior Joaquim da Silva Neto CM, Bischof von Luz. Am 15. September 1983 wurde er zum Bischof von Castellaneta ernannt.

Am 3. Juli 1985 wurde er zum Weihbischof in Rom und zum Titularerzbischof von Lorium ernannt. Am 21. Januar 1988 wurde er zum Erzbischof von Matera-Irsina ernannt. Am 19. Januar 1993 wurde er zum Erzbischof von Potenza-Muro Lucano-Marsico Nuovo ernannt. Am 9. Januar 2001 nahm Papst Johannes Paul II. sein aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch an.

Weblinks

  • Eintrag zu Ennio Appignanesi auf catholic-hierarchy.org (englisch)


Vorgänger Amt Nachfolger
Francesco Voto Bischof von Castellaneta
1983–1985
Martino Scarafile

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luca Brandolini — infobox bishopstyles name=Luca Brandolini dipstyle=The Most Reverend offstyle=Your Excellency relstyle=Monsignor deathstyle=not applicable |Luca Brandolini, CM (born December 25, 1933) is an Italian prelate of the Roman Catholic Church who… …   Wikipedia

  • Roman Catholic Archdiocese of Matera-Irsina — The Roman Catholic Archdiocese of Matera Irsina, in Basilicata, Italy, has existed under this name since 1986. The archbishop is seated at Matera Cathedral. (Irsina Cathedral is a co cathedral). It is a suffragan of the archdiocese of Potenza… …   Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Castellaneta — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Castellaneta (Italien): Teobaldo (1071) Johannes I. (1088) Amuri (1100) Nicola (1110) Robert (1196) Santoro (1220) Marco (1226) Biagio (1258) Peter (1282) Johannes II., O.F.M. (1283???) Boemondo (1297???) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Matera — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe von Matera (Italien): Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe von Matera 2 Erzbischöfe von Matera 3 Erzbischöfe von Acerenza und Matera …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erzbischöfe von Potenza — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe von Potenza (Italien): Erculenzio (495–496) Amanzio oder Amando (501–504) Peter (555–580) Balas (826) Bruno (1058) Gerardo (1099–1111) Gerardo Della Porta (1111–1119) Manfred oder Manfredi… …   Deutsch Wikipedia

  • Michele Giordano — Michele Kardinal Giordano (* 26. September 1930 in Sant’Arcangelo, Provinz Potenza, Italien; † 2. Dezember 2010 in Neapel) war Erzbischof von Neapel. Leben Michele Giordano studierte Philosophie und Theologie am regionalen Priesterseminar in… …   Deutsch Wikipedia

  • Salvatore Boccaccio — (* 18. Juni 1938 in Rom, Italien; † 18. Oktober 2008 in Frosinone, Italien) war römisch katholischer Bischof des Bistums Frosinone Veroli Ferentino. Leben Salvatore Boccaccio trat 1950 in das Päpstliche Römische Priesterseminar ein und studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Themisonium — est le nom d un diocèse de l église primitive aujourd hui désaffecté. Son nom est utilisé comme siège titulaire pour un évêque chargé d une autre mission que la conduite d un diocèse contemporain. Il est actuellement porté par Mgr Christian Kratz …   Wikipédia en Français

  • Antonio Ciliberti — (* 31. Januar 1935 in San Lorenzo del Vallo, Provinz Cosenza, Italien) ist Erzbischof von Catanzaro Squillace. Leben Antonio Ciliberti empfing am 12. Juli 1959 die Priesterweihe und wurde in den Klerus des Erzbistums Rossano e Cariati… …   Deutsch Wikipedia

  • Diego Natale Bona — (* 11. Dezember 1926 in Castiglione Tinella) ist Altbischof von Saluzzo. Leben Diego Natale Bona empfing am 8. Oktober 1950 die Priesterweihe. Johannes Paul II. ernannte ihn am 9. November 1985 zum Bischof von Porto und Santa Rufina. Der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”