Apulisch-Korinthischer Helm
Apulisch-Korinthischer Helm
Ancient Greek Bronze Helmet.jpg
Angaben
Waffenart: Schutzwaffe
Bezeichnungen: Apulisch-Korinthischer Helm
Verwendung: Helm
Einsatzzeit: etwa 500 v,Chr. bis etwa 100 n.Chr.
Ursprungsregion/
Urheber:
Griechenland, Italien, Waffenschmiede
Verbreitung: Italien, Griechenland
Listen zum Thema

Ein Apulisch-Korinthischer Helm auch "Pseudo-Korinthischer Helm" ist eine Schutzwaffe aus Italien.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Ein Apulisch-Korinthischer Helm besteht in der Regel aus Bronze. Er ist in einer auffälligen Form gearbeitet, der den traditionellen griechischen Helmen in kaum einer Weise mehr ähnelt. Die Helmglocke ist schüsselförmig gearbeitet, die Wangenklappen sind nicht separat gearbeitet, sondern in die Helmglocke integriert. Eine Trennlinie verläuft im oberen Drittel des Helmes, wodurch eine zweiteilige Herstellung imitiert wird, obwohl der Helm aus einem Stück getrieben wurde. Die Augenschlitze sind verhältnismäßig klein, die Augenbrauen sind im Hochrelief deutlich vorstehend und stilisiert dargestellt. Der Nasenschutz ist in der für diesen Typ üblichen Art nach außen stehend ausgeformt. Am Genick ist ein breiter Nackenschutz ausgearbeitet. Auf der gesamten Helmglocke sind oft Gravuren angebracht, die menschliche und tierische Figuren darstellen. Auf der Helmoberseite befinden sich oft Halterungen in verschiedenen Formen, meist gabelförmig (sogen. Buschgabel), um die Helmzier (Zimier) zu befestigen. Bei manchen Versionen des Helms sind rechts und links der Helmzier weitere Halterungen für einen Helmbusch angebracht. Die Helme sind etwa 30 cm hoch, etwa 30 cm lang und wiegen etwa 1500 Gramm[1].

Einzelnachweise

  1. Website Hermann Historica, online einsehbar, (deutsch., eingesehen am 12. Februar 2011)

Literatur

  • Hermann Pflug, Antikenmuseum Berlin, Rheinisches Landesmuseum Bonn, Staatliche Museen Preussischer Kulturbesitz, Antike Helme, Verlag Rheinland-Verlag, 1989, Seite 20, ISBN 978-3-7927-1112-5
  • Hermann Born, Svend Hansen, Frühgriechische Bronzehelme, aus der Sammlung Axel Guttmann, Verlag P. von Zabern, 1994, Seite 78, ISBN 978-3-7927-1112-5
  • Fritzi Jurgeit, Josef Riederer, Die etruskischen und italischen Bronzen sowie Gegenstände aus Eisen, Blei und Leder im Badischen Landesmuseum Karlsruhe, Verlag Istituti editoriali e poligrafici internazionali, 1999, ISBN 978-88-8147-177-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korinthischer Helm — (5.Jh v.Chr.). Staatliche Antikensammlungen Der zu Beginn des 7. Jahrhunderts v. Chr. entstandene korinthische Helm prägte stark das heutige Bild eines griechischen Helms. In der antiken Welt war dieser Helmtyp weit über die Grenzen Griechenlands …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Schutzwaffen bis 1900 — In dieser Liste der Schutzwaffen sind Schutzwaffen von der Steinzeit bis zum Ende des Victorianischen Zeitalters aufgelistet. Die hier aufgelisteten Schutzwaffen umfassen Rüstungen, Helme und Schilde. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”