Abdul Kader Keita
Abdul Kader Keïta am 8. Dezember 2008

Abdul Kader Keïta (* 6. August 1981 in Abidjan) ist ein ivorischer Fußballspieler.

Keïta spielte in seiner Jugend in verschiedenen Vereinen seiner Heimat, z. B. bei Africa Sports National Abidjan. Mit dem Hauptstadtklub holte er 1999 auch die Landesmeisterschaft und den Pokal der Pokalsieger von Afrika. 2000 wechselte der rechte Außenstürmer ins Ausland nach Tunesien zu Étoile Sportive du Sahel aus Sousse. Nach einem Jahr ging er an den Persischen Golf, zuerst für ein weiteres Jahr zu Al Ain in die Vereinigten Arabischen Emirate und dann nach Katar zum Hauptstadtclub Al-Sadd, wo er drei Jahre lang blieb. In dieser Zeit gewann er eine Meisterschaft und zweimal den Qatar Cup.

2005 folgte der Sprung nach Europa zum französischen Spitzenverein OSC Lille, wo er Stammspieler im Sturm war. Im ersten Jahr wurde er mit dem Verein Dritter der Meisterschaft und spielte mehrfach in der Champions League. Zur Saison 2007/2008 wechselte er im Paket mit Teamkollege Mathieu Bodmer für insgesamt 22,5 Millionen Euro zum Meister Olympique Lyon.

Abdul Keïta ist seit 2000 auch Spieler in der ivorischen Nationalmannschaft. Höhepunkt seiner bislang 28 Länderspiele war die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, wo er zwei Spiele für sein Land bestritt.

Statistik

Stationen

  • Africa Sports National (bis 2000)
  • Étoile Sportive du Sahel (2000/01)
  • Al-Ain FC (2001/02)
  • Al-Sadd (2002 bis 2005)
  • OSC Lille (2005 bis 2007)
  • Olympique Lyon (seit 2007)

Einsätze (Stand 20. Oktober 2006)

  • Ligue 1 (Frankreich)
Einsätze Tore Saison Verein
36 8 2005-2007 OSC Lille
  • 28 Einsätze für die ivorische Nationalmannschaft (6 Tore)

Titel / Erfolge

  • Pokal der Pokalsieger Afrikas 1999
  • Landesmeister der Elfenbeinküste 1999
  • Landesmeister der Vereinigten Arabischen Emirate 2002
  • Landesmeister von Katar 2004
  • Heir Prince of Qatar Cup 2003, 2005
  • Sheikh Jassem Cup 2003
  • Landesmeister von France 2008
  • Französischer Meister und Pokalsieger 2008 mit Olympique Lyon

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdul Kader Keïta — Kader Keïta  Spielerinformationen Voller Name Abdul Kader Keïta Geburtstag 6. August …   Deutsch Wikipedia

  • Abdul Kader Keïta — Keïta Nombre Abdul Kader Keïta Apodo Popito …   Wikipedia Español

  • Abdul Kader Keita — Saltar a navegación, búsqueda Abdul Kader Keïta Obtenido de Abdul Kader Keita …   Wikipedia Español

  • Kader Keita — Abdul Kader Keïta am 8. Dezember 2008 Abdul Kader Keïta (* 6. August 1981 in Abidjan) ist ein ivorischer Fußballspieler. Keïta spielte in seiner Jugend in verschiedenen Vereinen seiner Heimat, z. B. bei Africa Sports National Abidjan. Mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kader Keïta — Kader Keita Pour les articles homonymes, voir Keita. Kader Keïta …   Wikipédia en Français

  • Kader Keïta — Football player infobox playername= Abdul Kader Keïta fullname = Abdul Kader Keïta dateofbirth = birth date and age|1981|8|6 cityofbirth = Abidjan countryofbirth = Côte d Ivoire currentclub = Lyon clubnumber = 23 height = height|m=1.84 position …   Wikipedia

  • Kader Keita — Pour les articles homonymes, voir Keita. Kader Keïta …   Wikipédia en Français

  • Abdel Kader Keita — Kader Keita Pour les articles homonymes, voir Keita. Kader Keïta …   Wikipédia en Français

  • Keïta — Keita oder Keïta ist der Familienname folgender Personen: Abdul Kader Keïta (* 1981), ivorischer Fußballspieler Alhassane Keita (* 1983), guineischer Fußballspieler Ibrahim Boubacar Keïta (* 1945), Premierminister von Mali 1994 2000 Mamady Keïta… …   Deutsch Wikipedia

  • Keita — bzw. Keïta ist ein westafrikanischer Familienname; Keita ist außerdem ein japanischer männlicher Vorname.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”